Bye bye Safari

Seitdem es ihn gibt benutze ich Safari und ich habe ihn immer sehr sehr gerne benutzt. Ein schneller schlanker Browser der von meinem Apple sehr gut unterstützt wird – insbesondere funktioniert auch die Rechtschreibprüfung meines Betriebssystems innerhalb von Safari. Das hat dazu geführt daß jeder Text den ich im Internet geschrieben habe über meine die eingebaute Rechtschreibprüfung gelaufen ist.

Meinen Rechtschreibfehlern hat das ganz gut getan 🙂

Damit ist es jetzt vorbei. Die dramatische Zunahme an Flash-Trash auf fast jeder Website, der teilweise dazu geführt hat daß ich erst einmal 30sec lange beschäftigt war, den Müll wegzuklicken hat jetzt dazu geführt daß ich auf FireFox (mit allen Flash-Blockern die es so gibt) umgestellt habe.

Ärger im WoW-Armory oder in den WoW-Foren weil da jetzt auch bei jedem Aufruf das Geflacker nervt ? Werbe-Clips auf irgendwelchen Fan-Sites die man nicht wegklicken kann weil sie teilweise schon vom nächsten Werbe-Clip verdeckt werden ? CPU-Auslastung von 100% weil mein (etwas betagter G4) mit Bildschirm füllenden .h264 Flash-Clips überfordert ist ? Vorbei ! Aus und vorbei ! Ruhe ist wieder.

Leider kommt das meinen Rechtschreibfehlern nicht wirklich zu Gute … nicht wundern also wenn diese deutlich zunehmen.

Luna

3 Gedanken zu „Bye bye Safari

  1. Firefox 3.0.5 mit ABP und NoScript und alles ist wunderbar. Bevor es den Feuerfuchs gab, hatte ich den „Netcaptor“, ein Quasi-Aufsatz für den IE, ebenfalls mit reichhaltigen Möglichkeiten zum Blockieren von unerwünschten Inhalten. Und wenn’s den FF nimmer gibt, geh ich zu Lynx. Safari, pah! 🙂

Kommentare sind geschlossen.