Offline

Meine Questpartnerin sollte für einen kleinen Eingriff ins Krankenhaus und aus 3 Tagen wurden 4 Wochen. Brechen. Bevor mich jemand mißversteht – natürlich respektiere ich die Entscheidung der Ärzte und wenn es notwenig ist dann soll es auch so sein. An der Stelle deshalb auch keine Kritik. Aber es hatte natürlich Auswirkungen auf mein eigenes Spiel – was faktisch nicht mehr stattfand. Weil ich im Vorfeld Spielzeit erworben hatte stand WoW-Pause nicht zu Disposition. Faktisch lief es jedoch genau darauf hinaus weil außer gelegentlicher WQ habe ich kein WoW mehr gespielt. Leveln ohne meine Level Partnerin kam für mich nicht in Frage und das meiste was WoW noch so an Content anbietet interssiert mich nicht mehr – schon lange nicht mehr. Insbesondere Instanzen spiele ich nicht mehr weil sie mir einfach zu kompliziert geworden sind. An der Stelle freue ich mich auf Classic und die Nicht-Überarbeiteten Classic Instanzen in denen ich wieder Spaß haben kann. Raid oder Inselexpeditionen kommen ebenfalls nicht in Frage. Bei den Kriegsfronten bin ich von meinem GS weit über das was da so droppt und die Bounusquest die es da gibt rentiert ebenfalls nicht weil wegen dem dummen RNG Systen droppt in der Quest immer nur Zeugs was ich schon genauso gut habe.

Darum war ich die 4 Wochen weitgehend offline und habe WoW auch nicht vermißt.

Luna

2 Kommentare

Eingeordnet unter World of Warcraft

2 Antworten zu “Offline

  1. Irgendwo besteht eine psychische Abhängigkeit, entweder vom Spiel, dann schiebst du der Spielpartnerin nur vor, oder von ihr selbst. Wenn mich etwas anwidert, dann mache ich es auch nicht.

    Weswegen ich mich hier, zumindest auf Zeit, verabschieden werden. Dieses ständige Gemotze ist unerträglich.

  2. Abhängigkeit weil ich nicht spiele ? Wohl eher nicht 🙂

    Luna