Es werden weniger

Wie ist das eigentlich – wenn ich vor 5 Jahren einen Testaccount in WoW angelegt habe und 50 Chars mit Namen ohne Sonderzeichen erzeugt habe leben die eigentlich noch immer ? Auch wenn ich niemals die Absicht habe den Test-Account zu reaktivieren ? Verbrauchen sie nicht nur Platz in der Datenbank sondern verhindern auch sinnvolle Namen auf den Realms ohne Sonderzeichen ?

Nach einigen Jahren werden die Möglichkeiten für „vernünftige“ Namen doch immer weniger, oder ?

Als Anbieter kann ich aber auch nicht ohne weiteres Accounts/Chars löschen. Ich weiß doch nicht ob der Kunde nicht doch zurück kommt. Manchmal weiß er es selber nicht. Vernichte ich die Chars dann sinken meine Chancen daß der Spieler wieder kommt. Tue ich es nicht dann mülle ich mir selber meine Datenbanken zu.

Lösungen dafür gäbe es genug (zB Account-weite, einzigartige Familiennamen) aber kein Anbieter macht davon Gebrauch. Stattdessen schauen sie zu wie die „vernünftigen“ Namen im Laufe der Zeit immer weniger werden und irgendwann ganz ausgehen. Über bleiben dann nur noch die unlesbaren ‚`´^° bei denen man selten genug erkennen kann um welches Zeichen es sich überhaupt handelt. Viele, viele Dinge bei den MMORPGs scheinen mir noch ungelöst oder wenn dann nur rudimentär und mangelhaft.

Verstehen kann ich diese Branche nicht.

Luna

3 Kommentare

Eingeordnet unter World of Warcraft

3 Antworten zu “Es werden weniger

  1. Account-weite Namen lösen das Problem nicht, dass der Char für andere eindeutig identifizierbar sein muß. Wenn ich Lunahexe etwas schicke und es gibt 10 Stück, an wen soll die Post denn geliefert werden?

    Und Familiennamen will ich keine haben, dass ist ähnlicher RP-Quatsch wie dieses Housing.

    Ich habe bis jetzt für jeden Char einen Namen ohne Umlaute gefunden, wenn ich natürlich den 10.000 Aragon oder Legolas in die Welt schicken will, muß ich damit rechnen, dass ich massive Nachteile in Kauf nehmen muß. Ich z.B. verschicke keine Post an Chars mit Umlauten (Pech, wenn ich etwas zum Verschenken anbiete) und auch bei Raideinladungen verstehe ich jeden Raidleiter, der sich das nicht antut. Daran ist aber niemand anderes schuld, als die eigene Phantasielosigkeit.

  2. carschti

    Gab es nicht irgendein MMO, das Familinenamen beinhaltete, die bei jedem Charakter gleich waren? Hmmm, Tabula Rasa war das, oder?

    Mich wurmt nur, dass es auf Garrosh eine 30er Nachtelfenjägerin gibt, die Leni heißt, weshalb mein PalaHörnchen ein Dach über dem i hatte und nun sowieso ganz anders heißt. Ansonsten komme ich noch überall mit meinen Namen durch…auch ohne Sonderzeichen.

    Aber langsam wird es echt schwer, neue Namen zu finden, die nicht grenzdebil (Uberroxxorrumpelpumpel), infantil (Handtuchhalter) oder Sonderzeichen-verseucht sind.

    Wuff!

  3. Aus der Erinnerung heraus – JA das war Tabula Rasa – das Spiel mit den Clones 🙂

    Und zusätzliche Probleme sehe ich durch Nachnamen nicht – dann wird die Post einfach an „LunaHexe EinzigartigerNachname“ geschickt – oder noch besser an Account.Truhe von „EinzigartigerNachname“. Auf die Art und Weise würde man auch das sinnlose hin und her schieben bei den Twinks vermeiden.

    Luna