EVE Online unter OS X

Wann immer ich die Chance sehe Spiele unter OS X zu nutzen ergreife ich sie. Nicht nur weil Software für den Apple so selten ist sondern auch weil ich unterstelle daß Anbieter die sich um einen OS X Port bemühen auch auf dem PC in höherem Masse als sonst sich um Spielbarkeit & Kompatibilität bemühen.

Nachdem der Warhammer Test die Tage so derbe in die Hose gegangen ist wollte ich nun (ungeachtet wie toll ich EvE finde) auch EvE Online testen. Das .dmg ist 2.7GB groß. Das ist mir „an sich“ schon zu groß und jenseits meiner persönlichen Schmerzgrenze bei der ich bereit bin einen Download zu starten. Das entpackte .dmg ist dann auch 5,64 GB groß – das ist schon ganz ordentlich groß. Die Settings hat er mir nach dem Auto-Scan auf Maximum gesetzt – bei 1920×1080 Auflösung. Also das ist wirklich kein Vergleich zur WoW-Ruckel-Engine des Monopolisten die nur mit minimalen Settings läuft.

Aber nach dem ersten guten Eindruck fangen die Probleme gleich an. Was ist der Unterschied der Völker ? Von intuitiv und selbsterklärend keine Spur. Ob die Entscheidungen die ich da getroffen habe irgendwelche Auswirkungen hatten oder rein kosmetischer Natur waren … keine Ahnung.

Dann kam der Tutorial-Crash-Kurs. Den kenne ich schon aus 2006 als ich das Spiel schon einmal anschaut habe. Ich habe zu keiner Zeit verstanden wo vorne und hinten ist bei meinem Raumschiff. Ich habe während des Einführungs-Tutorials genau wie 2006 abgebrochen weil ich während des Tutorials gestorben bin nachdem ich den allerersten Test-Gegner nicht geschafft habe. Auch das kenne ich schon aus 2006 – ich verstehe die Raumschiff-Steuerung einfach nicht 😉

Aber darum ging es ja nicht – diejenigen die seltsame und abgedrehte Raumschiff Spiele mögen die können das jetzt auch unter OS X spielen – weil funktionieren tut es.

Luna

4 Kommentare

Eingeordnet unter MMO-Allgemein, World of Warcraft

4 Antworten zu “EVE Online unter OS X

  1. Gudi

    Es gibt extra einen Newbi-Chat und man wird sogar von „Hilfs-GM“ angesprochen, ob man Hilfe braucht. Die erklären dir dann das Spiel – englisch jedoch.

    Wobei das Tutorial zwar wirr (wegen der Schifssausrüstung und der Fliegerei/Porten) aber sehr leicht ist.

  2. Cuchu

    So ist es halt im Sandkasten, ohne lesen und fragen kommt man nicht weit.
    Ich selbst habe 2 Trials und 3 Wochenenden mit Kopfschmerzen durchgestanden um mit EVE warm zu werden.

    Nun bin seit fast 3 Jahren dabei und erst nach etwa 6 Monaten erschließt sich eine Welt die ich noch nicht erlebt habe.

    Es ist sicher nicht leicht, und das Interface ist zu Anfang komplex (was es auch sein muss bei den vielfältigen Möglichkeiten)aber das legt sich und die Oberfläche wird im Schlaf bedient.

    Wer mit EVE liebäugelt sollte sich kurz dieses Video anschauen:

    Wer eine Trial beginnt sollte sich dieses Mal durchblättern:

    http://dd.1o1o1o.de/phb/DL.php

    Es ersetzt nicht das Tutorial, aber es hilft nicht sofort abgeschossen zu werden.
    Es gibt auch einen deutschen Hilfe – Channel mit hilfsbereiten Leuten.
    Wer dieses nicht durchmachen will, sollte sich ein anderes Spiel suchen.
    Nur ein gut gemeinter Rat.

  3. Ich glaube genau das habe ich geschrieben – ich habe gleich wieder aufgehört. Ob das „Sandbox“-Prinzip da irgendwie ursächlich ist lasse ich mal offen.

    Was es definitiv gibt ist das „love-it-or-leave-it“ Prinzip bei fehlendem Komfort & fehlender intuitiver Benutzbarkeit. Computer Nerds die fehlenden Komfort als „normal“ empfinden fluten die Foren und diffamieren jene die es wagen einen Hauch von Kritik zu äußern und der Rest der potentiellen Kunden verläßt mit Schaudern den Ort des Schreckens.

    IT-Firmen dürfen sich nicht wundern wenn sie als Orte menschenfeindlicher Folter gelten 🙂

    Luna

  4. Mem

    Es wundert mich eigentlich, dass du das Tutorial schon von früher kanntest. Weil grad die New Player Experience eigentlich im letzten Jahr mit Apocrypha komplett überarbeitet wurde und weiter überarbeitet wird 😛
    Und das ist eigentlich so gut geworden, dass man mittlerweile jedem Neuling nur empfehlen kann, das Tutorial auch zu machen. Zumal dies die einzige Phase ist, wo einen der Schiffsverlust nichts kostet, weil die Noobschiffe durch die Versicherung immer wieder neu gestellt wird.

    Bei den Völkern muss man sagen, dass durch die Änderungen es nun so ist, dass es eben keine Unterschiede mehr gibt, weil man die Attribute als Noob 2x umverteilen darf. Früher war das sehr viel schwerwiegender, weil es bestimmte Bloodlines gab, die für bestimmte Karrierewege einfach die besten waren (Caldari Achura für Kampfcharaktere bspw).