Tigole hat WoW verlassen !

Die ganze Zeit über habe ich es vermutet – die Anzeichen dafür waren einfach zu deutlich (für mich). Jetzt hat er es selber bestätigt – seine Zeit als Lead World Designer von WoW ist vorbei.

Überraschenderweise hat er seinen Abschiedsbeitrag in den englischen EU-Foren verfaßt – hat er denn keine Schreibrechte in den US-Foren mehr ? Es kommt ja nicht so häufig vor daß die Amis „bei uns“ posten. Ich war dann dann einmal so frei und habe auch meine Meinung veröffentlicht – im englischen Forum kann ich mit LunaHexe ja posten.

Wenn ich mir seinen Text anschaue dann stelle ich fest es ist mehr Rückblick als Ausblick. Er schaut auf diese 7 Jahre zurück und bedankt sich. Er läßt jedoch alles im Unklaren was seinen neuen Job bei Blizzard betrifft. Dabei wäre alles andere als ein „Lead World Designer“ ein Abstieg.

In der Vergangenheit hat sich ein zweites MMO für den Anbieter jeweils als furchtbar erwiesen. L2 hat L1 aufgefressen. EQ2 hat einem EQ1 den Todesstoß versetzt. Und mit LotRO/DDO hat Turbine letztenendes bewiesen daß es nicht möglich ist daß sich ein Anbieter auf 2 MMOs konzentriert. Am deutlichsten gesagt hat es der Chef von SOE, J.Smedley. Er meinte mehrfach „EQ2 war ein Fehler man hätte EQ1 weiter entwickeln müssen“.

Ob es ein zweites MMO aus dem Hause Blizzard jemals geben wird, das wissen wir wenn es in den Läden liegt – vorher nicht. Der letzte Mitarbeiter von Blizzard von dem bekannt ist daß er in Richtung dieses Projektes WoW verlassen hat das war „Shane Debri“. Von dem hat man in der Zwischenzeit nie wieder etwas gehört. Schaun wir mal ob einem Tigole das gleiche Schicksal droht. BTW … was wurde eigentlich aus einem Brad McQuaid ? 😉

Luna

12 Kommentare

Eingeordnet unter World of Warcraft

12 Antworten zu “Tigole hat WoW verlassen !

  1. Aus einem Brad McQuaid wird wohl das gleiche wie aus einem Richard Garriot oder Chris Roberts oder auch John Romero…auf Größenwahn folgt der Sturz in die Versenkung.

    Vermiss ich Tigole? ich weiß nicht…ich mochte sein gesicht nie und GhostCrawler scheint mir ehrlich und auskunftsfreudiger zu sein, aber verbockt wurde WoW am Ende von allen Beteiligten. So kann mans auch machen…das erste MMo langsam so zugrunde richten, dass alle verblendeten Blizzard-Fanboys (von denen es leider zuviele gibt) nur zu gerne zum neuen MMO (natürlich wieder ohne RPG) hüpfen.

  2. Socordia

    Spricht aber auch für Deine (?) Theorie, daß das B-Team Blizzard mittlerweile an WoW herumpfuscht (merken wir alle), und das A-Team am NextGEn-MMO arbeitet.

  3. er hat btw in beiden Foren gepostet, erst recherchieren dann schreiben

  4. nomadenseele

    Deine Antwort auf sein Schreiben war wirklich heftig und brutal..ich bin stolz auf dich.

  5. Ciandra

    mhh ich kann deine Antwort garnicht finden 😦 haben die das gelöscht?

  6. Ja, Seite 4 glaube ich. Sollte man dazu schreiben. Sehr gelungen.

    LG

  7. nomadenseele

    Seite 7, oder?
    Alle anderen: Wir werden dich vermissen. Luna: Hau bloß ab *kicher*.

  8. Pingback: Das Ende des A-Teams | Five Sec Rule

  9. Böses, Böses Luna 🙂

    BTW – Yitu hat in dem Zusammenhang eine schöne Aufstellung gemacht – die Analyse teile ich nicht ganz trotzdem lesenswert.
    http://ao-lai.blog.de/2009/02/14/apfel-faellt-weit-stamm-5572874/

    Luna

  10. Tanandra

    Armes „Next Gen MMO“. 🙂

  11. Danke LunaHexe 😉

    Wir sind halt alle Menschen mit verschiedenen Meinungen. So macht das Bloggen auch mehr Spaß – Sprich: Wir haben Gründe uns die „Köppe“ heißzudisktutieren. 🙂

    Viele Grüße aus Essen,

    Yitu