Flop des Jahres – Teil 2

Am 23. Juni habe ich AoC das „Prädikat“ Flop des Jahres verliehen war aber gleichzeitg der Meinung daß die wirtschaftliche Basis gesichert sei.

Möglicherweise habe ich mich geirrt. In einer Pressemitteilung hat Funcom jezt bekanntgegeben daß daß Gaute Godager (immerhin Mitbegründer von Funcom) seinen Posten als „Producer and Game Director“ geräumt und das Unternehmen verlassen hat. Wenn ich so lange an einem Projekt (und in einer Firma) arbeite dann will ich normal ja auch daß mein Baby Erfolg hat. Wenn es etwas knirrscht dann gibt man sich halt Mühe und versucht den Sand aus dem Getriebe zu bekommen. Es ist eher die Ausnahme daß jemand das Herzblut daß er wegen einem Ziel vergossen hat einfach wegwirft nur weil das nur zu 85% oder 90% erreicht worden ist.

Anders sieht es aus wenn man noch meilenweit von seinem Ziel entfernt ist und man sich eingestehen muß daß es erst nach Jahren oder vielleicht sogar nie erreichbar ist. Der Abgang von Gaute erinnert mich an die ersten Abgänge bei Sigil oder bei Flagship. Und unabhängig wie meine persönliche Meinung zum Produkt „Aoc“ ist … jeder Wettbewerber weniger verschlechtert meine Position als Kunde.

Das (bittere) Ende eines Gaute Godager bei FunCom kann ich deshalb nicht gut finden.

Luna

Kommentare deaktiviert für Flop des Jahres – Teil 2

Eingeordnet unter Age of Conan

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.