17 Gigabytes

17 Gigabytes ist mein WoW Verzeichnis jetzt groß und aus meiner Sicht „zu groß“. Weil vom Grund her kann ich mir kein Datenmodell vorstellen daß eine derartige Größe annehmen kann und dabei gleichzeitig so miese Ergebnisse – so miese Grafik liefert. Dabei meine ich nicht nur die verwaschenen Texturen mit ihren „16 Farben“ sondern in erster Linie auch die 8-eckigen Wagenräder, die Lagerfeuer aus „20 Polygonen“ und ähnliches.

Wie um alles in der Welt kann man also so unvernünftig mit seinen Daten umgehen ? Ein Beispiel fällt mir gerade ein – der T2 Helm. Der wurde 2004 designt. Und dann 2006 für TBC in „100 Varationen“ für grüne Ausrüstung recycelt. Und 2009 für das „neue“ Ony nochmal verwurstet. Und jedesmal … haben wir ein „neues“ Objekt mit „neuen“ Objektdaten. Wie kann so etwas passieren ? Die WoW-Engine kann nicht einfärben.

In technisch modernen MMOs habe ich ein Objektmodell und dazu 2 (4 ?) Byte an Farb-Flags – Vordergrundfarbe und Hintergrundfarbe. Damit erreiche ich sehr schnell eine farbliche Vielfalt – entweder in dem das Spiel Objekt 481 mit grün/blau und Objekt 721 mit rot/gelb versieht – aber halt das gesamte Objekt nur 1x im Speicher hält selbst wenn das eine ein „einfacher“ und der andere ein „epischer“ Gegenstand ist. Oder indem man dem Spieler selbst durch das „Einfärben“ von Gegenständen die Möglichkeit gibt dem Einheitsbrei an Ausrüstung zu entkommen.

Die bisherigen Verbesserungen an der jämmerlichen WoW-Engine waren allerdings offensichtlich nicht auf einen intelligenteren Umgang mit Daten ausgelegt und deshalb ist dieses baby-bunte-Comic-Spiel so sinnlos groß.

Luna

12 Kommentare

Eingeordnet unter World of Warcraft

12 Antworten zu “17 Gigabytes

  1. Gudi

    Ich habe mir WoW vor einer Woche installiert gehabt. Die Ur-Version hatte magere 4GB. Nun sind es bei mir 21GB. Erstaunlich!

  2. 19,7 GB – wieviele Addons hast du?

  3. Goa

    18,7 GB, hab aber einige Addons drauf, Grid, Atlasloot, Recount, TitanPanel, Omen, und ein paar Klassenspezifische 😉

  4. 18,5 GB sind es bei mir. Ich finde es geht eigentlich noch, die Festplatten heutzutage sind ja sowieso meist überdimensioniert. Außerdem hatte ein frisch installiertes Vanguard auch schon 14 GB speicher benötigt wenn ich mich richtig erinnere.

  5. 21,1GB und Addons… keine 10, wenn ich schätzen müsste.

    LG

  6. Leute, was habt ihr, was ich nicht habe… .

  7. vlt solltet ihr die Patchdateien mal loeschen? Der Background-Downloader laed immer schoen dicke Packete fuer die Patches runter und laesst diese auch nach dem Patchvorgang auf der Platte liegen … das sich dann das Installationsverzeichnis aufblaest ist klar.
    Gruß
    Bandarr

  8. Wenn ich die lösche, bin ich bei der nächsten Neuinstallation am Arsch. Da behalte ich die lieber…

    LG

  9. Ok Reefa, aber die 4gig unterschied zwischen uns beiden – das sind wahrscheinlich schon die Patch-Reste die bei dir vorhanden sind und die ich immer lösche.

    Wobei ich mich allerdings auch weigere neu zu installieren – die Nasen sollen ihre Probleme gefälligst selber lösen. Dann spiele ich lieber 2 Wochen lange nicht als mir so etwas anzutun …

    Luna

  10. Bei einer Neuinstallation werden nicht die ganzen Miniupdates und Patchbrocken von groeßeren Versionsaenderungen gezogen. Solltest du eine Urversion neu installieren, zieht er genau 1 File fuer das Update auf die neuste Version.
    Zudem weis ich garnicht, ob der Installer mit den ganzen gestueckelten Patchfiles klarkommt, wenn man ihm die nach der Neuinstallation vorsetzt …
    Ich kopiere den WoW-Installationordner eigentlich immer, wenn ich mein OS neu installieren musste oder jemanden den Rechner spielbereit konfiguriert habe. Probleme hatte ich dabei noch nie.

    Gruß
    Bandarr

  11. – Wobei ich mich allerdings auch weigere neu zu installieren – die Nasen sollen ihre Probleme gefälligst selber lösen. Dann spiele ich lieber 2 Wochen lange nicht als mir so etwas anzutun …

    Installieren geht doch schnell – Addons und Einstellungen sichern und 1-2 Stunden später den Download installieren.

  12. Gudi

    21,7GB davon 700MB Nostalgie-Screenshots und 1,7GB überflüssige deutsche Sprachdatei. Jedoch in Zeiten, wo 1.000GB etwa 110€ kosten, da können die Spiele ruhig ihre Daten unkomprimiert bei mir liegen lassen und ich habe dadurch weniger Ladezeiten.