Das Ende des PvP in WoW – Teil 2

Vor nicht ganz einem 3/4 Jahr habe ich das Ende des PvP in WoW diagnostiziert und rückblickend danke ich ich habe Recht behalten. In der Zwischenzeit dominiert die eSport-Zone 1000winter derart daß sie schon generft wurde. Das hat aber das PvP nicht reanimiert. Auch das weltweite betreten der BGs hat nur marginale Spuren hinterlassen.

Ob die EU-weiten teilweise zusammengelegten Realmpools zur signifikanten Belebung beitragen können muß man abwarten. Derzeit kopiert man immer mehr aus Warhammer – man denkt sogar darüber nach ob man für die BGs künftig XP bekommen soll (und damit leveln kann). Bei genauerer Betrachtung kopiert man ganz ordentlich aus Warhammer das von vornherein das bessere PvP Konzept hatte.

Ob es langt um das brachliegende Interesse am PvP neu zu beleben muß die Zukunft zeigen. Für mich mach es eher den Eindruck als wären die Massnahmen stabilisierender und nicht belebender Art. Wenn ich PvP machen will und den Gemüseladen GOA (der keinesfalls an mehr ans Kundenorientierung wie der Monopolist aufweisen kann) auch ertragen kann, dann kann ich mich jederzeit für Warhammer entscheiden. Hauptvorteil dort bleibt (neben den besser laufenden Servern, der gleichzeitig besseren Grafik und dem mehr an Klassen) ein integratives Ausrüstungs-System. Egal wie ich meine Ausrüstung erwerbe in Warhammer ist die erworbene Ausrüstung wettbewerbsfähig in PvP und PvE.

Das ist unschlagbar und an der Stelle ist WoW einfach nicht wettbewerbsfähig.

Luna

11 Kommentare

Eingeordnet unter WaRhammer, World of Warcraft

11 Antworten zu “Das Ende des PvP in WoW – Teil 2

  1. Goa

    Würde mich jetzt nur mal interessieren wie dur „brachliegendes Interesse“ definierst 😉

    Also auf meinem Server (Proudmoore) laufen von jedem BG im Schnitt zwischen 10-15 so das die Invitezeit meist unter einer Minute liegt.

    Tausendwinter ist immer überlaufen, unter mindestens 3-4 Schlachtgruppen auf Allyseite gehts da erst garnicht los.

    Was die Arenen betrifft kann ich es schlecht einschätzen, aber zumindest passiert es mir selten das ich mehrmals hintereinander auf dasselbe Team treffe, also scheinen auchhier genug Leute unterweg szu sein…

    Also zusammenfassend ist zumindest bei uns im PVP nicht weniger los als zu BC Zeiten.

  2. „brachliegendes Interesse“ = 0-5 AVs derzeit (unabhängig von der Tageszeit) im Vergleich zu 30-50 AVs früher. Wartezeit bis zu 10min-15min. Und dann auch weiterhin 39-12 Spiele die die Allianz zwar leicht gewinnen kann die aber von Ausgewogenheit und Spielbalance WEIT entfernt sind.

    Du machst auch einen Fehler wen Du annimmst Arena hätte auch nur im entferntesten etwas mit PvP zu tun. Arena ist klassischer eSport ähnlich der eSport-Wettbewerbe der ESL.

    Und Tausendwinter ist im Hinblick dessen daß es auch dort um eSport-Ausrüstung mit Arena-Wertung geht eher ein „eSport-Hybride“ als PvP-Zone.

    Luna

  3. Almalexia

    Ich betreibe mittlerweile auch kein PVP mehr, was eigendlich schade ist, da das mal der Aspekt des Spiels war, der mir am meisten Spass gemacht hat.

    Ich für meinen Teil kann nur sagen, dass es Blizzard mit ihrer Mentalität einfach verkackt hat. Seit WoW Classic kamen zwei Schlachtfelder hinzu, beide von der Optik her absolut hässlich und vom Spielprinzip her auch nicht gerade überragend, dementsprechend unbeliebt sind das Auge und der Strand auch. Wenn Blizzard einfach alle sechs Monate oder so nen hübsch designtes BG rausbringen würde (es muss nicht jedes mal ein neues Spielprinzip sein, man kann auch mehr als eine Capture-the-Flage-Map anbieten) wäre die Begeisterung für PVP sicher größer.

    Stattdessen bekommt man diverse verschiedene Arenen mit diversen Mänglen im Aufbau à la Feuerwände oder natürlich die überaus beliebten Säulen, in denen es dann meistens nur darum geht, die Architektur auf möglichst unfaire Art und Weise zu nutzen um zu gewinnen.

    Tausendwinter find ich persönlich übrigens auch eher bescheiden, da wird noch derber Gezergt als im AV, was die Leute daran alle so toll finden konnt ich bis heute irgendwie auch noch nicht nachvollziehen.

    Unterm Strich bietet mir das PVP also seit Jahren nichts neues, weil alle Spielinhalte die hinzu gekommen sind irgendwie einfach größtenteils Scheiße sind und da ich die alten Sachen mittlerweile zur Genüge gesehen hab, sehe ich keinen Grund heutzutage noch PVP zu betreiben.

  4. Goa

    Gut dann ignorier ich die Arena mal^^

    Ok AV sinds bei uns auch eher 10 Spiele die laufen, die invitezeit beträgt trotzdem um die 1 Minute, wenn man mal vonn SOnntag frü oder so absieht. Das es weniger sind als früher kann aber auch einfach dran liegen das Alterac inzwischen deutlich schneller vorbei ist, bei uns gehen die selten länger als 15 min, während ein BC Standard AV ne knappe halbe Stunde bis 45 min ging.

    Strand der Uralten finde ich im Gegensatz zu Alma auch ein sehr schön designtes BG, und vom Spielprinzip ebenfalls sehr unterhaltsam. Wenn man davon absieht das die Allies es immer noch nicht schnallen das die Kanonen ihren Sinn haben, aber da könnt ich mich in jedem BG aufregen. Aber das ist wohl auch eher eine Geschmacksfrage, da aber grundsätzlich immer mehr Strand-BGs offen sind als andere denk ich schon das es an sich ganz gut angenommen wird.

    Und wenn in 1KWinter nur gezergt wird hat das meistens auch zurfolge das man verliert, das sich die Leute hier nicht besser absprechen kann man nun leider nicht Blizzard anlasten.

    Alles in allem finde ich das PVP in WoW für ein Spie,l welches PvP ja nur als eine möglichkeit von vielen anbietet, durchaus gelungen. Für einen Hardcore-PvPler mag es nicht das Gelbe vom Ei sein, aber die sind wohl auch eher bei GuildWars oder WAR zu finden.

  5. Lewi

    Ja wo sind sie hin die 4-5 Stunden AV Schlachten… Mittlerweile entscheiden 2 Spieler ein AV! Mein Arbeitskollege (Tank) und ich (Heiler) posten anfangs „Bitte 5-6 DDs mit vor“.. Sofern es keine erkenntnisresistenten Balindaprügler sind, folgen sie uns auch..
    Maximal 7-8 Minuten später liegt der Boss od. eben halt nicht.

    Wenn man es nicht drauf anlegt, dann sieht man doch im AV nicht mal mehr einen der Gegnerfraktion in Reichweite seiner Zauber.
    Mir fehlen aber dennoch die 2 Stunden Schlachten um einen Friedhof. War ab und an ziemlich witzig.

    Bei uns wird in Tausendwinter in keinsterweise gezergt. Zumindest der Großteil hat es mittlerweile verstanden, wie man effektiv und schnell gewinnt. Da ich Horde spiele, kommt es natürlich auf die Tages-/Nachtzeit an.

    Ich habe WAR nur zur Beta gespielt und bin ehrlich, ich mochte es nicht. Die Vergleiche zu WoW waren immer wieder da und warum ein neues Spielsystem lernen, wenn ich das alte eigentl. gar nicht soo schlecht finde. Zumindest macht mir WoW immer wieder Spass und ich verbringe nach wie vor meine Zeit gerne Ingame.

    Viele Grüße
    Lewi

  6. Bei uns wird in Tausendwinter in keinsterweise gezergt. Zumindest der Großteil hat es mittlerweile verstanden, wie man effektiv und schnell gewinnt.
    ____

    Ich habe schon Tausendwinterseeschlachten (hat jemand Lust auf Hangman?) erlebt, da hatte die Allianz nicht einmal mehr Werkstätten.
    Eigentlich hat man durch den Wochenrythmus der Quests gemütlich Zeit, sie zu erledigen, aber gerade Mittwochs kann man es vergessen – alles igelt sich in der Festung ein, niemand erobert. Dazu kommt, dass die Horde massiv Bugs ausnutzt (als wir das Mal versuchten, war es komischerweise nicht möglich), und sofort mit 15 Panzern anrollt.

    ____

    Strand der Uralten finde ich im Gegensatz zu Alma auch ein sehr schön designtes BG, und vom Spielprinzip ebenfalls sehr unterhaltsam. Wenn man davon absieht das die Allies es immer noch nicht schnallen das die Kanonen ihren Sinn haben, aber da könnt ich mich in jedem BG aufregen. Aber das ist wohl auch eher eine Geschmacksfrage, da aber grundsätzlich immer mehr Strand-BGs offen sind als andere denk ich schon das es an sich ganz gut angenommen wird.

    ____

    Auch wenn ich den Strand nicht begriffen habe – war zuwenig dort bis jetzt – fand ich ihn immer ganz witzig.

    ____

    Seit WoW Classic kamen zwei Schlachtfelder hinzu, beide von der Optik her absolut hässlich und vom Spielprinzip her auch nicht gerade überragend, dementsprechend unbeliebt sind das Auge und der Strand auch.

    ____

    Ich habe immer sehr gerne Auge gespielt, mir hat es Spaß gemacht.

  7. Warhammer mit mit dem T1-BG des Imperiums „Nordenwacht“ das (für mich) beste BG aller Zeiten (und graphisch schön ist es auch noch).

    Ich kann damit Ausrüstung erwerben die auch zum PvE-Leveln geeignet ist.

    Es ist der Vergleich mit dem PvP-Spezialisten der dazu führt daß WoW hier so schlecht abschneidet. Der US-Hersteller Mythic macht an der Stelle einen sehr sehr guten Job.

    Es ist der EU-Anbieter GOA der diesen Eindruck dann wieder zerstört.

    Luna

  8. Tanandra

    Bye PvP… Todesstoss Arena-Abhängigkeit.

    Ich hab gern BG-PvP gespielt… aber ich hab Arena gehasst.
    Wenn man PvP-Ausrüstung nur über Arenen bekommt.. mit Mindestratings, die nur mit Perfekten Setup zu erreichen sind, mit einer Story (Arenakämpfe), die nix mehr mit dem Aspekt des Konfliktes Allianz-Horde zu tun haben…

    Blizz hats versaut.

  9. Hallo Lunahexe,

    gib WAR einfach noch eine 2. Chance. Versuche einen Char auf Drakenwald (Oder) zu spielen. Blogger Carschti und Yitu sind in einer Gilde… Wärst Willkommen. 😉

    Yitu

  10. Yitu, muß man eigentlich vom Konzept her bei WAR in einer Gilde sein oder geht es auch ohne? Ich liebäugel aj schon mit dem Spiel… .
    ____

    Es ist der Vergleich mit dem PvP-Spezialisten der dazu führt daß WoW hier so schlecht abschneidet. Der US-Hersteller Mythic macht an der Stelle einen sehr sehr guten Job.
    …..

    Seit der Arena bzw. Abhärtung haben die BGs bei mir auch deutlich an Attraktivität verloren und bis auf Warsond finde ich sie immer noch toll. Nur kommt zur Arena-Rüstung hinzu, dass man gegen DKs kaum Chancen hat und Palas ganze Gruppen beschäftigen – wobei die Palas es noch mehr als die DKs geschafft haben, mir endgültig den Spaß am PvP zu rauben. Blizzard versucht ja nicht einmal mehr, eine Klassenbalance hinzubekommen… .

  11. Ich spiele seit neuestem eine Retri/Ele Kombination in der Arena. Der Burstschaden ist so abartig, dass unsere Spiele meist innerhalb von 15-20 Sekunden entschieden sind.

    Jedoch muss ich Seele recht geben, die Klassenbalance ist mittlerweile echt schwierig. Bei den gefühlten 40% Rogue/Disci Kombos kommt mir echt das große kotzen. Hast du auch noch 2 die wirklich die Tasten beherrschen, kannste dich ruhig schonmal mit dem nächsten anmelden beschäftigen.

    Aber ok, Spass macht es mir dennoch.

    Und Palas im BG.. Ohne Worte.. Flügel – Bob – von vorne..

    Eventuell sollte ich WAR ja doch nochmals eine Chance geben, ich hab ja noch 3 Wochen Urlaub 🙂