Schneller Leveln ? Teil 2

Das „Problem“ mit dem Leveln schein für den Monopolisten ein massives zu sein. Jedenfalls soll schon mit 3.2 weitere Maßnahmen ergriffen werden um es massiv zu beschleunigen, nämlich durch dramatische Änderungen bei den Reittieren. Danach soll es

    Langsames Reiten schon ab 20 geben (derzeit 30, ursprünglich 40)
    Schnelles Reiten schon ab 40 (früher 60)
    Langsames Fliegen ab 60 bekommt mit 150% eine 2 1/2 fache Geschwindigkeit (früher ab 70 mit 60%)
    Die BoA-Sachen bringen künftig 20% mehr XP (neue Brustteile die nochmals 10% Bonus geben)

Nur das schnelle Fliegen und die Manipulationen (Kaltwetterflug, Dünne Luft, etc) um die dummer Fliegerei wieder aus dem Spiel zu bekommen bleiben noch unverändert. Mit diesen Maßnahmen bewegt sich das Spiel immer weiter vom RPG und dem Prozess des Levelns weg hin zu mehr RTS Endgame.

Offensichtlich geht man beim Monopolisten davon aus daß sowieso alle die gerne wie in einem RPG leveln in den letzten Jahren das Spiel ausprobiert haben und versucht jetzt die letzten anzusprechen die bislang widerstanden haben.

Das kann ziemlich in die Hose gehen. Das schnelle Leveln kann die Design-Fehler aus TBC und WotLK nicht reparieren. Daß der Monopolist trotzdem diesen starken Fokus darauf hat zeigt mir daß es eine Menge Kunden gibt die WoW anspielen, es schlecht finden und wieder aufhören.

Die sollen jetzt schneller nach 80 geprügelt werden und dort sehen wie toll das Panzer fahren ist. *roflcopter*

Luna

4 Kommentare

Eingeordnet unter World of Warcraft

4 Antworten zu “Schneller Leveln ? Teil 2

  1. Socordia

    /sign

    Wenn wir keine Lust mehr auf 80er-Content haben, twinken wir gerne und viel. Leider sind die Chars jetzt schon, selbst ohne die 10%-Boni, viel zu schnell in hohen Levels.

    Die Mount-Geschichte begrüße ich allerdings, das tut dem RPG bzw. dem Erlebnis auch keinen Abbruch. Ein Brachland war früher schon _extrem_ groß und langatmig, und ist es immer noch, z.B. wenn ich für eine einzige Questreihe viermal zwischen XR und den Windviechern im Norden pendeln muss, oder für die Späherquest durch ganz Ashenvale durch muss: Da ist schnell viel Zeit tot, ohne daß man irgendetwas getan hat.

  2. Montbron

    Aber warum nicht das Brachland mit neuen Quests beleben?
    Soll Blizz doch für Twinker die Möglichkeit des nackten 80ers einbauen. Geht doch eh nur um den Raidcontent.

  3. Die Mount-Geschichte begrüße ich allerdings, das tut dem RPG bzw. dem Erlebnis auch keinen Abbruch

    Das sehe ich anders, die Welt wirkt zu Fuß wesentlich bedrohlicher, als wenn ich reite, gerade Neuankömmlinge werden die Athmosphäre nie erleben. Ich nutze, wenn ich alleine bin, mit meinem Druiden noch auf 41 nicht das Mount, sondern nur die Reisegestalt und habe durchaus das Gefühl, dass ich so einen engeren Kontakt zur Umwelt habe.

    Leider sind die Chars jetzt schon, selbst ohne die 10%-Boni, viel zu schnell in hohen Levels.

    Was sich wiederum sehr negativ auf ihren Ruf in den Städten auswirkt. Irgendwie beißt sich der Hund in den Schwanz: Ich mag den Char, also will ich ihn möglichst schnell auf 80 spielen, gleichzeitig schade ich ihm dabei aber auch.

    Wenn man dagegen nur schnell einen Farm-Jäger großziehen möchte, ist es wieder ideal.

  4. Cuchu

    Ich habe nach einem Jahr WoW Pause wieder angefangen und bin an nur vier Abende fünf Level
    aufgestiegen, sollte es mich freuen?

    Als Twink oder jemand der noch nie MMOs gespielt hat vielleicht.
    Mir gefällt dieses eben nicht. Die Map ist gerade erst grob erkundet schon geht’s zur nächsten.

    Erstaunlicherweise sind viele Quests sehr spannend, was bei so einer hohen Level Geschwindigkeit einem kaum auffällt.

    In den Startgebieten bin ich häufig mehrere Stunden alleine rumgelaufen und habe nur hin und
    wieder jemanden getroffen der seinen xten Twink hochlevelt.

    Im spiele design kann etwas nicht stimmen wenn es nur aus Raiden,Twinks und Arena besteht.

    In den meisten MMOs sind zum Glück die Entwickler der Meinung das wenn Hunderttausende Spieler es geschafft haben, es bei Dir auch funktioniert.

    Leider sehe ich daß man in WoW meist alles alleine machen kann, was zu einer großen Anzahl
    von Usern führt aber die Atmosphäre darunter leidet.
    Die meisten Spieler halten sich in Instanzen
    oder den Städten auf, der Rest wirkt ausgestorben.

    Ich denke das wars nach diesem Monat wieder, da ich weder Zeit noch Lust auf Raids oder Arena
    habe.

    In GW oder Eve gibt es zwar weniger Spieler aber hier findet man als Neueinsteiger schnell
    Anschluß und ein angenehmeres Klima.