Weniger Tanks

Wenn ich mir anschaue was bislang zu den Konzepten an den Zaubern & Talenten die mit patch4.0 kommen werden so kolportiert wird dann wird mir spei-übel. Weil soweit ich es jetzt (im early-alpha Zustand) schon beurteilen kann wird es ab patch4.0 erstmal weniger Tanks geben.

Die Äußerungen zu den AE-Tanks (Es soll keine Tank-Klassen geben die mehr AE-Aggro erzeugen als andere wie auch Es soll nicht so sein daß es einige Tank-Klassen haben es in AE-Situationen einfacher als andere) gehen in Richtung Tankadin/Frost-Jedi Nerf. Gerade der Tankadin mußte aber in der Vergangenheit schon einige Nerfs in Hinblick auf seine Ausdauer hinnehmen. Die zunehmende Standardisierung der Tank die das Ziel hat die bestehenden Nischen zu reduzieren/vernichten die reduziert aber auch gleichzeitig Spielspaß.

Hauptproblem beim Tanken ist doch derzeit daß die ganze Verantwortung für die Gruppe bei mir als Tank liegt während die grenzdebilen DD sich sinnlos durch die Instanz nuken. Die jetzt bekannt gewordenen „Design-Ziele“ für Tanks wie zB „es soll beim Tanken notwendig sein Einzel-Ziele zu wechseln um maximale Aggro zu erzeugen“ führen uns hin zur Spieler-Schikane anstatt hin zu mehr Spiel-Spaß für Tanks.

Egal wie die Mechanismen am Ende aussehen werden – weniger Spielspaß für Tanks = weniger Tanks – so lautet meine Vorhersage …

Luna

16 Kommentare

Eingeordnet unter World of Warcraft

16 Antworten zu “Weniger Tanks

  1. Goa

    Was deine Einschätzung zu Tankproblem an sich angeht stimmt ich dir zu, auch ich seh die immer weitere Angleichung der Tanks nicht unbedingt wohlwollend.

    Andererseits kann man beim jetzigen Stand der bekanntgewordenen Änderungen nur schwer abschätzen wie sich das in ein paar Monaten dann spielt. Ähnlich wie bei den geplanten Änderungen zum Heilen ist einfach noch zuwenig klar was alles wie und wohin geändert wird, dafür sind die Infos meiner Meinung nach noch zu Bruchstückhaft.

  2. Die Änderungen gehen in jedem Fall in die falsche Richtung. Die Richtige wäre es die Unterschiede zu belassen und dafür zu sorgen daß jeder Tank-Typ in jeder Instanz seinen Nutzen hat (der eine tut sich bei Boss A leichter und der andere bei Boss B)

    Wenn ich eine Instanz baue in der ein Anti-Caster-Tank durchgängig Vorteile hat dann wird jeder mit einem Anti-Caster-Tank in die Instanz wollen …

    Luna

  3. Thora

    Ich gebe dir absolut recht! Aber nicht nur der Tankadin ist davon betroffen – gerade die Krieger wird das nicht freuen.

    Alle anderen Tanks haben einen „Mehrwert“ für die Gruppe/Raid. Nicht nur, dass Pala und Druide die Gruppe buffen, sondern im Notfalls auch noch mitheilen können, macht sie – wenn alle Tanks gleich sind – wesentlich wertvoller als Krieger und Todesritter.

    Allerdings ist der Hauptgrund für die Misere bei den Tanks eigentlich bei den Spieler selbst zu suchen. Was man als Tank alles mitmachen muss… Und ich meine damit nicht nur die Aggro-DDs, sondern auch die Experten die meinen, jeder Tank unter 50k HP wär nicht zu gebrauchen – nicht mal für ne normale 80er Instanz. Man könnte sich ja etwas anstrengen müssen…

  4. Ich habe mit meinem Tankadin angefangen 80er Hero zu tanken da hatte ich 18000 Leben.

    Versuche das heute mal 🙂

    Luna

  5. carschti

    Ob das nun gut oder schlecht ist…die Änderungen beziehen sich wahrscheinlich nur auf neue Instanzen und Raids, das heißt Cata-Instanzen und -Raids werden an die Änderungen angepasst/designt. Was dann für die Cata-Inhalte eventuell passen mag, passt dann eventuell nicht für die alten Gruppeninhalte. Soll heißen, vielleicht passt das mit dem tanken in Cata, aber für Northrend und BC könnte es scheiße werden.
    Dass Änderungen inhaltsübergreifend werden, halte ich für unwahrscheinlich. Schließlich wurden bei bisherigen Änderungen auch nur die aktuellen/zukünftigen Inhalte berücksichtigt (siehe Tankpaladin-Klamotten für BC und Classic…alles Int drauf…bis Northrtend ist man Int-Tank, danach is nix mehr mit Intelligenz…narf!)..

  6. Goa

    Ja, geht mir ähnlich. Mein Todesritter-Twink hat sich Anfangs echt einiges anhören dürfen als ich mir mit dem bei 23K leben eingebildet habe in Random Heros zu tanken 😦

  7. – weniger Spielspaß für Tanks = weniger Tanks – so lautet meine Vorhersage …
    ___

    Weniger Spielspaß für Tanks ist kaum möglich, dafür sorgen schon die Mitspieler 😉 .

  8. Verdammt@Kargath

    Hi,

    wobei ich das ganze AE-Tank Gedöns nicht unbedingt als Spielspaß ansehe.
    Erinnern wir uns doch mal an Classic: kein Tank konnte (oder wollte) nen ganzen Raum in Scholo pullen. Nein, da wurde mit LOS gearbeitet, CC war notwendig, … Das war etwas, wo ich tanken gelernt habe. Und ich habe es geliebt.

    Mir wäre es sehr recht, wenn man die Schwierigkeit der Instanzen erhöht. Und dazu gehört insbesondere, dass man sich mit Pulls auseinandersetzen muss. Hirnloses AE-Geholze (sowohl von Tanks als auch von DDlern) halte ich da für unschön.
    Am Besten wäre es, wenn es für die schwerer werdenden Instanzen dann weniger Marken geben würde, und diese Marken dann aber mehr wert wären.

    Ich vermute aber, dass dieser Zug abgefahren ist. Sieht man ja auch an deinem Beitrag, Luna: wenn eigentlich OP-Fähigkeiten von Klassen/Rollen (und damit meine ich eigentlich AE-tanken überhaupt und nicht nur von Paladinen) als Spielspaß angesehen werden, dann bedeutet das doch, dass spielerischer Anspruch (hier: _nicht: die Möglichkeit zum AE-tanken aller Pulls) kein Spielspaß ist.
    Und dann sind wir beim hirnlosen rumgezerge durch WotLK-Instanzen.

    WTB Scholo hero, auf lvl60 Schwierigkeitsgrad. Da musste man tanken können, das hat Spaß gemacht.

    Gruß,
    Verdammt

  9. Es gab auch 2005 Paladine die in Strahtholme mit Weihe und Vergelter-Aura getankt haben – auch wenn es SCHWER war !

    Damals sind die Schafe brav in der Weihe gestorben und die Magier haben gelernt daß man sich auf seinen jeweiligen Tank einstellen muß.

    AE-Tanken =! easy-mode 🙂

    Luna

  10. Goa

    So wurde ja auch der Sheeppull erfunden 😉

  11. Was damals sicherlich nicht ging war MC & Co als Pala zu tanken.

    Aber AE-Tanken halte ich für eine eigenständige Tankform (mit Vor- & Nachteilen) die nicht jeder Tank können soll/muss.

    Der derzeitige Mangel-Zustand ist ein Nebeneffekt des „bring the player not the Class“ bei dem man glaubt jede Klasse (hier: jeder Tank) muß alles können.

    Und wenn ich es richtig sehe dann wird es mit Catakäse noch schlimmer.

    Luna

  12. Ich glaube eher, dass viele Tanks aufgehört haben, weil tanken derzeit so spannend ist, wie ein Specht beim Klopfen zu zusehen. Null Aggro Probleme, AE Tankfähigkeiten, viele Cooldowns, teh easy mode.

    Genau wie beim Healing-Game muss sich also auch beim Tanken etwas tun, damit die Spieler nicht beim raiden einpennen. Sprich auf das Focus-Ziel muss man dann auch mal wieder etwas mehr tun, als nur wild alle Knöppe hämmern. Und wenn dann nicht sauber gefocust wird, ist es sicher nicht die Schuld des Tanks, wenn er nicht von allen Mobs die Aggro hält. Sollen die DDler halt wieder sauberer spielen und nich ggf. alles bomben.

  13. Shuhun

    Als zweifacher Tankbesitzer und Heil-Char besitzer: Tanken ist rotzlangweilig in allen derzeitigen Instanzen. Bissl Spotten hier – dumm rumstehen da. Heilen ist dagegen manchmal bissl spassig, wenn die anderen Heiler nicht ganz so fit sind.

  14. Gudi

    Ich glaube, dass ich gelesen habe, dass angedacht ist (überlegt wird?), dass man als Tank abwegen muss, ob man sein vorhandenes Mana/Wut/Runenenergie dafür verwenden möchte Bedrohung aufzubauen oder lieber seine Überlebensfertigkeiten zu verwenden.

    Das klingt für mich spannend. Wobei ich mir nicht vorstellen kann, dass es tatsächlich anspruchsvoll wird, da damit zu viele Leute überfordert währen und es darauf hinausläuft, dass man eh nur die Aggro wählt, weil die DD selbstverständlich losrotzen wollen.

  15. Mem

    Wie Sleth schon sagte, Tanken ist halt nicht so spannend, dass man sich das mehr als das unbedingt Nötige geben muss, grad in 5ern. Wenn ich da heute mitm Warri durchzerge und 2-3 Gruppen gleichzeitig pulle, weil die Ausrüstung und die Einfachheit des Tankens das zulassen, dann ist das 1-2 mal witzig, irgendwann ist es einfach nur noch öde Pflicht.

    Weiß auch gar nicht, wieso jetzt der DK da den Nerf bekommen soll, die einzige Klasse, die in stationären Fights AoE Aggro mäßig wirklich krass davonzieht, ist der Pala.

    Und eigentlich denke ich, dass es mehr Tanks gibt als jemals zuvor. Jedenfalls ist das mein Eindruck, wenn ich mich in Dala/OG mal umschaue. Dass die natürlich nicht für die Bobs jeden Tag 5 Random Heros machen, ist klar…

  16. In WoW sammelte ich meine ersten Tank-Erfahrungen. Da fand ich das mit Lvel 70 stressiger als das Jägertum.

    Wenn wie Ihr berichtet viele mit AE-Tanken, dann kann ich Sleth verstehen. Etwas Anspruch sollte es schon sein. 🙂