Stop Zensur

Asak hat mit ziemlich dickem Hals ein Bild gemalt. Ich helfe mal bei der Verbreitung.

stop_zensur

Luna

23 Kommentare

Eingeordnet unter Das echte Leben

23 Antworten zu “Stop Zensur

  1. Es haben sich einfach zuwenige Leute dafür interessiert, es war schon schwer der Pedition aus dem Weg zu gehen, aber was sind schon 130.000 Unterschriften von 80 Millionen potentiellen?
    Die Umfragewerte, die die CDU untermauern das Desinteresse an persönlicher Freiheit weiter.

  2. carschti

    Betroffene Hunde bellen?

    Wenn man nichts zu verbergen hat, warum sollte einem das Gesetz dann stören?

  3. Ich erlaube mir mal Martin Niemöller zu zitieren:

    „Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen, ich war ja kein Kommunist.
    Als sie die Gewerkschafter holten, habe ich geschwiegen, ich war ja kein Gewerkschafter.
    Als sie die Sozialisten einsperrten, habe ich geschwiegen, ich war ja kein Sozialist.
    Als sie die Juden einsperrten, habe ich geschwiegen, ich war ja kein Jude.
    Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte.“

    Es macht möglicherweise Sinn gegen Dinge zu protestieren obwohl man nicht betroffen ist.

    Luna

  4. In Berlin, Hamburg, München, Düsseldorf, Frankfurt, Hannover und weiteren Städten finden deshalb am Samstag, 20. Juni 2009, um 12:00 Uhr Protestdemonstrationen statt. Genauer Ort sowie das Programm finden sich auf http://www.LoeschenStattSperren.de (Klick). Die Piratenpartei ruft alle demokratischen Kräfte auf, sich an diesen Veranstaltungen zu beteiligen.

    ITSicherheit

  5. Betroffene Hunde bellen?

    Wenn man nichts zu verbergen hat, warum sollte einem das Gesetz dann stören?

    Dann denke Über folgende Zeilen in Spiegel-Online nach:

    Einzig und allein zur Bekämpfung von Kinderpornografie sei das Zugangserschwerungsgesetz gemeint, beteuerten Regierungsvertreter noch in der Debatte vor der Abstimmung. Wenige Stunden später preschte ein CDU-Abgeordneter vor: Eine Ausweitung auf so genannte Killerspiele werde „ernsthaft geprüft“.

    „In jedem Fall sollte aber meines Erachtens in der Debatte, welche Maßnahmen zur Gewaltprävention ergriffen werden, die von den Bundesministern von der Leyen und Schäuble vorgeschlagene Sperrung von kinderpornografischen Seiten im Internet mit Blick auf Killerspiele neu diskutiert werden.“

    „Rechtsfrei“ ist das Internet in Bezug auf indizierte Spiele in keiner Weise: In Deutschland greift ein System der Altersfreigaben, indizierte Spiele landen auf legalen Wegen erst gar nicht auf dem Markt. Bei den in der Diskussion immer wieder genannten Spielen geht es jedoch zum Teil um Titel, die in Deutschland mit oder ohne Jugendfreigabe zu haben sind. Damit geht es also eigentlich nicht darum, den Zugang zu illegalen Inhalten zu unterbinden, sondern um eine Verschärfung der Kriterien für Jugendfreigaben und damit verbundene Verbote. Das wegen seiner Bekanntheit in öffentlichen Diskussionen immer wieder genannte Counter-Strike hat in Deutschland eine Altersfreigabe ab 16 Jahre.

    World of Warcraft & Co. tauchen auch immer wieder als Sperrkandidaten auf. Wenn dudich eines Tages nicht mehr in dein geliebtes WAR einloggen kannst, nur weil du in Deutschland lebst, werde >ich<die letzte sein, die mit dir (und allen anderen, die nicht unterschrieben haben) Mitleid haben.

  6. asak2

    Danke Luna, dass du so bereitwillig mitmachst; ich hoffe im Laufe des Tages noch ein paar mehr Seiten mit dem Schild zu sehen. Bei mir bleibt’s bis zu den Wahlen stehen, selbst wenn es mich Leser kostet.

    @carschti:
    Versteh doch endlich, es geht hier nicht um Kinderschutz, wie so oft gesagt wurde. Schau nen Blick in die Kriminalstatistik 2008 von letzter Woche, dann erkennst auch du, dass „Sperren für KiPo im Net“ so ziemlich das Letzte sind, was wir da brauchen. Diese Verbrechen machen beim Kindesmissbrauch nicht einmal 1% aus. Selbst wenn du also JEDE Form von KiPo aus dem Net entfernen würdest, wäre 99% weiterhin vorhanden. Bäm.

    Der einzige Grund für dieses Gesetz war es, eine Infrastruktur zur Zensur zu schaffen. Urheberrechtsverletzungen? Killerspiele? Zack, kann man alles sperren, ganz plötzlich. Bisher hat uns unser GG davor bewahrt, ohne dass das Net jemals ein rechtsfreier Raum gewesen wäre (das Argument ist ja SO dämlich…).

    Ansonsten: Luna hat’s mit Herrn Niemöller schon gesagt. Die Geschichte wird sich ständig wiederholen. Ständig wiederholen. Ständig wiederholen.

  7. Damit wird nicht nur der Artikel 5, ein paar weitere Paragraphen des Grundgesetzes, zahlreiche Demonstranten, Bürgerinitiativen, unzählige Blogger und die stärkste Petition seit Bestehen der Bundesrepublik mit 134.000 Mitzeichnern völlig ignoriert und übergangen, sondern auch ein Grundpfeiler der Demokratie ausser Kraft gesetzt: Die Gewaltenteilung. Nun kann das BKA walten, wie es will, ohne richterliche Kontrolle.


    MrArkadin

    Wie eine Grundgesetzverletzung gleich welcher Art jemanden egal sein kann, werde ich nie verstehen.

  8. Zirkinia

    Die Politiker haben echt sorgen. Anstatt solche Kinderschänder mal vernünftig wegzusperren oder in solchen Fällen eben mit anderen Strafen arbeiten, nein, da kommt so einer nach 2 1/2 Jahren wieder auf Bewährung frei und macht gleich weiter, ohne das sowas jemand mitbekommt. DA SOLLTEN SIE ANSETZEN! DENN SOWAS WÜRDE WOHL EHER ABSCHRECKEN. Ich könnte bei sowas immer Kotzen. Aber einer, der 100 € Steuer hinterzogen hat muss für 1 Jahr ins Gefängnis. Die spinnen die Römer

    @ Luna, sorry Süsser aber bei sowas muss ich KOTZEN!!!

  9. Socordia

    „Betroffene Hunde bellen?“

    Carschti. Meinen Respekt. Großes Kino, Du hast verstanden.

  10. Socordia

    Ahso, auch wenn Dein „Betroffene Hunde bellen?“ ungefähr die schwerste Beleidigung ist, die mir in den vergangenen Jahren jemand an den Kopf geworfen hat, hab Dir noch was rausgesucht, Carschti:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Gewaltenteilung

    Lies einfach mal den ersten Satz im Fließtext, und wenn Du in der Lage dazu bist (ich zweifle leider), vielleicht auch den Rest des Artikels, und versuch zumindest, ein wenig drüber nachzudenken.

  11. Malygon

    Die Sache mit der Kinderpornographie ist ja nur ein reines Sprungbrett… man kann ja öffentlich nicht sagen dass man gegen eine solche Zensur ist sonst wird man gleich von allen als Kinderschänder oder ähnliches angemacht…. Dass ist einfach nur Irrsinn….

    Da ich gerade ein wenig zwischen Tür und Angel bin und mir nicht die Zeit nehmen kann nochmal genau zu recherchieren ist das folgende ein wenig wage aber dennoch: Es gibt mindestens ein anderes Land welches auch Internetzensur hat die auch aus dem gleichen Grund eingeführt wurde, zur Sperrung von Kinderpornographie… Es sind aber Listen ins Internet gelangt auf denen die gesperrten Seiten aufgeführt sind (ich glaube eine der Websites wo man diese Listen findet hieß Wikileaks) und auf diesen Listen wird klar dass nicht nur Kinderpornographie gesperrt wurde sondern auch politische Gegner oder Seiten von oder über Homosexuelle. Und das weiß ich weil ich das schonmal recherchiert habe mir fällt nur das Land nicht ein… Australien glaub ich…

    Es geht hier nicht darum ob man auf KiPo steht oÄ. es geht darum, dass das der Anfang der Zensur ist… und jetzt kommen die mit Gewaltspielen… WTF? Ich meine mal im ersnt KiPo kann man ja noch nachvollziehen dass ist illegal aber Gewaltspiele? Wisst ihr wenn mich etwas wütend macht (und das ist nicht leicht) dann ist es sowas…. Sollte ich jemals Amok laufen dann entweder bei der Bild-Zeitung oder bei den denen die wir den Beginn der Zenstur zu verdanken haben. Achja und ich würde vorher alle meine Festplatten schreddern und jegliche Beweise dass ich irgendwelche mehr oder weniger gewalttätigen Spiele besaß vernichten und mir dann sämtliche Folgen der Teletubbies runterladen und auf meinen PC packen und dann auch sämtliche Ausgaben der Bild (irgendwer wird das sicher irgendwo eingescannt haben) und DANN will ich sehen was die Nachrichten über meinen PC sagen…

  12. Socordia

    Malygon spricht von Australien, deren Liste auf Wikileaks gelandet ist – mit dem Ergebnis, daß jemand, der nun _tatsächlich_ an KiPo interessiert ist, genau weiß, auf welchen Seiten er fündig wird.

  13. Wobei selbst Wikileaks bereits zeitweise gesperrt war und es dort Hausdurchsuchungen gab.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Wikileaks

  14. Cuchu

    Seit weit über einem Jahr bin ich durch den CCC auf diese Pläne aufmerksam geworden,was ich noch als Theorie von Verschwörungsanhängern belächelt habe wurde später durch
    den cczwei und infokrieg.tv bestätigt.
    Da habe ich angefangen mich dafür zu interessieren.
    Was ich gesehen habe ist, das nahezu Jede Anzeige gegen Kinderpornographie im Sand
    verlaufen ist. Die meisten Server (auch in der EU) funken fröhlich weiter.

    Wozu also eine einfache Sperre?

    Seit jeher haben Politik, Industrie und Medien Hand in Hand zusammengearbeitet.
    Da ist ein freies Medium wie das Internet nur ein Furunkel in dieser Kette.

    Keiner hat natürlich was gegen die Verfolgung von Pädophilen, wenn ich aber versucht
    habe in meiner Straße über die Gefahren einer Internetzensur zu sprechen wurde ich
    angeschaut als wäre ich selbst einer von diesen Pädophilen oder einer dieser Verschwörungs-Spinner.

    Freud würde sich bestimmt darüber freuen wie leicht man Menschen noch nach all den
    Jahren manipulieren kann.

    Dabei ist es nicht die Internetsperre die das Problem ist.
    Es ist nur der erste von vielen Schritten.
    Gerüchte besagen das die Bundesregierung plant Proxy-Server bei allen I-Net Providern über 10000 Kunden aufzustellen. Damit wäre die Kontrolle lückenlos.

    Nun, da ist es doch viel Interessanter sich das Maul zu zerreißen über ein von Diktatur geprägtes Land wie dem Iran, anstatt sich Gedanken über eine Demokratie zu machen wo gerade versucht wird das Grundgesetz bis zum brechen zu verbiegen.

  15. carschti

    Herrlich, wie sie alle gegen kleine unschuldige Hundchen schießen, vor allem Socordia sei für fehlende Umgangsformen gedankt.

    Ich halte allerdings das ganze Gezetere gegen die Internetzensur für ausgemachten Populismus…und scheinbar ist es genauso „in“ wie Obama Honig ums Maul schmieren.

    Dass die Zensurpläne an sich scheiße sind, sollte klar sein. Sich aber HINTHERHER über etwas aufzuregen, was man vor 4 Jahren schon durch seine STimme beid er Wahl hätte verhindern können (und CDU/SPD & Konsorten haben schon vor 2005 mit solchen Plänen geliebäugelt), halte ich für leicht daneben.

    Und wenn man dazu sagt, dass durch das lustige Zensurgesetz die Freiheit des Bürgers eingeschränkt wird, frage ich mich, wie man den bisherigen Zustand nennt? Es gibt schon seit jeher eine Zensur durch die Gesellschaft (und Massenverblödungsvorreiter BILD). Freie Meinungsäußerung bzw. das Recht dazu gibt es nur auf dem Papier, reel gesehen gab es sie weder im derzeitigen Staat noch in den vorher auf diesem Gebiet präsenten Staatsformen (BRD, DDR, Drittes Reich, Kaiserreich etc. blablubb). Nur macht man heutzutage Kritiker anders mundtot.

    Und weil hier noch das Thema Killerspiele eingebracht wurde: die Positionen der Parteien bezüglich dieses Themas sind auch schon lange bekannt (weshalb ich aus Gamersicht damals die PDS favorisiert habe).

    Um es kurz zu sagen: Das Ding mit der Internetzensur ist durch, ändern kann man es mit der derzeitigen Regierung nicht, seine Meinung zu diesem vorsommerlichen Wahnsinn seitens der Politik kann man am besten bei der Wahl ausdrücken wobei die meisten Wähler sowieso wieder die üblichen Verdächtigen oder garnicht wählen.
    Eine Änderung des Zensurgesetztes auf Drängen des Volkes halte ich für wenig aussichtsreich, da sich zum einen zu wenige Leute daran beteiligen würden und zum anderen würde so etwas aufgrund der vorgeschriebenen Vorgehensweisen zu lange dauern.

  16. Malygon

    @Carschti

    Auch wenn du dich mit dem ersten Post nicht gerade beliebt bei mir gemacht hast (weil das war eindeutig eine schwere Beleidigung) sprichst du mit dem letzten doch etwas Wahrheit.

    Ich sehe zwar im allgemeinem die Meinungsfreiheit nicht stark eingeschränkt aber es wird schnell klar dass dies nicht der Beginn der Zensur ist sondern nur ein Schritt den vielen Leuten auffällt. Immerhin werden schon seit Jahren Computerspiele zensiert und Inhalte herausgeschnitten oder abgeändert. Dies könnte man auch als eine Art Vorschrift sehen, was man uns erlaubt zu sehen oder nicht.

    Außerdem wenn man das ganze sachlich betrachtet: Wenn man gegen Kinderpornographie im Netz vorgehen will gibt es keine andere Möglichkeit als Zensur. Denn das was wir hier in Deutschland als Kinderpornographie bezeichnen mag in anderen Ländern legal sein. Denn in anderen Ländern ist die Grenze ab welchem Alter solche Aufnahmen als legal gesehen werden teilweise geringer. Da wir ja solche Seiten schlecht löschen können ist die einzige Möglichkeit gegen solche Seiten vorzugehen die Zensur der Seite durch Deutsche Internet Provider.

    Richtig? Richtig?

    Falsch!
    Denn eine solche Sperre hilft sehr warscheinlich kaum. Gegen die richtigen Paedophilen wird das nicht helfen, denn die haben schon kinderpornopraphisches Material auf ihrem Rechner oder andere „geheimere“ Quellen wo sie das herkriegen als solch öffentliche, frei zugängliche Seiten die man vermutlich sperren wird. Die einzigen Personen gegen die das hilft sind „Gelegenheitspaedophile“ oder Leute die aus Versehen oder durch Zufall auf solche Seiten stoßen. Außerdem wie schon so oft zitiert „damit ist keinem Kind geholfen“ was auch stimmt, aber man kann ja auch nicht gegen andere Länder vorgehen wo das legal ist…

    Also was wäre dann die richtige Wahl? Ich fürchte leider das weiß ich nicht aber ich habe auch nur einen Realschulabschluss und keine Politik studiert. Das einzige was ich habe ist gesunder Menschenverstand und der sagt mir dass eine solche Zensur nur Schwachsinn ist.

    Gut eine andere Möglichkeit wäre die Ressourcen die man jetzt für solch schwachsinnigen Sperrungen verwendet dazu zu verwenden stärker gegen Kinderpornoprahie innerhalb von Deutschland vorzugehen. Aber hier weiß ich nicht wie stark das möglich ist. Das ganze soll ja nicht so enden wie „Operation Ore“ in GB. ( http://www.pcpro.co.uk/features/74690/operation-ore-exposed.html )

    Es kommt mir einfach nur wieder so vor, wie auch bei der Sache mit den „Killerspielen“, dass das ganze von Leuten entschieden wurde (von mir auch in der Öffentlichkeit als „Alte Säcke“ bezeichnet), die keine Ahnung davon habe, wie das Internet funktioniert, oder jemals ein „Killerspiel“ gesehen haben (das betrifft mich ja, anders als die Sache mit der KiPo) sondern sich da ganz auf Informationen von Gerüchten oder der BILD Zeitung verlassen. Das ist meine Meinung und muss folglich nicht wahr sein, aber ich würde sagen zumindest was die „Killerspiele“ angeht glaube ich zu 95% Recht zu haben.

    Außerdem ich weiß ja dass ich ein wenig außerhalb der Welt lebe, deshalb frage ich mal: Stehen demnächst wieder Wahlen oder Ähnliches an? Weil warum sollte sonst jetzt so vehement gegen Kinderpornographie oder „Killerspielen“ vorgegangen werden (auch wenn es im zweiteren Fall möhlicherweise nur erwähnt wird, das reicht ja damit es die Runde macht und gute Presse abgibt)…

    Aber dennoch Carschti hättest du einen solchen Satz wie in deinem ersten Post zu mir im echten Leben gesagt hätte ich die Tatsache dass ich schon seid 8 Jahren keinen anderen Menschen mehr geschlagen habe (vom freunschaftlichen Schlägen die niemandem weh tun mal abgesehen) und hätte mich mit all der Wut und Agression die sich bei mit in all den Jahren gesammelt hat auf dich gestürtz und solange gekämpft bis einer von uns beiden bewusstlos ist (was, ohne dich zu kennen, bei meiner Statur sehr warscheinlich ich gewesen wäre), denn dass ist wirklich eine der schwersten Beleidigungen die mir jemand vorwerfen kann.

    So und ich muss jetzt meine Hände waschen gehen weil ich bestimmte Wörter ein wenig zu oft geschrieben habe heute.
    So long
    Maly

  17. Goa

    Carschti, ich empfehle dir mal die Seite eingehend zu studieren:

    http://www.stigma-videospiele.de

  18. Malygon

    Danke Goa für diesen Link. Ist sehr informativ!

  19. Goa

    Wobei noch als kleine Ergänzung. Wie Malygon ganz richtig erkannt hat haben „echte“ Pädophile ihre Quellen woanders, und ganz sicher nicht auf frei zugänglichen Webseiten ! Ich bin inzwischen seit knapp 15 Jahren im Internet unterwegs, teilweise sehr Intensiv, und ich hab es noch NIE „geschafft“ zufällig auf eine KiPo-Seite zu kommen !! Sowas passiert in 99,99% der Fälle mit Sicherheit nicht zufällig so denn solche öffentlich barufbaren Webseiten überhaupt existieren…

    Solche Sauerein werden über Filshare-Netzwerke, Usenets oder sonstiges ausgetauscht, aber sicherlich kaum über Webseiten….

  20. Socordia

    „Dass die Zensurpläne an sich scheiße sind, sollte klar sein. Sich aber HINTHERHER über etwas aufzuregen, was man vor 4 Jahren schon durch seine STimme beid er Wahl hätte verhindern können (und CDU/SPD & Konsorten haben schon vor 2005 mit solchen Plänen geliebäugelt), halte ich für leicht daneben.“

    Ach, richtig, SPD und CDU haben ja bei der Bundestagswahl 2005 zusammen 100% der Stimmen auf sich vereinigen können. Daß etwa auch andere Parteien im Bundestag vertreten sind, muß irgendwie an irgendwelchen absurden Klauseln im deutschen Wahlrecht liegen (Minderheitenklausel?).

    Mit dem Wort Populismus hast Du wohl recht, ich zitiere http://de.wikipedia.org/wiki/Populismus:
    „Populismus (v. lat.: populus = Volk) bezeichnet eine um „Volksnähe“ bemühte Politik, die Unzufriedenheit, Ängste und aktuelle Konflikte für ihre Zwecke instrumentalisiert, an Instinkte appelliert und einfache Lösungen propagiert, wobei verantwortungsethische Gesichtspunkte und Aspekte der praktischen Realisierbarkeit weitgehend außer Acht gelassen werden.“

    Passt zum Gesetz wie die Faust aufs Auge. Meintest Du so, richtig? Oder nicht? Ich weiß jetzt gar nicht…

  21. Sie hatten keine 100%? Das grenzt ja fast an Wahlbetrug.

    Aber jetzt weiß ich, was ich vergessen habe – das Stopschild zu fixieren.

    LG