Leb wohl, Meditation !

Die Weigerung den Shadows ähnlich wie den Oomkins oder Ele-Schamis Meditation zu geben bedeutet für mich das Ende eines Talents das ich 5 Jahre lang immer geskillt hatte. Es war ein nützliches Talent und es hat mir in Ausdauer-Kämpfen immer treue Dienste erwiesen. Die Zeiten sind ab patch4.0 vorbei.

Leb wohl, Meditation !

In der Folge verschwindet einer der kleinen Unterschiede zum WarLock oder Magier und die Kassen werden gleichförmiger. Die Frage ist auch „was gibt es als Ersatz ?“. Schon bei der Blackout-Änderung mußte ich für mich feststellen daß der Ersatz nicht einmal ansatzweise angemessen war – schon alleine deshalb weil es ein aktiver (RTS/eSport/Schach) ähnliches Talent ist bei dem es auf den „Player-Skill“ ankommt anstatt auf „Char-Skill“ wie es im RPG sein sollte.

Ich fürchte auch der Meditations-Ersatz wird ein solcher sein. Für den Fall daß es eine Art „Aderlass“ wäre ist das sicherlich ok – ein passiver Aderlass ist nicht vorstellbar. Möglicherweise gibt es auch gar keinen Ersatz weil Meditation im Diszi-Baum war und nach den Vorstellungen der Entwickler „Shadows sicherlich kein Mana brauchen“. Klar sollte auf alle Fälle sein daß so ein Mammut-Umbau bei den Talenten die Entwickler auf viele Jahren hinaus mit Folgearbeiten beschäftigen wird.

Bislang habe ich bei den Änderungen nichts gesehen was ich zwingend oder überzeugend gefunden hätte.

Luna

24 Kommentare

Eingeordnet unter World of Warcraft

24 Antworten zu “Leb wohl, Meditation !

  1. Ich bin wirklich gespannt, wie ohne Willensentzug und Mediation der Mana-Reg aussehen soll. Mir geht es wie dir, ich habe lieber passive Talente – noch eine Taste zu drücken brauche ich wirklich nicht.

  2. Almalexia

    Immer dieses Rumgejammere bei jeder noch so kleinen angekündigten Änderung. Freu dich doch, dass die an der Mana-Regeneration was ändern wollen. Es ist schon ne Weile her, dass ich das letzte Mal nen Shadowpriest gespielt hab, ich entsinne mich abern och sehr gut, an das Problem das den Spielspaß am meisten gebremst hat: Die Mana-Regeneration.

    Das Leveln des Priesters war früher (ich bezweifle, dass es sich wirklich verbessert hat seitdem…) einfach nur schrecklich, man machte seine eine bis zwei Dots und Vampirumarmung drauf und dann wurde der Zauberstab ausgepackt. Keine Klasse die ich bisher gespielt habe war auch nur ansatzweise so scheiße zu leveln wie der Priester.

    Im PvP das selbe: Mein Warlock kann ewig und drei Tage Gegner volldoten, wenn er zwischendrin mal nen kleinen Heal bekommt, der Shadow ist zu 70er Zeiten in kürzester Zeit oom gewesen, wenn er noch dazu nen bißchen schildet und vll. auch mal nen Heal raushaut, wenn dann noch der Schattengeist auf CD war, war die Sache gelaufen.

    Wie gesagt, ich weiß nicht wieviel die Spirit Tap Änderung gebracht hat, aber früher wars einfach nur scheiße und es kann denke ich nur besser werden.

    Denkbar wäre z.B. ein System wie beim Vergelter, die Benutzung einer bestimmten Fähigkeit regeneriert x% des gesamten Manas (Mindblast würde sich hier anbieten, weils nen sehr ähnlichen CD wie das Richturteil hat). Der Vergelter hatte ja früher auch unter Manaproblem zu leiden, heute hat der diesen Nachteil nicht mehr, von daher freut, dass vll. auf euch ne ähnliche Änderung zukommt.

  3. Du brauchst keine Meditaion mehr, weil Du mit jedem investierten Talentpunkt automatisch via Mastery mehr Manareg über Wille bekommst.

    Das genau ist ja der Vorteil des neuen Systems. Du musst nicht mehr als Holy die Punkte in Disc setzen, um zwingend an Meditation zu kommen, da es mit dem Holy-Mastery nun ebenso Manareg gibt. Sprich Du bist viel freier beim skillen, als du es heute bist.

    Was nun an die Stelle der rausfallenden Talente tritt, die nun über das Mastery abgedeckt werden, ist noch nicht näher bekannt, aber es wird mit Sicherheit kein Aderlass oder anderweitiges Manareg-Talent sein.

  4. Sleth argumentiert

    „Du brauchst keine Meditaion mehr, weil Du mit jedem investierten Talentpunkt automatisch via Mastery mehr Manareg über Wille bekommst.“

    Das gilt nicht für Shadows – nur für Holy & Diszi

    Luna

  5. Goa

    So wie ich das sehe ist die Mastery-Systematik für Shadows noch nicht bekannt gegeben, also kann man nicht sagen wie es werden wird.

  6. Das ist soweit nicht ganz richtig. Es wurde gesagt daß für Magier/WarLock ein Manareg Konzept geben soll daß nicht auf Wille basieren wird – ohne bislang zu sagen wie das aussehen soll.

    Vom Grund her für den Shadow nur 2x Möglichkeiten – entweder mit Meditaion & Wille wie Diszi & Holy oder analog Magier/WarLock. Und in der Zwischenzeit wurde doch klar gesagt daß es ein Wille-Konzept für Nichtheiler nur für Oomkin/Ele-Schami geben wird.

    Also wenn man lesen kann und bis 3 zählen dann finde ich schon daß man sagen kann wie es werden wird auch wenn das Konzept für Magier/Warlock noch gar nicht fertig ist.

    Luna

  7. Ramuh

    Das Konzept für Magier/Warlock wird nicht viel anders aussehen als jetzt. Magier haben Manasteine und Hervorrufung, Hexer haben Aderlass, zuzüglich Erfrischung was ehrlich gesagt.

    Magier haben auch ein Meditationstalent, und der Manareg daraus ist im Bereich < 10% in einem gewöhnlichen Bossfight und beim Shadow siehts ähnlich aus.

    Shadows haben den Schattengeist und Dispersion, und Erfrischung macht auch beim Shadow einen Großteil des gereggten Manas aus.

    Medidation ist ein geringerer Teil der Manaregeneration (beim Shadow) als du denkst (Raidtechnisch, und alles andere ist so gut wie irrelevant, da man eh alle Nase lang trinken kann wenn nötig)

  8. Medidation ist ein geringerer Teil der Manaregeneration (beim Shadow) als du denkst (Raidtechnisch, und alles andere ist so gut wie irrelevant, da man eh alle Nase lang trinken kann wenn nötig)

    Ob ich Meditation geskillt habe oder nicht, merke ich ganz empfindlich, die Aussage ist defintiv falsch.

  9. Ich sehe es ähnlich – es macht einen signifikanten Unterschied aus.

    Luna

  10. Ramuh

    Theorycrafts sagen da anderes aus.

  11. Soviel zur Aussagekraft von Theorycrafts 🙂

    Luna

  12. -Soviel zur Aussagekraft von Theorycrafts 🙂

    Sehe ich auch so, vor den Theorycrafts kommt mein Verstand und das, was ich sehe – und die Ergebnisse sind eindeutig: Meditation ist auch bei Shadows Pflicht; ohne bin ich dauer-oom.

    Mit Theorycrafts ist es wie bei allen Informationen von anderen Leuten: Man kann es sich anhören, entscheiden muß man selber.

  13. http://eu.wowarmory.com/character-talents.xml?r=Aman%27Thul&cn=Elana&gn=Celestial+Dawn

    Auch die Skillung hat Meditation als Shadow und da gehe ich einfach mal davon aus, dass der Besitzer wußte, was er tut.

  14. Muqq hat auch in beiden Skillungen Meditation drin – wohl auch einfach keine Theorycrafts gelesen tztztz…. .

    http://eu.wowarmory.com/character-talents.xml?r=Tarren+Mill&cn=Muqq&group=1

  15. Es fängt schon damit an daß die Zauber nicht alle gleich skalieren was für 2000zm supi sein kann das kann für 3000zm Schrott sein und umgekehrt.

    Und manchmal liegt einem etwas einfach nicht – +haste führt zB dazu daß sich der Shadow noch fummeliger spielt und mancher ist dann eben mit +zm oder +crit viel besser bedient.

    Luna

  16. Ramuh

    Ich hab ja nicht gesagt das Meditation schlecht ist, nur dass es nicht so wichtig ist wie ihr vielleicht meint, aber man skillt es eben weil man die Punkte hat.

  17. -+haste führt zB dazu daß sich der Shadow noch fummeliger spielt

    Ich hasse Haste -.- . Sicherlich können talentierte Spieler damit mehr aus ihren Chars rausholen (2 Shadows heute 2k vor mir, allerdings war ich so doof und habe die Bosstaktiken beachtet, trotzdem eindeutig), aber ich schaffe das jounglieren mit den Dots immer weniger 😦 .

  18. @Ramuh:

    Ich denke bei den meisten Shadows ist es genau anders herum – sie skillen bis Meditation und schauen dann was sie mit den übrig gebliebenen Punkten im Shadow-Baum so anstellen.

    Es ist deshalb so wichtig eben weil es ein passives Talent ist das nicht manuell ausgelöst werden muß aber vom dem man einen Nutzen hat. Wie gesagt, „jeder“ Shadow hat es …

    Luna

  19. Ich hab ja nicht gesagt das Meditation schlecht ist, nur dass es nicht so wichtig ist wie ihr vielleicht meint
    ___

    Meiner Erfahrung nach ist Meditation unabdingbar.

  20. Es fängt schon damit an daß die Zauber nicht alle gleich skalieren was für 2000zm supi sein kann das kann für 3000zm Schrott sein und umgekehrt.

    _____

    Wie funktioniert die Skalierung eigentlich? Ich habe heute nachgefragt, wirklich klar ist es mir immer noch nicht.
    Noma hat z.B. 3k Schadens-Boni – rein theoretisch dürfte es dann doch nicht möglich sein, unter diesen Schadenswert zu fallen, oder?

  21. Verdammt@Kargath

    Hi,

    nimm mal MB und MF. MF skaliert (auch durch haste und den 4T10 Setbonus) stärker als MB, daher verdrängt MB irgendwann MF in der Prioliste.
    Mathematisch ausgedrückt:
    Die Ableitung deiner DPS-Funktion nach deiner Zaubermacht gibt an, wie sich dein Schaden erhöht, wenn du ein (e infinitesimale Menge an) Zaubermacht bekommst. Diese Ableitung ist die Skalierung.
    Nochmal anders (und als kurzes Beispiel mit fiktiven Werten):
    Nimm an
    DPS durch MF = 3000 + ZM*1.5
    DPS durch MB = 4250 + ZM*1.0

    ZM = die Menge an Zaubermacht, die du hast
    Bei 2000 ZM macht dein MF 6000 DPS, dein MB 6250.
    Bei 3000 ZM macht dein MF 7500 DPS, dein MB 7250.
    MF verdrängt also MB.
    Der Koeffizient von ZM (1.5 bzw 1.0) ist der Skalierungsfaktor oder eben auch Skalierung genannt.

    Die DPS-Funktion ergibt sich aus deinen Char-Werten, deinem Skill, deiner Latenz, uswusf.

    Dies ist ein einfaches Beispiel, gerade weil deine DPS-Funktion als stetig angenommen wird.

    Bei Meditation ist es ein Sonderfall (genau wie z.B. bei hit). Kannst du nicht voll durchcasten, weil du Manaprobleme hast, so sind die drei Punkte in Meditation sehr wichtig (auch wenn sie dir unbuffed nur knapp 180 MP5 bringen).
    Meditation skaliert also sehr gut in diesem Bereich.

    Ist dein Gear besser und du hast keine Manaprobleme mehr, kann es sein, dass du in einen Bereich kommst, in dem dir ein Mehr an Mana keinen zusätzlichen DMG-Gewinn bringt. Meditation skaliert also gar nicht mehr.
    Insgesamt bedeutet dies, dass die Skalierung abhängig ist von deinem Rest-Gear.

    Diese Skalierungswerte kann man für gängiges Gear bei shadowpriest.com, in diversen Excel-Sheets, bei EJ nachschlagen oder selber ausrechnen (EnhSim zB für Verstärker) und tragen da Namen wie PP („Pseudopower“), AEP („attack power equivalency points“).
    Du kannst dann ein Addon wie pawn nehmen, diese Werte eintragen und dann sofort 2 Items miteinander vergleichen, ohne im Einzelnen die Stats durchzugehen.
    (Allerdings mit der Annahme, dass sich durch das Item an deinen PP/AEP/… Werten nichts ändert. U.U. ist diese Annahme grob (!) verfälschend, gerade, wenn man an gewisse caps (insb. hitcap, haste-cap) rutscht).

    HTH
    Verdammt

  22. Gestern meinte jemand, erst ab 3,5 Sekunden Castzeit bekäme ich den vollen Bonus stimmt das? *Nfinitesimale Menge*? – In Mathe war ich immer grauenhaft schlecht -.- .

  23. Verdammt@Kargath

    Hi,

    früher war es so, dass die Zauberschadenskoeffizienten auf 3.5 Sekunden normalisiert waren. D.h., hat dein cast 3.5 sek gedauert, so hast du mit einem Zauberschaden mehr genau 1 Schaden mehr gemacht.
    Ein 2 sek Cast hat 2/3.5 Schaden mehr gemacht, ein Instant wird mit 1.5sek (GCD) berechnet und machte 1.5/3.5 mehr Schaden.
    Dass war die Faustregel, aber die haben durch die spellpower-Änderungen und auch davor/danach/währenddessen einiges direkt an den Koeffizienten gedreht, so dass man sich nicht 100% draufg verlassen kann.

    Korrekterweise (daher die Klammern, auch wenn die den satz grammatikalisch auseinandergerissen haben) sollte der Satz lauten:
    „Die Ableitung deiner DPS-Funktion nach deiner Zaubermacht gibt an, wie sich dein Schaden erhöht, wenn du eine infinitesimale Menge an Zaubermacht bekommst.“

    Das ist einfach die Definition von Ableitung. „Infinitesimal“ bedeutet dabei etwa „unendlich klein“.
    Die Ableitung ist ja sowas wie
    DPS'(ZM) = lim(h->0) DPS(ZM+h)/h

    (hier ignorierend, dass DPS von mehr abhängt als ZM und u.U. nicht stetig oder stetig differenzierbar ist).

    Gruß,
    Matti

  24. Merke:
    Wer WoW verstehen will, sollte gut in Mathe sein. Oder ausgeschlafen (gerade erst aufgestanden).

    Ich weiß schon, warum ich nach Instinkt spiele 😦 .