Countdown

Am kommenden Donnerstag ist mein letzter Tag in WoW und so langsam schaue ich nochmal welche Orte ich zum letzten Male besuchen will. Beim 2006er Abschied habe ich da ausgeloggt wo ich auch zum ersten Mal eingeloggt habe – kurz vor der Abtei in Northshire. Wenn Turbine das Spiel nicht so derbe gegen die Wand gefahren hätte dann wäre ich in DDO geblieben – das Spiel war klar besser als WoW.

In-Game verabschiede ich mich so langsam vom Einen oder Anderen Spieler den man seit Jahren kennt – teilweise passiert es gegenseitig weil sich derzeit so mancher mit dem Gedanken trägt dem Spiel den Rücken zu zukehren.

Nach meiner Einschätzung hat es sehr viel damit zu tun daß viel zu viel am Spiel herumgespielt werden muß. Panzer-fahren/Pferd-werden, die neue Ein-Raum-Instanz und die enttäuschende Ankündigung zum Addon #3 tragen ebenfalls dazu bei.

Auffällig finde ich daß viele Blogger deutlich kritischer sind als die Stimmen in den offiziellen Foren. Naturgemäß die größte Begeisterung für das Addon gibt es bei den „Fansites“ die direkt oder indirekt von den Werbeeinnahmen der Einäugigen leben. Abgenommen hat in den letzten Jahren meine Bereitschaft eine Abogebühr zu bezahlen. Zu oft habe ich „keine“ Gegenleistung für meinen Obolus bekommen.

Langsam lasse ich das Spiel ausklingen …

Luna

13 Kommentare

Eingeordnet unter World of Warcraft

13 Antworten zu “Countdown

  1. Ich werde auch noch einmal die alte Welt besuchen, um mich noch einmal daran zu erinnern, wie sie war. Letztendlich versuche ich mich damit zu trösten, dass der schönste Ort bei einer Naturkatastrophe zerstört werden kann.
    Ändern kann ich es ohnehin nicht und vielleicht gefällt es mir sogar.

    Wir sehen uns spätestens in Catalysm wieder, da bin ich mit sicher.

  2. Auffällig finde ich daß viele Blogger deutlich kritischer sind als die Stimmen in den offiziellen Foren.

    Ich weiß nicht, welche Blogs du liest, außer deines, Reefas, Nubcakes und meines habe ich noch nirgendwo einen kritischen Ton rausgelesen – die sind fast alle total begeistert. Wobei ich ich nicht begeistert sein kann, weil ich zuwenig darüber weiß, genau, wie ich es nicht in Grund und Boden verdammen möchte. *Stark verunsichert* trifft mein Gefühl gegenüber Catalysm am ehesten.

    Entschuldigung für den Nachtrag.

  3. Sleth zB finde ich sehr kritisch – dabei hat der sich doch immer vergleichsweise positiv geäußert.

    Luna

  4. Ich freu mich auf Cataclysm. Viel schlechter als WotLK kanns für mich kaum sein. 🙂

  5. Ich finde den Lichking hervorragend – tolle Gebiete, Quest-Reihen, die viel Geschichte erzählen – was will man mehr?

  6. Content für Spieler, welche nicht raiden. Ich habe mit Asak ein paar epische Items (max ilvl 213) und den Rest blau (177 – 200). Damit ist’s mir nicht mehr möglich, mich außerhalb von Raids enorm zu verbessern. Ja, klar, minimal geht’s schon in den Heroics, aber sonst?

    Mein Charakter stagniert, weil er keine Möglichkeiten hat. Ich bin nicht der Meinung, dass man außerhalb von Raids/Inis besseres Gear finden kann, als man es dort kann, aber… wenigstens so ein bisschen was wäre schon nett.

  7. Also ich habe mit 79 hergestellte Epics getragen und die dann eine Woche später in Naxx ausgetauscht – mit ein bißchen mehr Zeit hätte ich mich in Heros voll ausstatten können – es ghet durchaus, wenn man den Willen dazu hat.

  8. Hergestellte Sachen ohne Raidmuster = Item Level 200
    Naxx10 Sachen = Item Level 200
    Hero-Sachen (ohne PdC) = Item Level 200

    Das wurde jetzt mit den neuen Marken Sachen geändert – wobei ich mir schon die Frage stelle ob Marken für 226+er Ausrüstung einer Instanz für Schwierigkeitsgrad mit bis zu 200er Sachen angemessen ist …

    Also das Konzept für 5er Instanzen überzeugt mich nicht wirklich 🙂

    Luna

  9. Das hat Asak aber nicht bemängelt, sondern, dass er seinen Char nicht mehr weiter verbessern könnte.

    Wenn er nicht gerade als Tank, sondern als DD geht, sind blaue Teile für die Gruppe verschmerzbar. Oder man farmt sich die Rüstung, sei es, wie ich in BC das Gold für die Lichking-Sachen gefarmt habe oder man klassisch alle Zutaten farmt (womit man schon wieder Content hat).

    Hat man eine angemessene Grundausstattung (Crit-Immun z.B.) kann man Marken für T 8,5 / T9 farmen (oder man macht PvP für die entsprechende Rüssi). So oder so, es gibt Content, wenn man sich umsieht – wer sich allem total verweigert ist es selber schuld.

  10. Noch mal ein Nachtrag (ich bin furchbar, ich weiß 😦 )

    Spaß ist, was ihr draus macht

    Der Beitrag hat zwar einen anderen Kontext, aber ich möchte trotzdem zitieren:

    Es wird einfach nicht mehr geschaut: „Hat der Encounter mir Spaß gemacht?“ Oder: „Hatte ich heute Abend Spaß, als ich eingeloggt war?“ Sondern nur noch: „War ich gefordert?“ Das mag sein, dass das tatsächlich nicht gegeben ist. Aber dennoch „darf“ so etwas auch Spaß machen, nur das scheint derzeit dermaßen stigmatisiert, dass es wirklich traurig ist und kein Wunder, dass diese Spieler sich das Spiel selbst kaputt machen.

    Ihr habt euch das Spiel nicht kaputt gemacht, indem alles zu leicht ist, sondern indem euch alles egal ist und was irgendwie im Verdacht steht, Spaß machen zu können, ausschaltet habt. (Eine Reitquest? – Doofes Tunier. Ein halber Bosskampf zu Pferd? – Sch*… Ini. Mats für Rüssi farmen? – Vorsicht Entspannung).

    Ich bin auch mit vielem nicht einverstanden (Stichwort: Palas), aber wenn ich ein MMO entwerfen / WoW modifizieren dürfte, wären da auch viele Punkte, die anderen wieder nicht gefallen.

    Blizzard hat ein Spiel geschaffen, welches viele Möglichkeiten bietet, sogar 50 (?) mögliche Charslots für Twinker – wenn ich Zeit hätte, würde ich gerne noch ein paar Hordies hochspielen, bevor die Welt zerstört wird. Oder sieh dir Quarila, die sich auf das Abenteuer RP-Realms eingelassen hat – was ich für meinen Teil sehr spannend finde.

  11. Montbron

    Ihr habt euch das Spiel nicht kaputt gemacht, indem alles zu leicht ist, sondern indem euch alles egal ist und was irgendwie im Verdacht steht, Spaß machen zu können, ausschaltet habt. (Eine Reitquest? – Doofes Tunier. Ein halber Bosskampf zu Pferd? – Sch*… Ini. Mats für Rüssi farmen? – Vorsicht Entspannung).

    Das mag für einige gelten, aber Du vergisst Noma, dass das Turnier aus Daylies besteht. Als Belohnung winkt einer von tausend Titeln, weitere Pets und Mounts.
    Höherstufige Ausrüstung braucht man nur in höherstufigen Gebieten, doch außer Inis gibt es keine.
    Hinzu kommt die RP-Sicht und da weigert sich mein Troll einfach, Ritterspiele toll zu finden.
    🙂

  12. Höherstufige Ausrüstung braucht man nur in höherstufigen Gebieten, doch außer Inis gibt es keine.

    Das Blizzard Raids geschaffen hat und und dir die T9-Rüssi (ja, die gibt es mehr oder weniger in Inis) nicht gleich ins Inv gelegt hat, ist wirklich nicht in Ordung von ihnen – böses Blizzard :-(.

    Hinzu kommt die RP-Sicht und da weigert sich mein Troll einfach, Ritterspiele toll zu finden.

    Selbst schuld, da habe ich keinen Funken Mitleid mit.

  13. Montbron

    Was hast Du immer nur mit Deinen Sets, Noma?

    Ich will Questreihen, wenn ich dafür bessere Ausrüstung brauche und nur dann, beschaffe ich sie mir. Nicht andersrum.

    So ist es momentan in WAR. Willst du in die Sigmarkrypta, dann besorg dir die entsprechende Behütung und los gehts.