Einer noch

Ich habe noch einen Makel am neuen LotRO-Hybrid Shop gefunden und das ist das Verhältnis von Zonenkaufpreis zu Zonenpunkten. Dabei unterstelle ich daß nicht jeder wirklich das Maximum an Punkten aus einer Zone heraus holen kann. Sei es weil man für einen Teil volle 6er Gruppe mit Tank & Heiler braucht die aus irgendeinem Grund nie zu bekommen war. Oder aber weil man dafür wie im Alten Wald Blumen sammeln soll die man trotz Anleitung im Internet einfach nicht findet.

Bei „normalem“ Spiel halte ich eher 100 bis maximal 150 Punkte je Zone für realistisch. Was ein Problem ist wenn der Preis einer Zone zwischen 380 und 800 Punkten liegt. An der Stelle muß man dann einfach feststellen daß es eben keine Möglichkeit gibt mit dem was man an einer Zone an Punkten erspielt/erquestet die nächste Zone zu kaufen. Nicht einmal für die Besonderheit „Einsame Lande“ die sich durch abgesenkten Preis und die vorher kostenlosen Startgebiete auszeichnet.

Wer in Ered Luin startet und dann mit Breeland weiter macht der kommt vielleicht auf zusammen 300 Punkte. Wenn er dann feststellt daß er die grauen Auenlandquest nachholen soll damit er die „Einsamen Lande“ kaufen kann dann wird es dem einen oder anderem ganz gut hochkommen.

Insbesondere wenn er in Unkenntnis der Umstände 95 Punkte für das Reiten oder andere nützliche Dinge aus dem Shop bereits ausgegeben hat …

Luna

4 Kommentare

Eingeordnet unter LotRO

4 Antworten zu “Einer noch

  1. Interessant finde ich, daß TERA trotz der ganzen f2p-Titel mit Shop sogar in Korea auf ein Monatsabo setzt.

  2. Das liegt aber wohl daran daß Tera Online = L3 ist. Soll heißen es sind die alten Macher von L2, es sieht aus wie L2 und setzt am Ende auch auf das gleiche Bezahl-Konzept.

    Dass L2 in Europa/USA dabei über eine Randnotiz nicht hinaus gekommen ist während es in Asien ein „big player“ ist nimmt derzeit irgendwie keiner zur Kenntnis.

    Luna

  3. Ist mir schon klar.

    Meine Feststellung, die eher eine Frage ist, ging dahin: Was machen andere Anbieter falsch, wenn sich ihre Spiele mit dem Monatsabo nicht mehr tragen und sie auf alternative Geschäftsmodelle umsteigen müssen?

    Asien ist ja nicht gerade ein Bereich, in dem Geld mit Monatsabos gemacht wird. Selbst Aion, das hier mit dem Abomodell läuft, läuft dort auf Zeitbasis.

    Ich kenne L2 nicht, aber scheinbar ist das Spiel sehr beliebt, wenn der inoffizielle Nachfolger auch auf das Abomodell setzt.

  4. L2 hat einen EU Server in Deutschland stehen. Schau es Dir an wenn Du magst. Ich denke es wird schnell klar warum das Spiel in EU/US keiner spielt – ungeachtet seiner vielen Millionen Asia Kunden.

    Luna