Durins Fluch

Zu meinem Entsetzen mußte ich feststellen daß es seit dem Addon auch in LotRO RTS-Missionen gibt bei denen man in fremde Rollen schlüpft. Zwar nicht so Themen-Fremd wie das Panzer-fahren, Pferd-werden wie in WoW und es gibt auch kein fehlerhaftes Zwangs-UI dass das originale UI ersetzt. Trotzdem bin ich der Meinung daß RTS-Missionen in einem RPG nichts zu suchen haben und ich frage mich wer da von wem abgeschrieben hat.

In LotRO geht es um „Durins Fluch“ (= der Balrog in Moria) und ich werde in dieser RTS-Mission zu einem Zwerg der Durin den 6ten begleitet wie er den Balrog in den Tiefen aufweckt. Ziel der Mission ist es zu überleben. Was mir nicht gelungen ist. Wie auch bei den meisten RTS-Missionen die ich während des Questens in WoW getroffen habe, habe ich danach „Quest abbrechen“ gedrückt und bin erst einmal eine Runde *kotzen* gegangen.

Was ist so schwer daran zu verstehen daß ich in einem RPG mich für eine Klasse entscheide und dann diese Klasse spielen will und keinen Panzer, Drachen, Pferd oder was auch immer ? Wenn die Sache mit „Durins Fluch“ ein einmaliger Ausrutscher war dann denke ich mir bleibt nichts anderes über als Turbine für den RTS-Mist zu vergeben.

Finde ich weitere RTS-Missionen in LotRO dann werde ich mein Abonnement wohl eher nicht verlängern.

Luna

14 Kommentare

Eingeordnet unter LotRO, World of Warcraft

14 Antworten zu “Durins Fluch

  1. Myself

    In Durins Fluch schlüpfst du in die Rolle eines Zwerges (oder anders gesproch du spielst eine Szene als dem zweiten Zeitalter nach).

    Was hat das mit RTS zu tun? Du bist damit doch kein „Puppenspieler“, der viele verschiedene Einheiten/Geräte/etc koordiniert. Du verlässt lediglich deinen Charakter und spielst einen anderen.

    Gibts/Gabs auch schon im Originalspiel – dort darf/kann man ein Huhn spielen.

    In Moria gibts leveltechnisch gesehen eh zu viele Quests, machen „musst“ du die daher nicht.

  2. Geräte-Benutzung (Balista zB) fand ich in Warhammer gut gelöst … da hatte ich auch das Gefühl meine Figur benutzt das Teil.

    Die „Puppen-Spieler“ wie Du die RTS-Spieler nennst müssen nichts zwangsweise viele Einheiten steuern. Ich finde es reicht eine – wenn die Umstände entsprechend sind. Und das „verlassen“ meiner Figur und das „aufzwingen“ einer anderen erinnert mich selber einfach extrem an die Art und Weise wie das in WoW gelöst wurde.

    Ich hätte es besser gefunden wenn es „wie früher“ eine Video Sequenz gewesen wäre. Auf die Sache mit dem Huhn bin ich nie gestoßen … hätte aber wohl auch nicht meine Zustimmung gefunden.

    Luna

  3. Finde ich weitere RTS-Missionen in LotRO dann werde ich mein Abonnement wohl eher nicht verlängern.

    Dann wirst du auf Dauer gar kein MMO mehr spielen können.

  4. Ich sehe das ähnlich – auch weil die vorhandenen Spiele meine Anforderungen an ein RPG immer nur teilweise erfüllen. Was ziemlich schade ist weil „an sich“ fand ich die Idee MMO ziemlich spannend.

    Luna

  5. Man kann sich natürlich auch einfach an die neuen Zeiten anpassen 😉 .

  6. joescylla

    Das Session-Play – wie es in HdrO genannt wird – wird benutzt um die Geschichte zu erzählen. Naja die einen finden es toll die anderen halt nicht. Ich selber bin auch jemand, der das Session-Plays meidet und es gibt ja nur eine Session welche man machen muss (im Rahmen der Questreihe für Band 2).

    Andererseits erlaubt das System halt wirklich geniale Sachen wie eben das Hühner-Session-Play. Es zwingt dich ja keiner ;).

    HdrO-Blog
    http://www.luxed.de

  7. UI … der joescylla 😉

    Daß Durin’s Fluch einen eigenen, kritischen Text bekommen hat liegt auch daran daß ich ober-unglücklich mit Moria selber bin. Aber dazu die Tage mehr.

    Das mit dem „Session-Play“ ist halt ein Nachteil wenn man sich so strikt am Monopolisten orientiert. Die „normalen“ Video-Sequenzen finde ich viel, viel schöner. Abgesehen davon daß ich es als „RTS-Mission“ bewerte.

    Luna

  8. joescylla

    Wie gesagt bin ich auch kein Freund vom Session-Play. Solange man nicht gezwungen wird das zu machen ist mir das egal. Es gibt auch viele Freunde davon. Das Hühner-Session-Play wird oft als Sippenevent durchgezogen (immer wieder schön zu sehen wie 20 Hühner durch Bree flattern).

    Wenn es dich nervt, dann lass es einfach aus.

    Ich freu mich schon auf deine Beiträge zu Moria. Moria ist ein Grund dein Abo zu verlängern, weil es dir eine ganze Menge Stoff zum Schreiben liefern wird ;).

  9. Elise

    Hello Luna!

    Ist zwar OOT, aber ich hab WoW nu an Nagel gehängt. Soooooo als Info nebenbei^^

    MfG
    E.

  10. Ab sofort oder können wir uns noch verabschieden? Und warum?

  11. huhu Lise *winken*

    das ist bitter für CD aber nicht wirklich überraschend für mich. Hast Du denn noch umgstellt auf Battle.net Account ? Und hast Du eine Alternative oder ist es bei dir wie so vielen und Du ziehst Dich von MMOs zurück ?

    Laß man etwas von Dir hören und alles Gute für die Zukunft !

    Luna

  12. Socordia

    Ich finde „Charakterwechsel“ und „Fahrzeuge“ ok, solange es in die Geschichte passt. Beispielsweise kann ich ja durchaus einen Traum oder eine Vision durchleben… das passiert mir schließlich im realen Leben auch, warum sollten sich solche Elemente nicht in einem RPG finden dürfen?

    Panzerfahren im Schattenmondtal hat mir übrigens ungeheuren Spaß gemacht, Oculus hingegen deutlich nicht.

  13. Socordia

    Ah, meine derzeitig absolute Lieblingsquest ist übrigens die, wo man so eine Art Gollum wird und durchs Schattenmondtal hüpft. 🙂

  14. Warhammer bietet bis auf die Belagerungswaffen keine solche Funktion. Und das ist gut so… Oder? Es kann als eSport-Einlage (Dungeon Bowl) eine Ergänzung sein.

    Wichtig ist… die Spieler sollten VORHER Wissen das hier ein Char-Wechsel kommt.

    🙂

    Viele Grüße aus Essen,

    Yitu