Habgier – Teil 3

Nachdem ich jetzt eine Zeitlang mit meinem neuen Glasfaser-Anschluß verbracht habe wollte ich auch wissen wie es denn mit den Laufzeiten steht. In WoW habe ich 12ms wenn alles gut geht aber das ist ja noch nicht sonderlich aussagekräftig. Weil nach Frankfurt habe ich nur 3ms Ping. Was bedeutet wie auch schon bei meinem alten Pappnasen-ISP wird 75% der gesammten Latenz für die Strecke Frankfurt-Paris verbraucht. Was ganz schön viel ist. Was aber auch bedeutet daß die ganzen Nasen die vom „europäischen Hochgeschwindigkeitsnetz“ fabuliert haben als ich mich beklagt habe daß die WoW Server in Frankreich stehen mal wieder Unrecht haben. Vielmehr ist es so daß Frankreich als IT-Standort leider nur Provinz ist und daß die Leitungen da hin, eben keine Datenautobahn sind sondern IT-Landstraße.

Und warum hat der Einäugige-unter-den-Blinden dann vor Jahren seine Technik aus Frankfurt abgezogen und nach Paris geschafft ? Vermutlich aus reiner Habgier. Weil natürlich ist es kostspieliger wenn man mehrere verteilte Rechenzentren betreibt nein das hat der Schneesturm ja immer bestritten, geleast hat muss es vermutlich heißen weil man aus dem Betreiber des Rechenzentrums nicht die Konditionen herauspressen kann als wenn man sich für einen zentralen abgelegenen Ort entscheidet bei dem man seine Gewinne optimieren kann.

Um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen – ich bin auch mit 12ms Ping zufrieden – aber es könnten halt auch 3ms sein.

Luna

Kommentare deaktiviert für Habgier – Teil 3

Eingeordnet unter World of Warcraft

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.