Archiv der Kategorie: Das echte Leben

Ich würde ja Blut kotzen

Ich würde ja Blut kotzen wenn ich Tigole oder Smedley wäre. Ein Gericht in Holland hat 2 Jugendliche wegen dem „Diebstahl virtueller Güter“ aus RuneScape zu gemeinnütziger Arbeit und Jugendstrafe verurteil berichtet Heise.de. Nach den aktuellen EULAs gehören die Gegenstände den Firmen und die können damit machen was sie wollen. Das Gericht in Holland sah das wohl etwas anders.

Abgesehen von ein paar spektakulären Fällen aus China gibt es zu dem Thema ja bislang kaum Urteile. Nach meiner Kenntnis ist das der erste Fall in Europa bei dem virtuelle Gegenstände real existierenden gleichgestellt werden. Die EULAs (die nach meiern Meinung das Papier nicht Wert sind auf dem sie gedruckt werden) garantieren den Firmen alle Rechte an den viruellen Gütern – und sie mißbrauchen diese Rechte regelmäig bei Nerfs.

In dem Augenblick wo die virtuellen Gütern den realen Gütern gleichgestellt sind kann ich als Kunde/Spieler auch gegenüber den Firmen meine Rechte geltend machen wenn diese meine virtuellen Güter schädigen. Besitz und Eigentum sind Grundrechte und werden seit Jahrtausenden durch entsprechende Gesetze geschützt. Wenn dieses Urteil kein Einzelfall bleibt dann werden die Spieler in ganz anderem Ausmaß als bisher ihre Rechte wahrnehmen können und der Willkürherrschaft der Firmen werden Grenzen aufgezeigt.

Ich würde ja Blut kotzen wenn ich Tigole oder Smedley wäre …

Luna

8 Kommentare

Eingeordnet unter Das echte Leben, MMO-Allgemein, World of Warcraft