Die Pfuscher

Nach einem Bericht auf MMO-Champion gibt es erste Infos zu den Änderungen im WoW-Addon#3 Dazu gehört angeblich daß StrangleThorn die Zone ist die am meisten Änderungen erfährt. Als ich das gelesen habe habe ich mir spontan gedacht „die Pfuscher haben keine Ahnung von ihrem eigenen Spiel“.

Für mich war StrangleThorn mit jedem Twink ein absolutes muß und es ist für mich die mit Abstand schönste und atmosphärisch beste Classic Zone. Und das obwohl die Zone 2005 knochenschwer war mit den ganzen Elite-Ogern und verbuggten Unterwasser-Quests. Auch die extrem langen Wege oder exzessiven Seiten-Quest sprechen „an sich“ gegen die Zone. Allerdings hat es die Zone zu jeder Zeit geschafft die technischen Mängel durch Ausstrahlung auszugleichen. Ich kann für mich sagen ich hatte in dieser Zone mehr Spaß als in jeder anderen.

Um so schwerer fällt es mir zu glauben daß es ausgerechnet StrangleThorn sein soll der dem Redesign zum Opfer fällt. Aber natürlich traue ich den Mitarbeitern des Einäugigen jeden Unsinn zu – und damit auch das Redesign. Noch bleibt das Hoffen aber ich habe in diesem Spiel schon so viel schwere Entscheidungsfehler gesehen daß ich mit dem Schlimmsten rechne.

Erst das permanente Herumspielen an Zaubern, Klassen und Talenten und jetzt auch noch an den Zonen. *kotzen*

Luna

5 Kommentare

Eingeordnet unter World of Warcraft

5 Antworten zu “Die Pfuscher

  1. Goa

    Hm, würde sagen klassisches Beispiel von Geschmackssache. Ich und alle die ich kenne versuchen Strangle so schnell es geht hinter uns zu lassen, eben wegen den schon von dir angesprochenen Problemen, aber auch weil mir dieses Piratenszenario so garnicht zusagt.

  2. Ich habe Stranglethorn nicht als Piratenzone wahr genommen – sondern als Dschungel-Zone in denen es auch Piraten gibt. Und es waren die weichen Faktoren wie Ausstrahlung, Charme, Authentizität & Spaß bei denen ich diese Zone ganz weit vorne sehe.

    Aber Du hast Recht mit der Geschmacksache. Deshalb rate ich immer ab vom „herumspielen“. Wenn es irgendwann 5 Versionen StrangleThorn gibt dann verteilt sich die Sympathie sicherlich breit auf die 5 Versionen und die dann aktuellste Version hat zwangsläufig weniger Zuspruch als die heutige.

    Luna

  3. Nomadenseele

    Schlingendorntal war bis jetzt für jeden Twink / Char ein Pflichtaufenthalt – wunderschönes Gebiet, ideal zum Kürschner- / Kräuterkunde skillen, einfach perfekt. Die Veränderung stimmt mich durchaus traurig.

  4. Montbron

    Strangle war immer ne Hardcore PVP-Ecke. Interessant nur wegen der coolen Trolle, Trolldörfer, Trolltempel und wegen der coolen Trolle.
    Nicht so schön wie Zul’Farrak, Perle von Tanaris.

    Aber gern gequestet hab ich da erst mit 70. Was wohl auch daran lag, dass ich die Levelstufe in Desolace verbrachte und in Strangle damals noch viel mehr Elite-Gegner und Allies rumhüppten.

    Und ehrlich „Die grünen Hügel von …“ war so ziemlich die nervigste Sammelquest und Inventarblocker aller Zeiten.

  5. carschti

    Ich mochte STranglethgorn nie, ich mochte generell die Levelphase von 30-45 nie, da es dafür nur miese Questgebiete gab…was freute ich mich auf die 50…endlich Pestländer.