Gestern

Nach seinen Twitter Meldungen hat unser Sleth für den Weg von 81 nach 82 gut 2,5 Stunden gebraucht. Soviel dazu daß Catakäse ein vollwertiges Addon mit ausreichend Content zum Leveln ist. Immerhin war es kein beliebiger Tag. Es war der Starttag von Catakäse mit den üblichen Problemen wie „kein Login möglich“ oder aber überfüllten Levelgebieten. Nachdem Catakäse nur 5x neue Stufen kennt komme ich auch auf maximal 15 Stunden Content zum Leveln. Ohne Ruhebonus. Ohne XP-Bonus aus BoA-Sachen für die Twinks. Ohne optimierte Reisewege weil es schon der X-te Twink ist und man eben Spielerfahrung hat welcher Weg schneller geht.

Das nenne ich richtig wenig Content !

Beim LotRO DLC-Addon Düsterwald hat das Leveln 3 Tage gedauert und die Leute fanden es zu wenig. Ich fand es außerdem zu teuer obwohl es nur die Hälfte von Catakäse gekostet hat.

Weltweit Schnellster war mal wieder Athene der schon bei WotLK als erster auf 80 war (damals mit seinem Magier – dieses Mal mit dem Pala) – damals noch in 2 Tagen. Dieses Mal hat er nur 6 Stunden bis zum Level-Cap gebraucht. Ich sehe alle meine Bedenken die ich im Vorfeld zu Catakäse hatte mehr als nur bestätigt. Und denjenigen die schon 10 Chars auf ihrem Heimatserver haben bleibt sogar das Twinken der beiden neuen Völker verwehrt.

Dieses Addon ist geschenkt noch zu teuer !

Luna

64 Kommentare

Eingeordnet unter LotRO, World of Warcraft

64 Antworten zu “Gestern

  1. Elise

    Hallo.

    6h ist doch schon ganz teil wenig Zeit. Ich hatte mich um ca. 16 Uhr dann mal eingeloggt und einen Goblin auf einem „empfolenen“ Server erstellt und bekam dort dann die Meldungen „erster Druide auf LvL85“ etc.. Auf den ersten Blick war es dann doch ok, aber die waren dann ja langsam! 🙂
    Das Startgebiet der Goblins, diese komische Stadt, war jetzt nicht so schön. Die Idee mit dem HotRod war nice. Dafür hat mich dann der „Schiffbruch“ und darauf die Insel optisch sehr gefreut. Mal sehen wie es dort weiter geht.
    Ich war noch kurz schauen, ob der Schurke noch da ist und Dalaran war dann leer, nur wohin sind die Portale verschwunden, ich konnte nicht aus Dala direkt zu den Städten reisen, fand ich sehr unschön. „Gestrandet in Dalaran“ 😛
    Mal sehen, ob ich heute vielleicht noch das Startgebiet der Worgen ansehen kann, sonst in der nächsten Woche im Urlaub.

    LG E.

  2. Wobei Athene ein Extremfall ist, ich habe damals irgendetwas zwischen 3-4 Wochen gebraucht. Ich hat das seelenlose Uldum viel mehr geschockt, im Gegensatz zu Tanaris ist es extrem steril. Wenn es das gleiche Team ist, das die Scherbenwelt verbrochen hat, ist es ihnen noch einmal gelungen, eine noch schlechtere Welt zu entwerfen – was eine Leistung für sich ist.

    Was mich abschreckt ist, dass man ohne eine bestimmte Quest nicht weiterkommt, die komplett falsch designt wurde:

    Die Zornesröte treiben mir allerdings die neuen Questen ins Gesicht. Ein Beispiel dafür ist ist Hyjal. Da gibt es die Aufgabe, regelmäßig vorbeiziehende Oger zu töten und die dann entstehenden Zwielichtvorräte zu plündern. Pro Oger spawnen 3 Pakete. Das Problem dabei: Jeder kann sie plündern und jeder braucht 12 Stück von ihnen! Sobald so ein Oger nach höchst langer Wartezeit also einmal spawnt, stürzen sich an die 30 Spieler wie Heuschrecken darauf und versuchen die Ersten zu sein, die auf diese Pakete klicken.

    Seiellerie

    Das erinnert mich an die völlig misslungenen Koch-Quests mit dem Zuckersammeln als Höhepunkt. Dort gibt es 0-1 Zucksäcke in den Kneipen, 1 Spawnpunkt, bei dem alle 5 Minuten ein Zuckersack spawnt und der von 2-4 Spielern becampt wird. Da gilt das Recht des Schnelleren, was meistens nicht ich bin. Wobei ich mittags spiele, das Chaos ab 16,17 Uhr stelle ich mir lieber nicht vor.

    Überhaut ist Mount Hyal so klein geraten, dass questen am ersten Tag nicht möglich bzw. etwas für ganz starke Nerven war. Absolut kein Vergleich zur Höllenfeuerhalbinsel, wo sich alles recht schnell verlief

    Dann diese furchtbare Konzentration auf Sturmwind, entweder hat man die Stadt toll zu finden oder man ist komplett abgehängt. Warum kann ich nicht in Darnassus Pinienzapfen sammeln, anstatt Äpfeln oder Hopfen / Malz in IF? Ich habe SW noch ne gemocht und das wird sich nicht ändern, bis die Server abgeschaltet werden. Noch habe ich aus reinem Trotz meinen RS in Darnassus, mal sehen für wie lange…die Portalentscheidung entpuppt sich immer mehr als schwerer Fehler.

    Bei Archäologie lässt sich nach 3 Artefakten noch nicht viel sagen, aber es scheint ein Beruf für chronisch Unterbeschäftigte und arme Schweine zu sein, die ausser dem Spiel keine Beschäftigung haben. Zumindest mein Ersteindruck geht in die Richtung, dass es der zeitintensiveste Beruf überhaupt zu sein scheint. Mit etwas Glück habe ich ihn in zwei Jahren auf den aktuellen Höchstskill.

    Von allen Addons ist mein Ersteindruck zum ersten Mal (sehr) negativ. Cata ist absolut kein würdiger Nachfolger des großartigen Lichkings.

  3. Natürlich ist Athene ein „Level-Extremist“, ganz klar.

    Aber er hat relativ zu WotLK ca. um Faktor 8 schneller gelevelt. Da kann dann keienr mehr sagen daß es an ihm liegt. Das liegt definitiv am „halben Addon“.

    Luna

  4. Wenn du dir die Verteilung der Questgebiete ansiehst, dann ist in Bezug auf die Dailys alles aufs Zeitschinden ausgelegt. Dann gibt es auch durchaus einen Sinn, warum die Portale weg mussten und Archäologie so ist, wie es ist.

    Meine vorläufige Prognose: Nach 2 Jahren Cata sind nur noch die dabei, die ausser WoW keine andere Beschäftigung im Leben haben. Wenn es solange dauert.

    Vielleicht sollte ich mir Lotro doch einmal ansehen, wenn ich die CD schon hier habe.

  5. Seit der Umstellung könntest Du zumindest eine Zeitlang LotRO spielen ohne auch nur einen Euro auszugeben.

    Luna

  6. Mich schreckt das f2p ab, Testmonate hat schleißlich jeder.

    Je mehr ich über Cata nachdenke, desto veräppelter komme ich mir vor…alleine das schlauchförmige Gebiet in MH, durch dass sich die Spieler durchquetschen müssen, ist derartig dämlich designt, dass mir die Worte fehlen. Dass sich die Spieler in alle Winde verteilen können, wird so allerdings effektiv verhindert. Uber Zwangsquests wie in dem anderen Blog, die den Praxistest schon in der Beta nicht bestanden haben, schweige ich lieber.
    Mein Account läuft bis Januar, danach werde ich (wenn überhaupt) nur noch per Game-Card verlängern. Ich werde mir das noch einmal ansehen, wenn die meisten weg sind -auch auf die Gefahr hin, in eine Twinkwelle zu geraten – aber viel Hoffnung habe ich nicht mehr. Dafür ist zuviel mit Cata schief gelaufen, sei es die Geographie der Gebiete, (vermutlich) die Quests, das sterile Aussehen von Uldum (den *tollen* Einfall mit dem Alten Ägypten bekommt man so um die Ohren gehauen, dass noch der Dümmste es kapiert; im Lichking waren die Baustile dezent kombiniert und Gilneas hat nicht einmal den B-Movie-Charme der Pessis, da können auf flatternde Blätter nichts mehr rausreissen) und Archäologie scheint ohnehin der Abschuß zu sein.
    Ich habe gegen 2 Uhr auf das Addon schon keine Lust mehr gehabt.

    Ich gehe allerdings davon aus, dass ich, wenn ich mit WoW aufhöre, auch von den MMOs weggehe und mich wieder endgültig den Adventures zuwende.

  7. Das nenne ich richtig wenig Content !

    – Da kommt noch dazu: Es gibt gerade mal 5 neue Zonen. Das ist ungefähr so, als wenn das Lichking-Addon nach den Grizzlyhügeln zu Ende gewesen wäre.

  8. Noma bemängelt

    Mich schreckt das f2p ab,

    Dann kann Luna an der Stelle doch noch etwas Gutes über den Hybrid-Shop sagen. Du kannst wie bisher auch LotRO-GameCards kaufen. Die kosten das gleiche wie in WoW. Du bekommst aber zusätzlich jeden Monat 500 Shop-Punkte gutgeschrieben. Nach 4 Monaten (also 2x GameCards) kann man sich für 2000 zB das Addon #2 (Düsterbruch) kaufen. Ohne daß es noch einmal zusätzlich Euros kostet.

    Luna

  9. Ja, aber ich muss mich auch nicht unbedingt durch ein MMO zwangsbespaßen lassen. Ich merke immer mehr, wie sehr mir die Adventures mit einer richtigen Geschichte gefehlt haben. Dass man dort auch nicht andauernd aufpassen muss ausgenutzt zu werden, erhöht den Spielspaß noch einmal erheblich.
    Ausserdem sind die Leute in der Adventure-Szene auf meiner Linie, Asso-Vereinigungen wie TuT und Bei Den Teichen, die nach dem Motto *Endlich mal normale Menschen* funktionieren, gibt es da schon gar nicht. Meinetwegen sollen sie sich alle gegenseitig niedermachen, ausnehmen, übervorteilen und sich für großartige Kerle halten, weil sie ein paar Tasten schneller klicken können, aber ich will nicht mehr; eigentlich habe ich nur wegen Andy solange durchgehalten und auch dessen Überedungskünste sind langsam am Ende.
    Ich habe auf das ganze Konzept keine richtige Lust mehr und was ich bis jetzt von Cata gesehen habe, war der Todesstoß.
    Hätte ich den Account nicht aktiv, würde ich mir nicht einmal mehr Spielzeit schenken lassen; Blizzard hat es mit Cata voll versemmelt. Wie kann man bloß schlauchförmige Questgebiete designen, durch die die Masse sich durchquetschen muss? Wer ist auf die unsinnige Idee mit Zwangsquests gekommen? Ich werde nach WoW definitv kein MMO mehr spielen, davon gehe ich aus.

  10. Wobei es nicht nur Zwangsquests gibt, sondern auch Zwangsorte, nämlich Sturmwind. Damit sind nur nicht einmal die unsäglichen Dailys gemeint oder die Portale (geht also doch 😛 ). Nein, man muss sogar nach Sturmwind rein, um die Startquest für Cata zu *entdecken*.

    Zwangsorte, Zwangsquests, faktisch ein Zwangs-RS; Zwang, Zwang, Zwang. Das ist freundlich ausgedrückt zum kotzen.
    Aus dem Alter, in dem ich mir habe vorschreiben lassen, was ich zu tun und zu lassen habe bin ich raus; damit kann Blizz vielleicht noch irgendwelche Schüler beglücken.

  11. Mem

    Athene als Beispiel zu nehmen ist insofern verfehlt, als dass da eben mehrere Leute hinterstehen, die pushen – angeblich per Naga Spawn Grind. Es gab zu Beginn von WotLK (oder BC, ka) ähnliche Aktionen, mit Spots mit Instant Respawns uä. Weiterhin ists etwas fehl, Level 81 als Maßstab zu nehmen (oder auch 82), weil die XP pro Level von 1,8 auf 9,5 Mio (84 auf 85) hochgeht, ohne dass der XP Gewinn durch Kills/Quests gleichermaßen ansteigt. Dann kommt noch dazu, dass das Gildenachievement System etwas bugged, so dass relativ viele Leute mit 10 % Bonus XP gelevelt haben.

    Natürlich sind auch die weniger extremen Beispiele krass, mit knapp 12h. Andererseits: fast alle Kandidaten, die diese Zeit geschafft haben, hatten einen Beta Account und haben teilweise mehrfach die Zonen gespielt. Dazu kommt, dass mit den neuen Zonen der Punkt verbesserte Wegeplanung wegfällt, weil die Quests viel linearer ablaufen. Aka, man wird so oder so von a nach b geschickt, weil man sonst keine anderen Quests bekommt.

    Oder ums mal pointierter zu sagen: man merkt, dass du das Spiel nicht spielst 😛

  12. Mem glaubt

    Athene als Beispiel zu nehmen ist insofern verfehlt, …

    Ganz im Gegenteil. Durch sein Verhalten ist er faktisch eine Konstante. Er wird IMMER versuchen den World-first zu machen. Er war IMMER in der Beta. Er sucht IMMER nach „halb-legalen“ Wegen sein Ziel zu erreichen.

    Wenn er länger braucht als in der Vergangenheit dann wird auch Otto Normalspieler länger brauchen.
    Wenn er (so wie dieses Mal) um Faktor 8 schneller am neuen Level-Cap ist dann wird auch Otto Normalspieler dieses Ziel schneller erreichen.

    Luna

  13. Murîel

    Technically, Athene and his team were able to level a character to lvl80 within 13 hours after the game’s release, beating the world first record by miles.

    Zitat von seiner Website und da du ja keine Unterscheidung zwischen legit und exploit machst, war es genau um Faktor 2 schneller.

    Nichts desto trotz geht das leveln zu schnell, wenn man das leveln nicht als notwendiges übel betrachtet. Für mich kann leveln nicht schnell genug gehen.
    Ansonsten ist das Quest in Hyjal schon gepatcht und diese Must Have Quests sind eine Erfindung von Wotlk. Vergessenes Dropquest in Zul’drak anyone.

  14. huhu Muri 🙂

    Nichts desto trotz geht das leveln zu schnell, wenn man das leveln nicht als notwendiges übel betrachtet. Für mich kann leveln nicht schnell genug gehen.

    Für mich ist Leveln = Content. Lange vor den Instanzen oder Raid. Weil an der Stelle die Geschichten erzählt werden und die Atmosphäre transportiert wird. Leveln ist außerdem Kern-Content im RPG und ein MMORPG hat schließlich seine Wurzeln im RPG.

    Aber selbst jemand wie einräumst „es geht zu schnell“ dann weißt Du wie es mir ergeht – auch wenn es nur von außen als „unbeteiligter“ Zuschauer ist.

    Luna

  15. BTW … GZ zur 85 an Muri, Ela, Jane und alle anderen die es „hiner sich“ gebracht haben 🙂

    Luna

  16. diese Must Have Quests sind eine Erfindung von Wotlk.

    – Mir ist bis jetzt keine Quest bekannt, die man zwangsweise machen musste, um weiterzukommen. Bis jetzt war immer das Level entscheidend.

  17. Muri hat Recht – zB wenn man die eine Pferde-Quest mit dem „Panzer-UI“ in den Grizzly Hügeln nicht gemacht hat dann hat man 10 Folge.Quest nicht bekommen.

    Und wenn man die Ruf Freischalt Quest für die Jediritter Fraktion in der Eiskrone nicht gemacht hat kannte man auch als Jedi seinen Wappenrock nicht kaufen den man gebraucht hat um den Ruf zu puschen.

    Luna

  18. So wie ich das Blog verstanden habe, kann man ohne diese Quest gar nicht weiter machen. Das ist schon einmalig.

    Das ich eine bestimmte Reihe nicht machen kann, wenn ich nicht die vorige Quest abgeliefert habe, war schon immer so.

  19. Ja, das war aber eine Questreihe, bei WotLK war das aber dann schon immer ein Questhub, den man dann nicht bekommen hat. Als ich das erste mal über Northrend geflogen bin, da dachte ich mir auch „Hier gibts aber wenig Quests“. Ers beim Durchquesten kamen sie dann ^^ Hui… eine Quest fertig, neuer Questhub mit 5 neuen Quests freigeschaltet. Das war in Classic nicht so. Da war (fast) jede Questreihe in sich abgeschlossen und es gab in jedem Questhub die Quests von vorneherein (man musste halt nur reinlaufen, dafür gabs ne Reisequest, die man aber nicht brauchte, um die Quests zu aktivieren).

    Da ist schon ein gewaltiger Unterschied. Wenn ich Quest XY in Cata nicht mache, dann bekomme ich unter umständen viel weniger bis gar keine Quests mehr.

  20. Ich glaube zumindest, dass ich die Oger – Quest gerade gemacht habe und fand sie ganz locker. Allerdings ist auch recht wenig los.

  21. Natürlich ist wenig los – die Hälfte der Spieler ist doch schon auf 85 *roflcopter*

    Selber unser Nimbert der von sich stolz erzählt daß er jeden einzelnen Questtext liest und nur die 3 Stunden am Abend leveln kann ist schon auf 82 …

    Luna

  22. Ich weiß nicht, wie lange ich auf 81 gebraucht habe, 3-4 Stunden schätze ich. Wobei ich die Quests auch nicht kannte (Baron Geddon *räusper*), teilweise suchte und angelte.

    Und wenig los kann ich so nicht unterschreiben, es war gerade kurz vor der Nervigkeit, wobei das Schlimmste der Respawn war.

    Aber bei der Ogerquest war ich bis auf einen Spieler ganz alleine.

  23. Baron Geddon ist tot – ich weiß das ich habe ihn 2006 umgebracht 🙂

    Luna

  24. slimboo

    moin

    meinem kriegerle fehlen noch ca. 40% bis lvl 85… ich habe die letzen tage extrem viel gespielt

    sicher geht es mit „mobs grinden“ schneller, denn das ist es was der mager/paladin da gemacht hat, er hat nur mobs getötet und wurde von einem heiler der außerhalb der gruppe was geheilt

    kurzes fazit:

    es nervt sehr, dass man manche quest machen MUSS um neue freizuschalten
    vor alle mweil man nicht auf ein anderes gebiet ausweichen kann, weil man dort eben erst ab dem nächsten level quests bekommt
    da bleibt nur heulen oder mehrere runs durch eine der neuen inis

    das gebiet uldum hat mir bis jetzt SEHR gefallen
    die quests waren schön (ja klar panzerquests gibts auch aber die haben mich nie groß gestört), die stimmung ist schön und ich werde das gebiet definitiv „leerquesten“ und freue mich schon uldum mit meinem twink etwas langsamer durchzuspielen

    die inis sind schön und vor alle mauch anspruchsvoll, das zumindest der erste eindruck – wie das mit besserem gear sein wird bleibt abzuwarten – mal schauen ob man dann in den heros wirklich allen cc braucht, oder eben doch nur gute tanks und heiler…

    zu den berufen kann ich noch nicht viel sagen, da ich nur archäologie kurz angetestet und juwelenschleifen auf 475 gebracht habe.. aber es macht den eindruck als würden die berufe etwas mehr zeit beanspruchen als zu wotlk

    ich bin zunächst positiv überrascht muss ich sagen, aber warten wir ab
    mal schauen wie die raids und pvp mit 85 werden..

  25. Bonecrusher

    Jetzt bestätigt sich, was ich vor Monaten schon geschrieben habe.
    Ich sagte doch, ich hab nen Beta-Account und hab insgesamt nicht einmal 10 Stunden gespielt. Hatte ich nicht gesagt, daß es nur noch Questhubs gibt, die kaum größer als ein Fußballfeld sind?
    Individualität wurde ein Opfer des Cataclysmus. Jeder hat gefälligst den Einheitsbrei zu fressen, den man euch vorwirft. Talentsystem im Allerwertesten, quersten ebenfalls. Es fehlt eigentlich nur noch, daß die T-Sets ähnlich dem T9 für alle Klassen gleich aussehen, nur mit 1 bis 10 Farbklecksen auf Brust und Rücken, so daß man an der Anzahl errechnen kann, welche Klasse da auf einen zukommt.
    Scheinbar will Blizzard unbedingt ihre Kunden aus WoW vertreiben, damit das neue MMO 2013 (Codename „Titan“) nicht in Konkurrenz mit dem alten System steht.
    Ich weiß nicht mehr, wem man die Schuld an diesem, am Kunden vorbeientwickelten, Addon geben soll. Activision, dem Geldhai? Oder doch Blizzard, dessen Entwicklungsteam nur noch einen Schatten ihrer einstigen Größe darstellt.
    Blizzard muß mit Diablo 3 sogar aufpassen, den Anschluß nicht zu verlieren, denn es stehen einige dieser Iso-Grinder in der nächsten Zeit zum Release an. Genannt wäre hier der Spore-Ableger z.B.
    Die einzige Meisterleistung, auf die Blizzard jetzt noch stolz sein kann, ist Starcraft 2, denn in allen anderen Genres verspielt das „dicke B“ seine Sympathien bzw. hinkt der Konkurrenz zwischenzeitlich hinterher.

  26. damit das neue MMO 2013 (Codename „Titan“) nicht in Konkurrenz mit dem alten System steht.

    – Wobei ich irgendwo einmal gelesen habe, dass das neue MMO eine Shooter-Basis haben soll. Das sehe ich nicht als Konkurrenz zu WoW an.

  27. Und es soll, will man der geleakten Liste glauben, zeitgleich mit dem 5. WoW Addon kommen.

  28. die stimmung ist schön und ich werde das gebiet definitiv „leerquesten“ und freue mich schon uldum mit meinem twink etwas langsamer durchzuspielen

    – Ich fand das Gebiet sehr steril. Überhaupt scheint keines der Gebiete von der Atmosphäre und der Grafik an den Lichking heranzukommen; ich habe sogar den Eindruck, dass dies bewußt auf Classic-Niveau zurückgefahren worden ist. Ich halte die Gebiete sogar für deutlich schlechter als den Classic-Bereich.

  29. slimboo

    @nomadenselee: ich fand eiskrone nicht gerade ein tolles questgebiet zu wotlk zeiten…
    wer so ein hauch von indiana jones ägpten flair mag, dem wird uldum sicher gefallen

  30. Ich konnte die ganzen Indi-Quests schon mit WotLK nicht leiden *hust* … und ansonsten war Eiskrone, nach der Drachenöde, für mich das bisher beeindruckendste Gebiet, was Quests, Aussehen und Geschichte anbelangte.

    LG

  31. Genau das ist es: Die Lichking – Gebiete waren beeindruckend, hatten Stil und Atmosphäre – alleine die Nebel im Heulenden Fjord habe ich immer wieder gerne gesehen.

    Mount Hyal mit seinen Blumenwiesen dagegen ist – nett. Genau das Gebiet, welches jedem gefällt, niemanden auffällt und in das sich in seiner Belanglosigkeit niemand zurücksehnt. Die Blutelfe unter den Questgebieten sozusagen.

    Uldum ist gegen Tanaris steril wie ein OP-Saal. Während in dem alten Gebiete Schlangen und Wüstenkäfer Leben ins Auge des Betrachters bringen, hat Uldum ein ausgereiztes Alte-Ägypten-Flair, welches an Disneyland erinnert.

    Damit fallen für mich 2 von 5 Questgebieten unter das Label *Den Aufenthalt nicht wert*; der Lichking hatte mit der Tundra nur eine einzige Zone, die mir nicht gefiel.

  32. Bonecrusher

    Nachdem ich den Release von Classic um knapp 3 Wochen verpasst hatte, waren das Addon „The Burning Crusade“ 16 Stunden nach Release und „Wrath of the Lich King“ sogar nur 2 Stunden nach Release (Mitternachtsverkauf) auf der Platte.
    Gestern war ich im MediaMarkt und kam am übervollen Warenkorb mit „Cataclysm“ vorbei. Ich verharrte einen Moment in stiller Anteilnahme und ging weiter. Es hat mich nicht einmal in den Fingern gekribbelt, eine der Verpackungen auch nur in die Hand zu nehmen. Ich finde es bedenklich, wenn ein „Fanboi der ersten Stunde“ wie ich es einmal war, nicht einmal mehr ein müdes Lächeln für das neue Addon übrig hat.

  33. Das wird vielen so gehen, bei allen bisherigen Addons gab es wochenlang Warteschleifen, bei denen man mal eben auf Platz 6000 war. Bei diesem war ich um 0:10 eingeloggt und eine Warteschlange gab es noch nie.
    Es werden eine Menge aufgehört haben-

  34. Und nochwas Lustiges: 42 Minuten Wartezeit als DD, was ich auf das neue Gildensystem schiebe – vorher waren ein 15 Minuten. Damit hat sich das Thema Ini wohl erledigt, es sein denn, ich spiele wirklich mal lange.

  35. Das mit der Wartezeit als DD war aber absehbar – das (selten dämliche) Gildenkonzept wirkt sich da sicher aus.

    Luna

  36. vorher waren es 15 Minuten. -.-

  37. An sich würde man auch erwarten daß ein Teil der Spieler bevorzugt in den Instanzen levelt um überfüllte Questgebiete zu umgehen. Gab es denn Änderungen bei der Zusammensetzung der Realm.Pools ?

    Luna

  38. Ramuh

    Ja es sind mehr Realmpools zusammengefasst. Beim Leveln fehlts an Tanks, viele sind schon 85 und ja man macht die Inis halt eher mit Gildies, da sie doch nicht ganz so faceroll wie beim LK sind.

    Mit dem Gildenlevel gedönse hat das nichts zu tun, man bekommt so wenig Gildenep pro Tag durch das Limit dass es überhaupt keine Rolle spielt ob man mit Gilde geht oder nicht und die Achievements hat man ja nach dem ersten Run

  39. Gab es denn Änderungen bei der Zusammensetzung der Realm.Pools ?


    Mein Eindruck war, dass entweder neue Realms dazu gekommen sind oder alle zusammengefasst wurden. Zumindest kann ich mich nicht erinnern, vorher Malorne – oder Warthbringer- Spieler in meiner Gruppe gehabt zu haben.

    Auf jeden Fall lassen 42 Minuten am Samstagabend nichts Gutes ahnen. Fairerweise muss ich dazu sagen, dass ich bis jetzt nur den Eingang zur Blackrock-Ini gefunden habe und dementsprechend nur zur ihr Zugang habe. Was auch ein selten dummes Konzept ist, man stelle sich vor, jenand hat 10 Twinks voll und darf 10mal alles abreisen 😛 .

  40. Ramuh

    Oder du erkundest die die du nicht magst einfach nicht… 😉

  41. Ja, da sind weitere Realms dazu gekommen. Es war angekündigt daß irgendwann alle DE Server zusammen spielen können. Das haben sie jetzt wohl weitgehend aktiviert. Aber unter den Umständen müßte die Wartezeit auch für DD deutlich unter 5min liegen.

    Luna

  42. Zottelkäppi

    Was mir meine WoW spielende Bekannten erzählen, muss es Questmässig von Level 80-85 schon sehr flott zugehen. So witzig und gelungen sie sind, doch nach nach 4,5 Tagen mit jeweils 4-5 Stunden Spielzeit auf Level 85 zu kommen ist erschreckend wenig. Das sind 18 -22 Stunden um von 80 auf 85 Maximallevel zu kommen.

    Mir schwant übles, wenn ich daran denke mich welchen psycholgisch ausgeklügelten Methoden nun diese max. Level Kundschaft beschäftigt sein wird. Der Hamsterrad Content tritt zwangsläufig früher als jemals zuvor ein. Ausser Blizz geht davon aus, dass für die nächsten Wochen alle mit ihren Twinks und neuerschaffenden Worgen/Goblins beschäftigt sein werden. Doch auch das kann bei diesem Level Speed einfach nicht lange motivieren. Allerspätestens Ende Januar wird es für die meisten nichts mehr zu tun geben, ausser sich Raidtechnisch auf Blödschwinge zu stürzen. Sofern dieser überhaupt freigeschaltet ist. Alle bisherigen Addon Bosse (illidan, Lich King) waren noch nie sofort mit dem Addon verfübgar.
    Wie es jetzt mit Blödschwinge aussieht weiss ich nicht.

  43. Wenn ich daran denke daß meine Vorhersage lautete „in 2 Tagen am Wochenende von 80 nach 85“ dann habe ich da erschreckend genau ins Schwarze getroffen. Also wer Sa morgen damit anfängt der ist So Abend auf 85. Und dann ? Es gibt weder neue Klassen noch neue Char-Slots.

    Ohne Worte …

    Luna

  44. Aber unter den Umständen müßte die Wartezeit auch für DD deutlich unter 5min liegen.


    Nicht, wenn alle ihre Gildenerfolge machen wollen. Wobei, wenn ich mich umsehe, haben sich erfreulich wenige ins Gildensystem pressen lassen. So toll sind die Belohnung halt doch nicht, dass sich jemand Gilden antut, der nicht unbedingt muss.

  45. Doch auch das kann bei diesem Level Speed einfach nicht lange motivieren.

    – Vor allem ist der für die Twinks noch schneller, da es jetzt einen accountgebundenen Helm + Umhang + Gilden-XP gibt.

  46. Ich finds schon ein bisschen komisch, dass sich Leute über das Zusammenspiel von Gilden beschweren. Dazu sind sie nunmal da und Blizzard hat es bisher halt einfach nicht geschafft, Gilden attraktiv zu machen. Jetzt hat man endlich auch einen Grund mit seiner Gilde zu gehen und die Leute beschweren sich (in eine MMO) drüber?

    Oder fehlt mir da irgendein Fakt?^^

  47. Ich glaube es geht um „wie“ (mal wieder). Gildenvorteile gibt es auch in anderen Spielen. Aber selten waren sie so „sonderbar“ wie in WoW 🙂

    Luna

  48. Dazu sind sie nunmal da und Blizzard hat es bisher halt einfach nicht geschafft, Gilden attraktiv zu machen.

    – Blizzard wird es auch nie schaffen, diese Egomanen – Versammlungen attraktiv zu machen. Ich spiele schließlich kein Spiel, um mich ausnutzen und dann wegwerfen zu lassen.

    Es beschwert sich auch keiner darüber, dass es dieses System gibt, sondern darüber, dass die Leute, die sich befreit haben, das Nachsehen haben.

  49. blizzard ist auf dem spiele sektor mittlerweile (glaube ich) genauso weit, wie apple, egal was sie rausbringen wird ein erfolg 😦

    das einzige was mir an cata gefällt ist
    1. die inis, back to the roots sage ich nur 🙂
    2. das fliegen in der alten welt
    3. mana ist mittlerweile ein teures gut (mehr oder weniger) 🙂

    der rest, naja, reisst mich nicht vom hocker. den leuten (der mehrheit) wird es wohl gefallen, es ist immer wieder was neues.

    und uldum orientiert sich am alten ägypten, ich glaube nicht dass in der wüste herumstehen so abwechslungsreich ist 🙂

    zum leveln,
    ich habe mit 80 in vashir angefangen da war ich mit ca 81,5 fertig, bin tiefenheim gegangen und dort mit 84,3 wieder rausgekommen. jeweils alle quests erledigt. jetzt habe ich hyjal rum und bin bei 84,999 (100k xp zum 85). natürlich habe ich auch mit gilde die inis besucht 🙂
    quest erfolge in hyjal, vashir und tiefenheim.

  50. @noma

    Dazu sind sie nunmal da und Blizzard hat es bisher halt einfach nicht geschafft, Gilden attraktiv zu machen.

    – Blizzard wird es auch nie schaffen, diese Egomanen – Versammlungen attraktiv zu machen. Ich spiele schließlich kein Spiel, um mich ausnutzen und dann wegwerfen zu lassen.

    Es beschwert sich auch keiner darüber, dass es dieses System gibt, sondern darüber, dass die Leute, die sich befreit haben, das Nachsehen haben.

    ich bin in einer gilde, die sich eher aus casual spielern zusammensetzt. wir raiden eigentlich nicht, also keine stammraids. das einzige was wir machen ist zusammenspielen. es heisst nicht dass wir auch nicht versuchen irgendwas zu raiden, aber primär geht es um den spass.

    ich glaube noma müßte einfach nur die richtige gilde finden, dann wäre alles gut 🙂

    ohne gilde (ohne der gilde, in der ich gerade bin) würde ich wow nur mal kurz anschauen und das wäre es. eine gilde wird mich niemals in einem spiel halten können, das mir nicht gefällt. ein online spiel ohne gilde ist doch auch nichts wahres oder?

    naja, meine meinung zu dem thema.

  51. ich bin in einer gilde, die sich eher aus casual spielern zusammensetzt. wir raiden eigentlich nicht, also keine stammraids. das einzige was wir machen ist zusammenspielen. es heisst nicht dass wir auch nicht versuchen irgendwas zu raiden, aber primär geht es um den spass.

    Hatte ich in meiner ersten Gilde – auch da ging es nur solange gut, wie ich gehupft und gesprungen bin. Als ich das nicht mehr tat, war es schnell aus mit der Freundschaft. Dabei hatten wir optimale Vorraussetzungen, weil jeder dort mit WoW anfing und keiner andere Bindungen hatte. Ganz unverschämt von mir war, mal um Hilfe zu bitten… .
    Und so haben – bis auf Schneedrache – alle Gilden funktioniert, in denen ich war:

    Möglichst das Maximum aus dem Gegenüber rausholen, nur das Minimum (wenn überhaupt etwas) geben. Sich von anderen bei den Twinks helfen lassen, selbst anderen Twinks nie helfen, weil man ja gerade farmt und abends ausschließlich mit den Freunden in die Inis. Die haben teilweise nach 1,2 Monaten noch versucht, aus Doof-Noma Hilfe rauszuholen. Und wie sagte mir mal jemand in TBC: Hier hast du entweder den richtigen Namen / Position oder du kannst eigentlich gehen.

    Ich bin mir nach jeder Gilde vorgekommen, als hätte ich die Hölle durchschritten.

  52. Dabei hatten wir optimale Vorraussetzungen, weil jeder dort mit WoW anfing und keiner andere Bindungen hatte.

    wie meinst du das? keine freunde? 🙂

    Möglichst das Maximum aus dem Gegenüber rausholen, nur das Minimum (wenn überhaupt etwas) geben. Sich von anderen bei den Twinks helfen lassen, selbst anderen Twinks nie helfen, weil man ja gerade farmt und abends ausschließlich mit den Freunden in die Inis.

    das problem an der helfer-sache ist die, dass man sich eben ausgenutzt fühlt.
    von meiner seite helfe ich gern, wenn ich lust dazu habe 🙂 , und erwarte andererseits keine hilfe der anderen. ich glaube dass man differenzieren sollte, wem man hilft.

  53. Nachtrag:

    Ich habe die Leute vergessen, die einen mit ihrer Anhänglichkeit soweit bringen, dass man am liebsten aufhören möchte. Das ist bei mir zumindest der Faktor, der mir in den letzten 6 Monaten das Spiel total verdorben hat und mich regelmäßig überlegen lässt, ob ich den Account noch verlängere.

    Da hat man mal den Fehler gemacht, ihnen die Tel. zu geben und 10 Sekunden nach Einloggen klingelt das Telefon – wenn es solange dauert. Alternativ wird auch so aus lauter Sehnsucht angerufen.
    Es ist einfacher, gehasst zu werden, als von einigen gemocht. Letztere können einen wirklich so fertig machen, bis man alles hinschmeissen möchte.

  54. das problem an der helfer-sache ist die, dass man sich eben ausgenutzt fühlt.
    von meiner seite helfe ich gern, wenn ich lust dazu habe 🙂 , und erwarte andererseits keine hilfe der anderen. ich glaube dass man differenzieren sollte, wem man hilft.

    Wenn sich, wie in der ersten Gilde, alles darauf aufbaut, dass Doof-Noma springt und hüpft, dann läuft etwas schief. Vor allem, wenn die Gilde auseinanderbricht, nachdem Doof-Noma gegangen ist und keiner mehr zum ausnutzen da ist.

    Wenn sich einige öfters mit Twinks helfen lassen, mucksmäuschen still sind, sobald Elfie mal Hilfe brauchte und grundsätzlich nur bestimmte Freundeskreise in Inis gehen, brauche ich keine Gilde. Wie gesagt: Man hatte entweder den richtigen Namen oder war nur Ausnutz-Material.

    Wenn jemand sich 4 Stunden im Schattenmondtal helfen lässt, derjenige sich zu fein ist einem Twink mal eben DB aufzuschliessen und man als Antwort bekommt, ob man einen Stundenzettel führen, ist das nicht meine Welt. Ebensowenig wie der *geschätzte* Spieler, deren Hobby es war, andere weinened zum Ausloggen zu bewegen. Dass er sich an mir die Zähne ausgebissen hat, hat er mich 2-3 Jahre später immer noch nicht verziehen… .

    In einer Gilde gab es eine Führungsschicht, die es offensichtlich doof fand, dass man zum raiden noch andere braucht. Zweimal habe ich etwas erwürfelt, zweimal musste ich irgendwelche Grabenkämpfe bestehen und das auch nioch 6 Wochen vor Item-Reset… . Aber die werfen auch mal eben ohne Begründung Spieler raus, die von 10-80 jahrelang unfällig Mitglied waren.

    Das waren mal kleine Ausschnitte aus meinen Gildenerlebnissen, ich habe die Nase so gestrichen voll von den Vereinen, dass kann sich niemand vorstellen. Entweder ich bin in einer Gilde und bringe mich ein oder ich brauche keine. Ich spiele in einem Netzwerk von Leuten, die mir helfen und denen ich helfe.

    Blizzard könnte als Gildenerfolg jedem 100k im Monat zustecken und ich würde in keine mehr reingehen.

  55. da fehlen mir worte 😦

    da ich dich nicht kenne und auch die andere parteien mir nicht bekannt sind kann ich schwer urteilen. aus deiner sicht ist es schon ziemlich schlimm.

    mir würde noch nicht mal im traum einfallen, jmd aus dem spiel meine telefon-nr. zu geben. auch wenn ich die leute lange kenne und mit denen unheimlich in wow rumhänge, ist es kein grund ihnen meine tel-nr zu geben.
    personen, die meine tel-nr haben und in der gilde sind, sind freunde, die ich schon vor wow hatte.

    jetzt sei mal ehrlich zu dir selbst.
    „mit wie vielen leuten, die du in wow kennengelernt hast und die auf dich positiv eingewirkt haben, wärest du befreundet wenn es nicht wow geben würde?“

  56. jetzt sei mal ehrlich zu dir selbst.
    „mit wie vielen leuten, die du in wow kennengelernt hast und die auf dich positiv eingewirkt haben, wärest du befreundet wenn es nicht wow geben würde?“

    Vielleicht 3-4.
    Ich muss aber dazu sagen, dass ich an unangenehmen Leute auf mindestens 20 komme. Nehmen wir mal den Spieler, dessen Hobby es war, die anderen so fertig zu machen, dass sie weinend off sind: Mal ganz davon abgesehen, dass er mich immer noch nach 2-3 Jahren wie ein Racheengel verfolgt, weil er es bei mir nicht geschafft hat. Die Gilde hatte 80 Mitglieder, ich habe mich dort sehr wohl gefühlt, aber 2 Leute konnten mich nicht leiden und haben alles aufgehetzt. Ich würde zu gerne wissen, was der dem Gildenmeister erzählt hat, der hält mich wohl immer noch für ein Riesena… und der andere war schließlich ein geschätztes, vertrauenswürdiges Mitglied. Davon dass der Typ meinte, er würde mich bei jeder zukünftigen Gilde schlecht machen abgesehen.
    Wie gesagt ich kannte ihn vorher nicht und auch mit einem Bekannten seinerseits war ich lediglich 2,3 in einer Ini, weil wir vorher in einer Gilde waren. Du kannst mit 100 Leuten auskommen, wenn einer ein bisschen plemplem im Kopf ist und die richtige Position in der Gilde hat, hast du keine Chance.

    Und solche traurigen Erbschaften habe ich bis jetzt bis auf Schneedrache aus jeder Gilde mitgenommen. Was für mich ein weiterer Grund ist, es nicht mehr zu probieren. Sonst würde ich es vielleicht noch mal probieren und wenn man nicht zusammenpasst, trennt man sich eben wieder.

    Dann habe ich einmal eine Gildenspaltung mitgemacht, was ich auch niemanden wünsche (Das ist die, in der mir jemand das mit dem richtigen Name steckte).
    Es war ein wirklich netter Raid, hat Spaß gemacht und ich bin hin gewechselt. Nach ungefähr einer Woche war der weg, der mich in die Gilde geholt hat und was sind die sich im Forum angegangen…das war mit Raidumstellungen nur sehr mangelhaft erklärbar. Das war auch nicht gerade ein Wohlfühl-Klima, und bei so einer Stimmung, vor allem schluckt man dann nicht 5mal, sondern nur 3mal, bevor man das Weite sucht. Bei mir war es soweit, als jemand mir versprach, auf ein Ini-Item zu passen und es mir wegwürfelte. Elfie hat das Teil nie bekommen, obwohl sie über 3 Monate jeden Tag in HDZ war. Mir kam das Essen im wahrsten Sinne des Wortes hoch, wenn der Spieler on kam und so tat, als wenn er kein Wässerlein trüben könnte. Das war mit einer meiner einschneidesten Gildenerfahrungen.

    mir würde noch nicht mal im traum einfallen, jmd aus dem spiel meine telefon-nr. zu geben. auch wenn ich die leute lange kenne und mit denen unheimlich in wow rumhänge, ist es kein grund ihnen meine tel-nr zu geben.

    Es ist nicht das Problem, das es üble Kerle sind, sondern ihre Anhänglichkeit. Ich bin teilweise wohl Ehefrau und / oder Beichtvaterersatz, was sehr belastend ist. Und wenn ich mich einlogge, kann ich nicht einmal so tun, als wäre ich nicht zu Hause.

    Leute, die man nicht mag oder die einen nicht mögen, kann man aus dem Weg gehen. Aber war macht man mit jemand, den man schon sehr mag, nur nicht in der Intensivität, wie man den Betreffenden dann am Hals hat? 😦
    Das für mich der Hauptgrund, weswegen ich jedes Mal überlege, ob ich noch meinen Account verlängere, weil es mir einfach Kraft raubt.

  57. @Noma
    Diese „anhänglichen“ Spieler kenne ich auch nur zu gut… Ich hab wegen so einem tatsächlich schon mehr al 1x gequittet.
    Genauso wie ich Deine Erfahrungen mit derartigen Gilden teile… Ich war zuletzt auch nur noch in meiner eigenen Bankgilde und dort einfach nur froh meine Ruhe zu haben. Traurig, weil MMO ja eigentlich nen anderen Sinn verfolgen sollte. Schade nur, dass das ganz viele gerade bei WoW nicht verstanden habe. Da zählt erst „ICH“, dann lange nix und dann evtl (wenn überhaupt) der Rest 😦

    Ich bin froh da weg zu sein. Besonders wenn ich sehe wie nett, erwachsen und entspannt die Leute bei HdRO sind 🙂

  58. Traurig, weil MMO ja eigentlich nen anderen Sinn verfolgen sollte. Schade nur, dass das ganz viele gerade bei WoW nicht verstanden habe. Da zählt erst „ICH“, dann lange nix und dann evtl (wenn überhaupt) der Rest 😦

    Mein Ideal war immer, dass ich helfe und auch Hilfe bekomme. Nur bin ich entweder ausgenutzt worde, mir wurde in dem Zusammenhang auch in verschiedenen Gilden zu verstehen gegeben, dass ich blöd und dumm bin oder ich bin komplett gegen die Wand gefahren. Freunde haben mir immer geholfen, einmal war einer beschäftigt und hat danach selbstständig nachgefragt, ob ich noch Hilfe bräuchte. Das ist mir in einer Gilde nie passiert. Und das sind die Leute, für die ich dann alles stehen und liegen lasse.

    Diese „anhänglichen“ Spieler kenne ich auch nur zu gut… Ich hab wegen so einem tatsächlich schon mehr al 1x gequittet.

    Ich habe teilweise Angst mich einzuloggen, obwohl ich Lust zum Spielen hätte. Ich schwanke seit gut 6 Monaten zwischen *Alles hinschmeißen* und Serverwechsel. Es ist kein Scherz, aber es gibt Leben, die kenne ich besser, als die Mutter

    Und die Leute, mit denen man gerne mehr Kontakt hätte, machen sich rar 😦 . Bei mir ist alles so unausgeglichen.

  59. Und noch was Lustiges: Ein Friedhof ohne Geistheiler. Ich habe mich sterben lassen und muss jetzt warten, bis ein GM für mich Zeit hat 😦 . Echt praktisch.

  60. Langsam bekommen die ersten Probleme mit mangelnden Content: http://eu.battle.net/wow/de/forum/topic/1172923002

    Die Heros sollen laut /1 wirklich nicht random machbar sein… .

  61. Das Problem der Catakäse-hero ist aber wohl auch daß es keine (brauchbare) lila Ausrüstung dort gibt. Also ist die Neigung rein zu gehen eher gering. Aber Du hast Recht – daß 6 Tage nach dem Start des Addons der „Content clear“ ist das ist extrem derbe.

    OFF-Topic:
    Boar ist die neuen „Forensoftware“ scheiße – wer ist denn für diesen Müll verantwortlich ?

    Luna

  62. Wenigstens gibt es dieses Mal gleich von Anfang an die Hardmodes. Vielleicht halten die ja etwas länger vor, wo man – entgegen aller Erwartungen (andererseits: wer hätte wirklich damit gerechnet?) – schon keine Heroics braucht, um Raids zu bestreiten.

    LG

  63. Ich werde mir die Epics über Ruf besorgen und dann bin ich wohl für meine Verhältnisse durch mit dem Spiel.

    Archäologie ist etwas für Leute, die zuviel Zeit haben: Montag hatte ich 30 Minuten Zeit, 15 Minuten gingen für den Flug Darnassus – Krater drauf, weitere 15 Minuten für die 3 Ausgrabungsfelder dort. Und das alles für 5-6 Skillpunkte. Wie soll man da je auf einen hohen Skill kommen?