Zufrieden

Wegen dam aktuellen WoW-Patch habe ich die Beiträge zu LotRO etwas vernachlässigt was nicht ganz fair ist. Das derzeitige LotRO macht mir nämlich sehr viel Spaß. Eine ähnliche Zufriedenheit mit einem MMO hatte ich zuletzt 2006 in DDO als ich noch voller Zuversicht war daß man ein derart schönes Spiel wie DDO doch nicht einfach so gegen die Wand fahren würde.

Mitursächlich für diese Zufriedenheit ist daß LotRO schnurrt wie ein Kätzchen. Mein schlimmerster Ping war 29ms, ich habe keine Frame-Rateeinbrüche, muß mich nicht wegen einer Baby-bunten-Comic Grafik übergeben. Wenn Turbine 2007 gewollt hätte dann hätten sie diese erhöhte Solo-Tauglichkeit schon damals einbauen können. Der generelle Schwierigkeitsgrad bleibt trotz allem noch höher als in WoW schon alleine deshalb weil ich zB durch einen Sumpf nicht einfach drüber fliegen kann sondern ihn durchwaten muß, dabei Adds im Kampf ziehen kann und sogar sterben kann. Das Gefühl von Bedrohung ist dadurch schlichtweg ein anderes.

Mit „richtigen“ Klassen (was aber der Lizenz geschuldet ist), einem synchron laufenden Tag-/Nacht-Rhythmus, PvP anstatt einem Monsterplay und … tja was denn eigentlich noch ? … wäre ich fast geneigt einem LotRO Massenmarkttauglichkeit zu bescheinigen. Der Rest ist nur noch Markting, Werbung & PR.

Im Hinblick auf die verstrichene Zeit glaube ich nicht mehr daran daß man noch zum Monopolisten aufholen kann. Den Kunden dieses Hobbies das Gefühl zu geben daß da draußen doch Entwickler sind die nüchtern zu Arbeit kommen, sich Gedanken über das machen was sie denn tun und sich Bemühen einen ordentlichen Job zu machen – dafür reicht es aber allemal.

Ich hatte diese Woche sehr viel Spaß in LotRO.

Luna

5 Kommentare

Eingeordnet unter DDO, LotRO, World of Warcraft

5 Antworten zu “Zufrieden

  1. Mit „richtigen“ Klassen (was aber der Lizenz geschuldet ist), einem synchron laufenden Tag-/Nacht-Rhythmus, PvP anstatt einem Monsterplay und … tja was denn eigentlich noch ? … wäre ich fast geneigt einem LotRO Massenmarkttauglichkeit zu bescheinigen. Der Rest ist nur noch Markting, Werbung & PR.

    Selbst wenn in Lotro alles stimmen würde – wobei ich bei Aion festgestellt habe, wie wichtig ein synchroner Rhythmus für mich ist – warum soll ich ein WoW-ähnliches Spiel spielen, wenn es WoW schon gibt? Es müßte zumindest ein komplett anderes Setting haben, um mich von einem Wechsel zu überzeugen.

  2. denton

    Luna, nicht böse sein aber: wird es dir eigentlich nicht langweilig, immer wieder auf der ach-so-bunten Grafik von WoW herumzureiten ? Die eigentlich infantile Haltung verbirgt sich eigentlich eher in dem Anspruch, dass alles am Bildschirm immer schön realistisch und „gritty“ auszusehen habe, andernfalls sei es eben „nur Kinderkram“ – gerade bei der Diskussion um die Grafik von Diablo 3 konnte man da schön sehen wes Geistes Kind die meisten der „Kritiker“ waren.

    OK, dich nervt die Grafik von WoW, gebongt, kann ich akzeptieren – stilisierte und farbenfrohe Darstellung eindimensional als infantil abzutun ist aber deiner und dieses Blogs nicht würdig, das tun 12jährige Jungs, für die abgeschossene Zombiearme in Dead Space und Lara Crofts irrwitzige Proportionen das höchste Maß an Ästhetik darstellen.

    Wen Blizzards grafische Gestaltung nervt, der kann doch einfach im Garten eine Handvoll Erde holen und großzügig auf dem Bildschirm verteilen, alles schön braun dann – und man braucht die nächsten 5 Jahre keine neue Grafikkarte weil 640×480 genau so „gut“ aussieht wie 1600×1200 😉

  3. Farbenfroh ist etwas anderes als billiger Comic-Stil ^^

    Baby-bunt ist doch das Fehlen von Farbvielfalt und Reduktion auf einige wenige – noch dazu unrealistische – Farben.

    Ich habe Diablo1/2 gemocht und werde mir ein Diablo3 auf gar keinen Fall kaufen. Der Baby-bunte-Grafik-Stil ist dafür mitursächlich. Daß ich immer wieder auf diesem Grafik-Stil herumreite liegt daran daß er seit 4 Jahren bei mir Brechreiz auslöst.

    Luna

  4. denton

    ——Moderation: Ich habe den ersten Satz mal herausgenommen und auch unten etwas geändert – soll doch jugendfrei bleiben —-

    Ich für meinen Teil bin absolut glücklich über den Kurswechsel bei Diablo 3 – steril gerenderten Techno-…. vom Schlage eines Crysis oder praktisch aller UT3 Spiele habe ich zur Genüge gesehen, ich will wieder ästhetische Darstellungen, keine ….Vorlagen für Nerds mit fetter Grafikkarte, meinetwegen könnten 80% aller Spiele auch wieder in handgezeichnetem 2D sein … (und genau so sieht Diablo 3 aus – handgemalt)

  5. Um mal wieder on-topic zu werden … ich mag die LotRO-Grafik sie stellt eine überzeugende Welt dar und bereichert die Atmosphäre.

    Und gleichzeitig ist sie der Beweis dafür daß man auch mit 3 Jahre alter Hardware schöne Welten erzeugen kann die dazu nicht einmal ruckeln.

    Luna