Be careful

Im englischen gibt es diesen schönen Satz „be careful what you wish for“ und ich bin dieser Tage durchaus geneigt dies dem den EA-Vorstandsmitglied Gerhard Florin zuzurufen – der will nämlich die usk abschaffen.

Vom Grunde her rennt er da bei mir offene Türen ein weil auch für mich ist es nicht nachvollziehbar warum der deutsche Jugendschutz in den Händen einer GmbH liegt deren wirtschaftliches Interesse darin besteht möglichst viele usk-Aufkleber zu verkaufen. Der gute Mann will angeblich PEGI auch in Deutschland einführen und „dass die Hersteller selbst künftig vorschlagen, welche Alterseinstufung ein Spiel bekommen soll“.

Zur Verantwortung gehört aber auch die Haftung wenn es denn nicht klappt. Wie könnte die Haftung wenn aussehen ? Bußgelder für die Firmen, Gefängnis für die Manager, Besitzverbote wären Möglichkeiten. Ich kann aber nicht sehen daß derartige Maßnahmen weniger drastisch wären als die Auswirkung einer usk18. Die Rechtslage verlangt die Einhaltung des Jugendschutzes.

Genau so wenig wie ich mir den den USA ein kostenloses Gesundheitssystem für alle vorstellen kann, so kann ich mir vorstellen daß die Bundesrepublik Deutschland den Jugendschutz abschaffen wird. Am Ende reden wir also von kulturellen Unterschieden und nicht vom Nutzen einer usk. Daß der Nutzen der usk eher gering ist … halte ich für unstrittig. Aber eine Diskussion über den Einsatz von PEGI in Deutschland anzustoßen das ist ziemlich ungeschickt.

Die Konsequenzen könnten sehr viel drastischer sein.

Luna

Kommentare deaktiviert für Be careful

Eingeordnet unter MMO-Allgemein

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.