Bye bye, Shadow

Wenn ich mir die dümmlichen neuen Talente des Shadows anschaue dann steht für mich fest daß ich diese Klassen nach dem Klassenumbau nicht mehr spielen mag. Ich mochte den Klassenumbau zu TBC nicht, zu den WotLK-Änderungen habe ich nur den Kopf geschüttelt aber der Catakäse-Scheiß der toppt einfach alles.

Der beste Shadow (im Sinn vom an spannendsten zu spielen) bleibt für mich der Classic-Shadow. Die einzige intelligente Änderung die ich in den 5 Jahren gesehen habe das war der Umbau bei VU vom Debuff zum Buff. Alles in allem ist der Shadow (spätestens ab Patch 4.0) für mich eine beliebige WoW-Klasse ohne besondere Identifikation. Davon hat WoW eine Menge. RPG bedeutet aber doch zu seiner Figur eine Bindung auf zu bauen. Wenn ich das nicht will dann kann ich auch Adventures spielen.

Sicherlich bin ich „anspruchsvoll“ wenn es um Klassen geht. Eine Menge habe ich davon gesehen und nur wenige davon fanden Gnade vor meinen Augen. Aber der Einäugige 3/4 Blinde war doch derjenige der das einst so gut konnte. In Diablo2 gab es 2x meiner Top-Ten-Klassen. Andererseits muß man auch feststellen daß die Firma nicht mehr die gleiche ist wie noch vor 5 Jahren und das Fehlen „guter“ Klassen trägt für mich dazu bei ein Diablo3 nicht einmal in Erwägung zu ziehen.

Ich habe mich 2005 gegen den Warlock entschieden weil ich fand er sei eine „dumme Klasse“ und ich würde mich 2011 aus dem gleichen Grunde gegen einen Shadow entscheiden …

Luna

2 Kommentare

Eingeordnet unter World of Warcraft

2 Antworten zu “Bye bye, Shadow

  1. Sieh dir doch erst einmal an, wie der Shadow sich spielt, wenn er einigermaßen ausgestattet ist… .
    Ich habe nach wie vor eine sehr enge Bindung an Noma, auch wenn mir Elfie mit ihren Flausen RP-mäßig deutlich näher steht.

  2. Shu

    Damit du wieder was zu meckern hast….

    # Paralysis *New* (Tier 5) – When you critically hit with your Mind Blast, you cause the target to be unable to move for 2/4 sec

    … wohl dann doch nicht bye, bye Shadow