WoW indiziert ! – Teil 2

Nachdem ich mich von der Überraschung die uns die Australier beschert haben erst einmal etwas erholt habe, frage ich mich „was ist da gelaufen ?“

WoW hat weltweit die „gleiche“ Einstufung ESRB-T für USA&Co, usk12 für die deutschsprachige Version, PEGI-12 für den Rest Europa. Dabei sind ESRB/PEGI Systeme bei denen sich Firmen selber bescheinigen wie schön und gut sie sind. Ein „richtiges“ Prüfverfahren wie es die usk hat ist den Amerikanern sicherlich ein Dorn im Auge. Nicht ohne Grund hat man „vergessen“ aus dem Startbildschirm der deutschsprachigen Version das „pegi-12“ durch ein usk12 auszutauschen.

Bei der EULA will man dann aber die Minderjährigen nicht mehr als Kunden sondern stellt diese komplett auf ihre Eltern ab. Neoliberale Wirtschaftspraktiken eben bei denen immer die anderen die Haftung übernehmen sollen für das was man selber produziert oder verkauft.

Australien prüft auch selber … und ist relativ unübersichtlich. G, G8+, PG, M, MA15+

Und für mich wenig nachvollziehbar.
Diablo bekommt MA15+
Call of Duty: World at War bekommt PG

Ich denke es wurden mit dem SchneeSturm Gespräche geführt wegen einer australischen Alterseinstufung. Der hatte aber keine Lust auf eine weitere nationale Einstufung und hat darauf verwiesen daß nach seiner Meinung Onlinespiele nach australischem Recht nicht klassifiziert werden müssen. Seiner Interpretation von australischem Recht wurde jetzt durch geschaffene Fakten der Boden entzogen.

Luna

Ein Kommentar

Eingeordnet unter World of Warcraft

Eine Antwort zu “WoW indiziert ! – Teil 2

  1. Shuhun

    Auch wenn du es wieder auf WoW runterrechnest. Die gleichen Probleme haben alle MMO´s in Australien. Alle haben einen Sonderstatus in der Bewertungsrechtlinien des „Classification Boards“ erkannt und sind somit um eine Bewertung gekommen bzw. konnten/durften nicht von selbigen Board bewertet werden.
    Diese rechtliche Grundlage wurde jetzt nach nur ein paar Jahren halt von einem Gericht als nicht richtig erkannt und nun besteht halt handlungsbedarf. Ob nun von Seiten Blizzards, EAs oder sonstigen Herstellern oder doch eher von Classification Board-Seite wird sich zeigen.