WoW Pause

Wenn meine Questpartnerin Zirkinia nicht so plötzlich und unerwartet gestorben wäre dann würden wir jetzt so langsam mit WQ und Kriegsfronen ihre Chars ausrüsten. Ich selber habe ja schon weitgehend ausgerüstet aber ich hätte Spaß daran gehabt mit ihr die ganzen Quest zu machen und hätte die von mir genommen die noch nicht GS390 haben und gehofft daß da ab und zu eine Verbesserung heraus kommt. Ohne meine Zirkinia fällt das als Content komplett weg.

Ich habe ja schon letzte Woche geschrieben daß für mich der aktuelle Content „ausgespielt“ ist – zumindest für die Sachen die mich interessieren und die ich spiele. Bezahlt habe ich noch bis zum 23sten April und so wie es aussieht werde ich wohl erstmal nicht verlängern. Ich habe bereits in letzter Zeit die WQ komplett ausgelassen weil es wenig Sinn macht bei den gut ausgerüsteten auf RNG zu hoffen. Da sind die Chancen einfach zu klein daß es eine passende Verbesserung gibt. Und bei den schlecht ausgestatteten ist es mir in der Zwischenzeit egal ob die sich noch verbessern oder ob nicht. Sobald die Level-Quetsche kommt werden ja auch die Ausrüstungen wieder gequetscht und dann sind die Unterschiede vermutlich nur 1 oder 2 GS Punkte.

Dafür rentiert es sich nicht weiter auszurüsten.

Luna

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter World of Warcraft

Ausgespielt

Das aktuelle Addon habe ich für mich ausgespielt, d.H. die Inhalte die mich interesssieren und die ich spiele bieten nichts neues mehr. In meinem Fall ist das Leveln (ich habe 11 x 120er Chars), WQ und Kriegsfronten. Die beiden letzteren habe ich benutzt um meine Chars auszurüsten. Das ist weitgehend geschafft die meisten meiner Chars haben ca GS390. Natürlich gibt es da ein paar Nachzügler aber wir wissen doch alle daß es beim nächsten Addon so ziemlich egal ist was wir an Ausrüstung haben weil es vermutlich einen Level-Squish runter nach Level 60 geben wird und das bedeutet es gibt auch wieder einen DPS und Item-Squish. Was ich ziemlich hirnrissig finde weil die Ressourcen die man dafür verschwendet könnte man viel viel besser in neuen Content stecken. Was den Pappnasen aber nicht zu vermitteln ist.

Was war gut und was war schlecht in diesem Addon ? Inselexpeditionen waren meine große Hoffnung und haben sich als Mega-Flop erwiesen weil es nichts anderes war als eSport gegen die Zeit. Azerit ist für den Hintern und auch wenn ich Kriegsfronten spiele – der große Wurf waren sie nicht. An der Stelle fällt mal wieder auf wie nachteilig es ist daß es in WoW kein Housing gibt. In anderen Spielen ist daß immer eine Motivation was zu machen um sein Haus auszustatten.

So gibt es für mich derzeit nichts mehr zu tun in WoW.

Luna

11 Kommentare

Eingeordnet unter World of Warcraft

11 x 120er Chars

In der Zwischenzeit habe ich die letzten beiden Chars die ich normal mit meiner Zirki gelevelt hätte auf 120 gebracht. Das Leveln ging überraschend schnell obwohl ich jeden Elite gehauen habe und jede Kiste geöffnet habe wenn das auch die Zirki gemacht hätte. Und das obwohl ich ja nur halbe DPS hatte. Meine Erklärung dafür ist daß wir doch ganz ordentlich gechattet haben während unseres gemeinsamen Spiels und daß wir darum so „langsam“ vorangekommen sind. Aber wir hatten unglaublich viel Spaß zu zweit.

Mit dem Heilschami war es etwas schwerer als mit dem Warlock auf weil das Elemantar als „Pet“ schwächer ist als das was der Warlock so im Köcher hat. Ein paar mal habe ich den Quest-Elite nicht geschafft und mußte warten bis ein Mitspieler aufgetaucht ist. Der Warlock hatte das Problem zu keiner Zeit (auch weil der das Pet heilen kann). Das Solo leveln war ganz schön traurig auch weil während des Spieles immer wieder Erinnerungen an die Zirki hoch kamen wenn sie eine Quest „gruselig“ fand (oder ganz im Gegenteil) besonders mochte und sich immer gefreut hat wenn wir mit der nächsten Questgruppe zu dieser Quest gekommen sind.

Jetzt bin ich mit dem Leveln allers Chars in BfA durch (den Krieger kann ich nicht leiden und spiele ihn auch nicht).

Luna

Kommentare deaktiviert für 11 x 120er Chars

Eingeordnet unter Das echte Leben, World of Warcraft

Wie geht es weiter – Teil 3

Meinen Heilschami hatte ich ja schon mit der Zirki angefangen. Den habe ich dann also weiter gelevelt und er ist auch recht schnell auf 120 gewesen. Dann habe ich noch die Zonen leergequestet genauso wie ich es auch mit der Zirki gemacht hätte. Obwohl Heiler (ich wollte nicht umskillen hätte ich mit der Zirki auch nicht gemacht) kam der Schami überall gut durch. Bei den Elites habe ich halt das Ele gezogen und in den Handvoll Elitequests in denen das nicht ausgereicht hat hatte ich immer das Glück daß ein Mitspieler auftauchte und wir den Elite dann gemeinsam gehauen haben. Manchmal bin ich gestorben wenn das Ele zu schnell tot war aber alles in allem war es ok.

Etwas überraschend war daß ich gar nicht langsamer war obwohl nur noch halbe DPS am Start war. Andererseits bestand ein großer Teil unseres gemeinsamen Spiels auch aus Chat was denn am Tag so passiert war oder was im Fernsehen passiert war oder warum der letzte gemeinsame Spieltermin denn ausgefallen war. Vom Grunde her muß ich den Schami auch gar nicht mehr ausrüsten weil ich noch gar nicht weiß ob ich jemals wieder ein WoW-Addon kaufen und spielen werde. Das lasse ich noch offen was ich da denn mache.

Als letzter Char bleibt mein Warlock über um ihn nach 120 zu spielen – das gehe ich jetzt an.

Luna

5 Kommentare

Eingeordnet unter Das echte Leben, World of Warcraft

Wie geht es weiter – Teil 2

Ich habe ja geschrieben daß ich mich dafür entschieden habe meine letzten beiden Chars die ich normal mit meiner Zirki gemeinsam nach 120 gelevelt hätte in ihrem Gedanken nach 120 zu spielen. Ich stelle fest daß mir das ganz ordentlich schwer fällt. Zirki hat dieses Spiel geliebt (ganz anders als ich) und war so ungemein optimistisch und positv. Jeden Elite wollte sie beim Leveln auch hauen und jede Kiste hat sie aufgemacht und sich über den grauen Crap der da drinnen ist unfassbar gefreut. Das fehlt mir schon sehr. Ich habe mich entschieden zu den Zeiten einzuloggen zu denen wir immer unsere festen Spielzeit hatten. Da fällt mir das online sein aber schon ganz ordentlich schwer. Wir 2 haben einfach ganz unfassbar viel gemeinsame Zeit in diesem Spiel verbracht.

Für das gemeinsame Questen hatte ich mir die Klassen ausgesucht mit denen ich wenig Schaden mache weil ich ja wußte unser Schaden zu 2t würde ausreichen für jeden Mob und jede Quest. Alleine stelle ich jetzt mit diesen Klassen fest daß ich wieder sterbe weil die Zonen halt weitgehend als „Kriegsgebiete“ designed sind und weniger für ein entspanntes Spielen. Aber das ist ja weitgehend egal – ich weiß sowieso noch nicht ob ich nochmal ein Addon für dieses Spiel kaufen werde.

Das zeigt die Zukunft.

Luna

Kommentare deaktiviert für Wie geht es weiter – Teil 2

Eingeordnet unter Das echte Leben, World of Warcraft

Wie geht es weiter ?

Nach dem völlig überraschenden Tod meiner Zirki stellt sich die Frage wie es denn weiter gehen soll. An sich wollte ich ja das Spielen sofort einstellen. Dann wären die beiden letzten Chars die noch nicht 120 sind (und die ich mit meiner Zirki leveln wollte) auf dem Stand geblieben auf dem sie nun mal waren. Nach etwas überlegen habe ich mich dann dagegen entschieden. Zu Ehren meiner Zirki werde ich die beiden Chars noch nach 120 Leveln und dabei daran denken wie sie an dieser oder jener Stelle unbedingt einen Elite mitmachen wollte, vom Pfad abgewichen ist um ein paar Blumen zu pflücken oder wie wir gechattet haben während wir die Stufen hochgeklettert sind. Und weil wir auch nicht mit Stufe 120 mit dem Questen aufgehört haben werde ich auch mit diesen beiden Chars die Zonen leerquesten und alle Quests machen die ich auch mit der Zirki gemacht hätte. So richtig leicht ist das für mich nicht aber ich finde das ist eine schöne Geste um an sie zu denken. Und normal hätten wir das ja zu 2t gemacht und dabei das im Spiel genossen was uns beiden noch Spaß gemacht hat. Wir beide hatten da eine Nische für uns beide gefunden jenseits der Instanzen, Kriegsfronten oder Raids.

Ich vermisse meine Zirki !

Luna

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Das echte Leben, World of Warcraft

R.I.P. Zirkinia

Gestern ist meine Questpartnerin „Zirkinia“ mit der ich die letzten 13 Jahre so furchtbar viel Zeit in World of Warcraft verbracht habe um 15:17 Uhr gestorben. Im Gegensatz zu mir der immer kritisch und oft auch ein wenig ganz ordentlich pessimistisch bin war sie immer so optimistisch und voller Zuversicht. Am heutigen Sonntag wäre sie 44 Jahre alt geworden. Ich betrachte ja das Schreiben dieses Blogs als weiteres Hobby neben dem Hobby MMORPG aber ohne sie hätte ich nach meiner langen WoW-Pause beides wohl nicht mehr angefangen. Zusammen haben wir Worlord of Draenor gelevelt und Legion und mit 4 Chars jetzt auch BfA. Und wir hatten Spaß – nicht unbedingt an dem was uns Blizzard so angeboten hat sondern am gemeinsamen spielen, questen und leveln. Aus diesem gemeinsamen Spielen (schon seit 2006) ist eine wunderschöne und langjährige Freundschaft entstanden, wir haben zusammen so viel Spaß auch außerhalb der virtuellen Welt gehabt. Ich bin unendlich traurig darüber daß diese gemeinsame Zeit nun vorüber ist und ich kann mir noch gar nicht vorstellen wie es ohne Sie weiter gehen soll. Der Verlust wiegt schwer. Als Zirki seinerzeit von Laquini in die Gilde geholt wurde da hat sie Zirki „meinen Engel“ genannt. Und das war sie auch – für jeden der Sie gekannt hat.

Requiescat in pace – Zirkilein es war mir eine Ehre Dich kennen gelernt zu haben.

Luna

4 Kommentare

Eingeordnet unter World of Warcraft