Wie es weiter ging

Ich will jetzt schreiben wie es weiter ging mit meinen Erfahrungen beim Leveln. Ich bin dann in die Desolace gewechselt um dort zu questen und auch dort war es gut belebt. Also nicht so leer wie 2005 weil viele die überlaufenen Zonen vermeiden wollten und hier gelevelt haben. Danach bin ich nach Stranglethorn gegangen. Dort habe ich mir leichter getan als 2005. So habe ich zB die Named nonelite die ich 2005 nur in Gruppe geschafft habe dieses Mal problemlos alleine geschafft. Und nicht nur daß in einem Fall haue ich mir den Weg zu einem Questziel frei und denke so bei mir „der ist ganz schön zäh“ als ich feststelle daß dieser Mob ein Elite Gruppen Quest Mob war für den ich auch die Quest hatte (aber noch lange nicht machen wollte und schon gar nicht solo) Geschafft habe ich ihn trotzdem. Das hat halt viel mit meiner 60er Spielweise zu tun die seit Anfang 30 gut funktioniert. Wobei ich mich immer gewundert habe daß nicht mehr Shadows VU benutzen. Mit 40 Mana/Minute ist er der mit Abstand billigste Heilzauber im ganzen Spiel.

Mit Mitte 30 konnte ich dann endlich rotes Kloster gehen und ich habe dann wieder schneller gelevelt. Aber trotz vollen Servern muß man ganz schön lange warten bis es Gruppe gibt.

Es sucht halt keiner so verzweifelt Heiler wie 2005.

Luna

Kommentare deaktiviert für Wie es weiter ging

Eingeordnet unter World of Warcraft

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.