Der NGE-Patch – Teil 2

Am 5. Oktober habe ich geschrieben daß WotLK (und der dazugehörige Patch3.0) bei mir diese starken Assoziationen zum NGE-Patch aus SWG auslösen … und dafür ganz ordentlich Widerspruch bekommen.

Wie war das nochmal mit dem NGE … wofür stand der nochmal ? Für
a) generelle Vereinfachung von Content
b) Jedi für alle

Und wie ist die Stimmung in WotLK jetzt 6 Wochen nach dem Start ? Hält sich in Grenzen würde ich sagen 🙂

5secrule
Nomadenseele
Mem
WoWszene.de

Ich denke noch immer ein MMO verträgt keine massiven, drastischen und schnellen Umbauten – egal ob Klassenumbau, Talentumbau oder Contentumbau. Als Entwickler muß ich mir vorher Gedanken machen und dann meine Visionen vorsichtig und behutsam umsetzen.

Die „Grundregel #1“ eines MMOs (die Spieler im Spiel halten) ist durchaus schwierig – auch weil sich der Markt so dramatisch verändert hat. Aber wenn man die „Grundregel #2“ (keine Nerfs) beachtet tut man sich deutlich leichter – dabei ist es am Ende egal ob es ein Nerf von Zauber/Talenten oder aber des Schwierigkeitsgrades ist. Zur Beseitigung von Ungleichheiten würde ich immer zu Buffs raten – im Falle des Casual Content hätte man sich für andere Lösungen als das nerfen des Raid-Contents entscheiden sollen.

Wenn man gewollt hätte dann hätte man aus dem NGE-Patch lernen können – man hat sich entschieden dies nicht zu tun. Noch ist nicht wirklich schlimmes passiert – SOE hat den NGE-Patch damals mit 50% seiner Abonnenten bezahlt.

Andererseits … 2/3 des NGE-Patches sehe ich auch mit WotLK erfüllt. Schauen wir mal ob das letzten Drittel auch noch eintritt.

Luna