Daili & Fanboi

Ich habe derzeit eine Menge neuer Kommentatoren – die ich aber beim besten Willen nicht alle freischalten kann. Sei es weil ich Vorbehalte wegen asiatischer IP Nummern oder aber russischer email Adressen habe. Dabei ist da so mancher gute Kommentar dabei. Eine Frage die „immer wieder mal“ auftaucht ist die der Schreibweise von Daili oder Fanboi.

Die Schreibweise für Fanboi finde dabei für mehr als angemessen. Wir erinnern uns – Fan stammt von fanatic ab. Der Fanboy ist also der jugendliche/kindliche Fan. Die Schreibweise mit dem „i“ am Ende bevorzuge ich als als typisches Merkmal dafür daß das kindliche Gemüt des kindlichen Fans noch ganz andere Probleme hat als das des Fan-Kultes. Wobei festzuhalten ist daß der Fanboi nicht zwingend minderjährig sein muß. Es geht nur um die Geisteshaltung. Der Begriff mit dieser Schreibweise existiert übrigens mindestens seit 2003 – und stammt damit aus der Vor-WoW-Zeit.

Etwas anders sieht es bei „daily/daili“ aus. Ersteres ist ein ist ein „ordentliches“ englisches Wort.Daily macht ohne die Ergänzung was denn da wiederkehrt wenig Sinn und paßt nur schlecht als Begriff für die täglich wiederkehrenden Quest. Am besten dafür hat mir der Begriff „missives“ gefallen. Aber dafür fehlt in WoW die Assoziation zum schwarzen Brett daß es in Vanguard oder Runes of Magic dazu gibt. Dailies ist ein eingetragenes Warenzeichen für Kontaktlinsen und kommt in dieser Schreibweise auch nicht in Frage.

Wegen dem Fehlen von Alternativen bevorzuge ich „Daili“ als eigenständigen Begriff für die täglich wiederkehrende Quest – solange bis sich ein passenderer Begriff durchsetzt.

Luna

8 Kommentare

Eingeordnet unter Runes of Magic, Vanguard, World of Warcraft

8 Antworten zu “Daili & Fanboi

  1. Montbron

    Tägli ist auch nicht schlicht.
    😀

  2. Zirkinia

    Lach, ja, ich denke, ich werde in Zukunft von Montbron das „Tägli“ benutzen. Warum immer alles „eindeutschen“ wenn es auch schöne deutsche Begriffe dafür geben kann.
    🙂

  3. Falls sich Tägli durchsetzen sollte – warum nicht ? Derzeit weiß da wohl nur eine Minderheit was da wohl gemeint ist – anders als bei der Daili 😉

    Luna

  4. Socordia

    Slightly OT: Warum kannst Du die nicht freischalten, wenn es doch (gute?) Kommentare, also keine Werbung o.ä. sind?

    Und diesen Kommenar schaltest Du ja hoffentlich auch frei, obwohl er von einer asiatischen IP kommt 😉

  5. Der Soco wird bei mir als „Rechen- Und Kommunikationszentrum Der Rwth Aachen“ aufgelöst, er benutzt immer die gleiche IP, er versucht seine Identität nicht zu verschleiern, er hat Cookies zugelassen – ich habe keine Probleme mit dem Soco 🙂

    Und deshalb muß ich beim Soco gar nichts freischalten – das geht automatisch.

    Luna

  6. Sei es weil ich Vorbehalte wegen asiatischer IP Nummern oder aber russischer email Adressen habe. Dabei ist da so mancher gute Kommentar dabei. Eine Frage die „immer wieder mal“ auftaucht ist die der Schreibweise von Daili oder Fanboi.

    Auf sowas achte ich gar nicht, solange die Kommentare halbwegs zum Thema passen und verständlich sind, schalte ich frei. Ist doch egal, wo der Kommentator am Ende sitzt, solange die Qualität stimmt.

  7. Kheldan

    Ich finde „daili“ doof, schon alleine aus dem Grund, daß viele die nicht gut in Englisch sind, und deine etwas seltsame Begründung nicht kennen, nun denken werden das englische Wort für täglich schreibt sich „daili“ … und dann werden sie es weiterverwenden. Ich krieg im Spiel schon immer Krämpfe wenn ich „daili“ oder noch schlimmer „dayli“ lesen muss, oder andere üble Schreibfehler.

    Außerdem dürfte in Spielerkreisen klar sein, daß das Wort daily im Zusammenhang mit WoW abgekürzt für „daily quest“ steht.