Hin und Her

Mit dem nächsten WoW Patch 3.2.2 wird „Rüstungsdurchlag“ wieder generft – dabei wurde das doch erst gebufft.

Hin und her und her und hin geht das und die „nüchternen“ Mitarbeiter des Monopolisten machen auch weiterhin nicht den Eindruck als wären sie souveräne Entwickler sondern machen auch weiterhin den Eindruck kleiner Kinder die an irgendwelchen Schaltern herumspielen deren Wirkungsweise sie nicht verstehen.

Dabei hiess es doch auf der BlizzCon der Wert wird wieder abgeschafft. Wissen die Jungs eigentlich was sie tun ? Stochern sie nur im Nebel ? Arbeiten sie alle mit verbundenen Augen oder würfeln sie ihre Entscheidungen aus ? Fachkenntnis zu meinem eigenen Produkt wäre doch einmal eine feine Sache. Realistische Einschätzungen von Entscheidungen ebenfalls. Wenn man das ganzen dann auch noch fehlerfrei umsetzen würde … aahh ich träume schon wieder 😉

Das durch die Entwickler verursachte Chaos im Spiel schadet ihm massiv. Kein Kunde weiß ob er nach einen Patch oder Hotfix noch den gleichen Char hat oder ob er seine mühsam erworbene Ausrüstung nicht austauschen muß. Das gleiche gilt für die Talente und Zauber. Was habe ich es immer gehaßt wenn ein Talent/Zauber der 4 Jahre lang im Spiel war auf einmal mit schadenfeinigen Begründungen entfernt wurde.

Kein Wunder wenn die Bindung der Spieler an ihre Charaktere viel schwächer ist als sie sein könnte.

Luna

16 Kommentare

Eingeordnet unter World of Warcraft

16 Antworten zu “Hin und Her

  1. Goa

    Mit dem Hin- und her geb ich dir recht, aber die Abschaffung von Rüstungsdurchschlag welcher auf der BlizzCon verkündet wurde galt doch für das AddOn oder irre ich mich ?

  2. Schwer zu sagen – ich habe schlichtweg den Überblick verloren. Das wurde doch mit 3.1patch erst neu eingeführt, oder ?

    Luna

  3. slimboo

    rüstungsdurschlag gibt es schon länger, es wurde nur erst mit ulduar so stark – weil man eben seinen schaden (ab einem bestimmten wert im vergleich zu anderen werten) maximieren konnte

    problematisch fand ich, dass sich die berechnungen wieviel man eigentlich benötigt immer wieder geändert haben (teils in kleineren patches)

    witzig ist, dass spieler mit mathjematischen formeln und logik sachen berechnen, wo ich knallhart behaupte blizzard weiss selber nicht nach welchen kriterien der wert funktionier

    deshalb kursieren so viele unterschiedlichen zahlen in den fachforen

    ich gehe prinzipiell nie auf testserver und werde mich somit überraschen lassen – zur not wird halt umgesockelt und das eine oder andere item getauscht

  4. Goa

    Na ja das die Formeln kompliziert sind (teilweise) mag sein, aber Blizz kennt sie mit Sicherheit, nicht umsonst haben sie die Formel für Rüstungsdurchsclag entgegen ihrer Gepflogenheiten ja veröffentlicht weil sie so kompliziert ist^^

  5. Verdammt@Kargath

    Hallo,

    arp(Rüstungsdurchschlag = armor penetration) ist IMHO zu Zeiten von BT eingeführt worden (also Patch 2.2), zusammen mit haste. Es wurde allerdings einige Male geändert, zuletzt mit Patch 3.1.

    Bei dem stat ist es in der Tat so, dass die Berechnung etwas komplizierter ist. Genau genommen ist die arp-Berechnung eine von 2 Formeln, die Blizz je öffentlich gemacht hat (die andere war die Berechnung zur Wutgenerierung), da sie eigentlich unmöglich von Userseite hätte evaluiert werden können.

    Ob man die Bewegungen der Spieler in Bezug auf arp hätte vorraussehen müssen oder nicht, mag ich nicht beurteilen. Allerdings verstehe ich langsam die Sichtweise von Blizz was die häufige rebalance der Klassen angeht.
    Die Klassen sind derart unterschiedlich, dass es unmöglich ist, sie alle derart zu balancen, dass sie mit jeweils gleichem Equip-Level gleich/ähnlich viel Schaden machen (ohne jetzt mal alle möglichen unterschiedlichen Bossencounter reinzunehmen, die ja sehr unterschiedlich auf den Schaden einzelner Klassen wirken). Also wird einfach der aktuelle Content genommen und darauf gebalanced, was eben zu Verzerrungen in „altem“ Content führt (bzw. führen kann). Halte ich für eine gar nicht so schlechte Idee, da man ein totales Balancing wohl eh nicht hinbekommen wird.

    Gruß,
    Verdammt

  6. Ich muss Verdammt zustimmen, lieber immer son kleines bisschen nachbalancen.

    Spieler tendieren dazu gerne alles irgendwie ins extrem zu treiben, gerade jetzt bei ArP geht das ganze soweit das manche Klassen komplett auf ArP gehen da es irgendwann ziemlich viel besser wird als die andern Stats, und auch soweit dass sie teilweise mit TrinketProcs beim harten ArP Cap ankommen.

    Zur Geschichte von ArP:
    It has been seen in Serrated Blades since patch 1.10.

    Früher war es so dass ArP kein Rating war sondern direkt x Rüstung ignoriert hat. Was aber gegen Stoffis im PvP ziemlich unfair war. Mit LK wurde es in ein Rating verändert und mit 3.2 gebufft.

  7. Montbron

    Also wird einfach der aktuelle Content genommen und darauf gebalanced, was eben zu Verzerrungen in „altem“ Content führt (bzw. führen kann). Halte ich für eine gar nicht so schlechte Idee, da man ein totales Balancing wohl eh nicht hinbekommen wird.

    Man hätte auch die Klassen so lassen können. Warum muss ein Bossmob fair sein? Warum muss es Balance geben? Warum muss der Hexer gleichviel Schaden machen, wie der Mage?
    Die Gleichmacherei ist ein ziemliches Übel. Letztlich könnte man alle Klassen zu einer zusammenbasteln und mit 30 Skillbäumen ausstatten. Käme aufs selbe hinaus. Ganz nach dem Motto: Nimm den Spieler nicht ne Klasse.
    World of Communism

  8. Voraussichtlich, weil sonst jeder nur Hexer mitnehmen / spielen würde. Portale kann man durch den Ruhstein ersetzen, den Intbuff durch einen Felhunter und die Kekse durch Vendorwasser (Gs, Ss und noch einen Wichtelbuff gibts natürlich Gratis!)

    Ich würde auch keine Klasse spielen wollen, die von vorn herein weniger Schaden macht, wie ein Gegenstück dazu (Shadow Eule, Mage Warlock).

    LG

  9. Montbron

    Und, was wäre schlecht daran, wenn jeder das spielt, was ihm am besten gefällt?
    Gibt es eben nur Hexer (was ich nicht glaube).

  10. Es wäre schlichtweg unfair (von den Suchethreads „Suchen 10 Hexenmeister“ mal ganz abgesehen, hrhr).

    LG

  11. Ich muß Reefa zustimmen, Blizzard will durch die Balancierung erreichen, dass jeder das spielen kann, was er möchte.

    Ein ganz übles Beispiel war TDM, bei dem Gruppen mit 3 Magiern losgezogen sind.

  12. Montbron

    Naja, mich überzeugt das nicht. Mir ist es lieber, wenn sich Skills und eigenschaften einer Figur nicht alle Nase lang ändern.
    Wenn ich allein an Inner Fire oder die Priester Rassenfertigkeiten denke, werde ich wütend.
    Das ganze Rumgebastle bewirkte eigentlich nur, dass man ständig rätselte, was das nun fürs Spiel bedeutet.
    Und heraus kommt ein Spiel, in dem man mathematische Formeln beachten muss, um Erfolg zu haben.

  13. Ich habe ja nicht gesagt, dass ich mit diesen Änderungen einverstanden bin. Aber ein Schattenblitz sollte (darf) vom Grunde her nicht mehr, oder weniger Schaden wie ein Feuerball machen (wenn man jetzt mal alle anderen Sprüche außer Acht lässt).

    LG

  14. Naja, mich überzeugt das nicht. Mir ist es lieber, wenn sich Skills und eigenschaften einer Figur nicht alle Nase lang ändern.

    Im Grunde hast du sogar Recht, natürlich sollen die Klassen Unterschiede haben ( unterschiedlich sein). Ich mag es auch nicht, wenn alte Zauber wie Sternensplitter oder Blackout auf einmal weg sind, von unangekündigten Änderungen mal ganz abgesehen.

    Nur: Eine Extreme Bevorzugung wie z.B. von Magier in TDM ist auch extrem unschön – nun können z.B. die Shamys (teilweise?) froschen. Luna schrieb einmal in einem anderen Thread, dass z.B. verschiedene (Patch-) Varianten des Shadows zwangsläufig zu mehr Unzufriedenheit führen, da jeder eine andere Variante bevorzugt.
    Andererseits, wenn es einfach zu balancen wäre, hätte Blizzard es gleich von Anfang an gemacht.

  15. Montbron

    Nur: Eine Extreme Bevorzugung wie z.B. von Magier in TDM ist auch extrem unschön

    Ich bin wahrscheinlich da eher die Ausnahme, aber mich hat das nie gestört.
    Klar war es schade, dass ein Hexer zu Level60 Zeiten die Dämonen in Winterspring solo farmen konnte. Aber wenigstens gab es dann ab zu das Priesterquest-Item im AH bzw im Gildenchannel.
    Wahrscheinlich ist da jeder anders gestrickt. Gibt auch in WAR genug Elfen die über „Ungerechtigkeiten“ heulen. Solange sie kein Bier fordern, ist das aber auch völlig unwichtig.
    😀

  16. Konnte’n Mage auch. Habe mir mit meinem aus Spaß mal 2 Stück gepullt und sie sogar geschafft!

    LG