Archiv der Kategorie: LotRO

Winterheim

Zusammen mit dem ersten Update nach der Umstellung von Lotro auf „f2p“ gab es auch auch ein neues Weihnachtsfest-Ereignis mit dem Namen „Winterheim“. Dabei handelt es sich um eine komplette „Ereignis-Instanz“ mit den neuen Ebenen. Dabei steht der Name nicht nur für das Ereignis, sondern auch für die Stadt innerhalb der neuen Zone Frostfels.

Eine überzeugende Stadt wohlgemerkt. Dabei ist es keinesfalls so daß die Quests dazu besonders „innovativ“ oder anders wären als sonstige Eventquest. Allerdings sind sie überzeugend und erzählerisch gut gemacht. Wenn man LotRO bescheinigt sowieso erzählerisch dichter als andere MMORPG zu sein dann gilt dies in besonderem Masse auch für dieses Event. Winterheim ist eine sehr sehr glaubwürdige Stadt die am Feiern ist. Mit allen Aspekten von den Bettlern bis hin zu den Gästen die das Theater stören.

Technisch ist es – zumindest was ich bislang erlebt habe – völlig einwandfrei gelöst. Kein Ruckeln, keine Lags. Die Schlangen vor den Quest-NPCs halten sich in Grenzen. Jeder der am Fest teilnehmen möchte der kann das auch tun mit einem gleichbleibenden Spielerlebnis egal ob es gerade 10 oder 2000 Spieler hat. Das einzige das mir persönlich fehlt ist das manuelle wechseln der Ebenen (analog wie seinerzeit in DDO) damit man sich mit Freunden zB in Ebenene 15 verabreden kann ohne dafür eine Gruppe bilden zu müssen.

Alleine um sich Winterheim einmal anzuschauen ist es LotRO wert installiert zu werden.

Luna

Ein Kommentar

Eingeordnet unter LotRO

Hybrid-Shop

Einer der großen Vorteile des neuen LotRO-Hybrid Shop ist der Wegfall der Zugangsbeschränkung „Abo-Gebühr“. Jeder der mag kann sich gerne eine eigene Meinung von dem Spiel machen ohne daß es ihn Geld kostet.

Ich selber mache davon auch Gebrauch und mit etwas Zeitabstand nimmt die Akzeptanz der Hybris zu – zumindest für die VIP-Kunden (=Abonnenten). Für die hat sich faktisch nichts geändert außer daß sie jeden Monat 500 Shop-Punkte „geschenkt bekommen“. An der Stelle sieht das zunächst wie eine Preissenkung des Abos um 5 Euro aus. Die Praxis zeigt jedoch daß Punkte die man auf dem Konto hat auch ausgibt – egal ob man das was man da kauft wirklich braucht oder ob nicht. Ob jeder Punkte Kauf früher auch tatsächlich dazu geführt hätte daß jemand seine Geldbörse zückt darf bezweifelt werden.

Gleichzeitig ist es aber auch so daß es „vernünftige“ Sachen gegen Punkte gibt. Nach 2 Monaten habe ich als Abonnent genug Punkte zusammen um das DLC-Addon Düsterwald zu kaufen, meinen Char im Premium-Service umzubenennen oder um zusätzlichen Lagerraum zu kaufen. Weil Menschen aber nun einmal ungleich sind und der eine lieber Käsebrot und der andere lieber Wurstbrot isst führt der Shop zu einer hohen Wahlfreiheit und damit am Ende auch zu einer hohen Kundenzufriedenheit. Was die für Auswirkungen haben kann das mag sich jeder am Aktienkurs von Apple vergegenwärtigen die mit eher durchschnittlicher Hardware mehr als nur erfolgreich sind.

Für die Abonnenten ist die Umstellung auf den Hybrid-Shop kein Nachteil – wenn man ihn nur nicht als „f2p“ bewerben würde 😦

Luna

2 Kommentare

Eingeordnet unter LotRO

Gestern

Nach seinen Twitter Meldungen hat unser Sleth für den Weg von 81 nach 82 gut 2,5 Stunden gebraucht. Soviel dazu daß Catakäse ein vollwertiges Addon mit ausreichend Content zum Leveln ist. Immerhin war es kein beliebiger Tag. Es war der Starttag von Catakäse mit den üblichen Problemen wie „kein Login möglich“ oder aber überfüllten Levelgebieten. Nachdem Catakäse nur 5x neue Stufen kennt komme ich auch auf maximal 15 Stunden Content zum Leveln. Ohne Ruhebonus. Ohne XP-Bonus aus BoA-Sachen für die Twinks. Ohne optimierte Reisewege weil es schon der X-te Twink ist und man eben Spielerfahrung hat welcher Weg schneller geht.

Das nenne ich richtig wenig Content !

Beim LotRO DLC-Addon Düsterwald hat das Leveln 3 Tage gedauert und die Leute fanden es zu wenig. Ich fand es außerdem zu teuer obwohl es nur die Hälfte von Catakäse gekostet hat.

Weltweit Schnellster war mal wieder Athene der schon bei WotLK als erster auf 80 war (damals mit seinem Magier – dieses Mal mit dem Pala) – damals noch in 2 Tagen. Dieses Mal hat er nur 6 Stunden bis zum Level-Cap gebraucht. Ich sehe alle meine Bedenken die ich im Vorfeld zu Catakäse hatte mehr als nur bestätigt. Und denjenigen die schon 10 Chars auf ihrem Heimatserver haben bleibt sogar das Twinken der beiden neuen Völker verwehrt.

Dieses Addon ist geschenkt noch zu teuer !

Luna

64 Kommentare

Eingeordnet unter LotRO, World of Warcraft

Heute

Heute kommt das erste LotRO-Update nach der Umstellung auf f2p Hybrid-Shop und das ist mir als Thema wichtiger als Catakäse. Schon alleine deshalb weil es den Gesamtmarkt wohl stärker beeinflussen wird. Catakäse ist nur ein sinnloses Addon. Das LotRO-Update hingegen bringt substanzielle Veränderungen in die richtige Richtung.

So wird zB das Konzept der „Kauf-Zonen“ überdacht. Der Preis für die „Einsamen Lande“ wird komplett gelöscht. Die Zone ist damit genauso wie das Breeland kostenlos. Auch die Level-Begrenzung auf 50/60 entfällt. Künftig kann jeder Spieler bis Stufe 65 leveln. Derzeit muß er dafür auch weiterhin Zonen kaufen. Aber die grundsätzliche Begrenzung entfällt. An der Stelle reagiert Turbine richtig. Nachdem in den USA der Shop schon länger lauft und klar ist wo die „schlimmsten Fehler“ sind wird gegen gesteuert. Das heißt dann aber auch es geht mehr hin in Richtung zu einem „richtigen“ f2p

Der andere Fokus liegt auf dem Thema Komfort. So wird einiges für die Übersichtlichkeit der Handwerksfenster getan. Auch das halte ich für ein zentrales Thema. Die Zeiten in denen irgendwelche EDV-Fachidioten meinten „der größte Fehler sitzt vor dem Monitor“ sollten einmal so langsam vorbei sein. Wenn es der Anwender vor einen Sachverhalt nicht versteht so ist es Aufgabe der Fachidioten sicher zustellen daß beim nächsten Mal verständlicher ist. Komfort, Verständlichkeit und Benutzbarkeit sind essentiell wenn ich den Massenmarkt erreichen will.

Falls Turbine so weiter macht besteht für LotRO (wieder Erwarten) immer noch eine Chance aus der Nische heraus zu kommen.

Luna

3 Kommentare

Eingeordnet unter LotRO, World of Warcraft

Morgen

Morgen startet Catakäse und ich bin nicht dabei. Schon wieder ! Bislang war ich bei keinem einzigen Start eines WoW-Addons dabei.

Zum Start von TBC war ich über die Klassenänderungen beim Shadow derart verärgert (Scheiß-Manabatterie !) daß ich mir stattdessen Vanguard angeschaut habe.
Zum Start von WotLK habe ich mit für LotRO-MoM entschieden – was nach meiner Einschätzung das stärkste Addon der letzten 5 Jahre überhaupt war. Ungeachtet dessen daß ich die betroffenen Zone „Moria“ als völlig unspielbar betrachte.

Und jetzt zum Start von Catakäse ist es noch schlimmer geworden. Nicht nur daß ich die erneuten Klassenumbauten nicht leiden kann. Ich hasse auch die Vernichtung eines Classic-WoW (einschließlich des besten 20er-Raids „Zul Gurub“). Es gibt noch mehr 3D-Fliegerei. Mehr Panzerfahren. Und dafür daß es nicht einmal neue Klassen gibt und nur 5 neue Stufen ist der Preis einfach nur unverschämt.

Das Spiel das einst die 2t-beste Klasse aller Zeiten hervor gebracht hat (Classic-Shadow !) ist nur noch ein Schatten seiner selbst. Einen Grund dafür warum ich diesen Mist kaufen sollte kann ich nicht erkennen. Sollte das Spiel klassentechnisch wieder mehr in Richtung Classic-Wow (weg vom RTS – zurück zum RPG) gehen dann kann man sicherlich über eine Rückkehr nachdenken.

Aber wer so wie ich beim Start eines WoW-Addons nicht mit dabei ist der verpaßt genau … NULL ..

Luna

13 Kommentare

Eingeordnet unter LotRO, Vanguard, World of Warcraft

LotRO Grafik

Nachdem die Noma im Zusammenhang mit LotRO immer wieder von „Augenkrebs“ gesprochen hat, habe ich jetzt noch einmal einen ScreenShot gemacht um zu zeigen warum ich diese Meinung nicht teile.

Damit es zu WoW vergleichbar bleibt habe ich LotRO bei den Grafik-Einstellungen herunter gestellt. Weil WoW bei mir nur mit minimalen Einstellungen läuft und ich einen Vergleich bei gleicher Einstellung haben wollte. Das LotRO Bild ist deshalb auch nur mit DirectX 9 – ohne AA, mit niedriger Auflösung und ohne „komplizierte Schatten“. Anders als in WoW kann ich LotRO jedoch mit höheren Einstellungen spielen.

Motiv ist der „Eingang“ der „Einsamen Lande“ mit Blick auf das erste Gasthaus. Das ist Grafik aus 2007 ohne irgendwelche Grafik-Verbesserungen die es seitdem gab. Natürlich kann man auch unter diesen Umständen manche Effekte bemängeln. Die Wolken könnten eindrucksvoller, die Texturen der Steine voluminöser sein und das (der Zone angepaßte) spärliche Gras sich mehr im Wind wiegen. Aber für minimale Einstellungen ? Die Kleidung wirft am Arm ihre Falten, ich kann erkennen daß die Ärmel hochgekrempelt sind und der Zauberstab hat glaubhafte Verzierungen.

Anders als in WoW war in LotRO mein Ping zu keiner Zeit über 30ms. Ich kenne kein Ruckeln und kann problemlos spielen – wenn ich es denn will. Die Schwächen eines LotRO sind eher das Klassenkonzept, das Talentsystem oder der Tag-/Nachtrythmus.

„Augenkrebs“ wegen der Grafik ist – anders als in WoW – nicht das Problem.

Luna

11 Kommentare

Eingeordnet unter LotRO, World of Warcraft

Da tut sich etwas

Nachdem die erste f2p „Welle“ in LotRO abgeklungen ist fällt auf daß es scheinbar doch einen ernsthaften Versuch gibt auf richtiges f2p umzustellen. Mit dem Novemberpatch wird zB auch die Folgezone der Startgebiete die „Einsamen Lande“ für alle Spieler kostenlos. Scheinbar war die Anzahl derjenigen die bereit waren die Zone zu kaufen doch geringer als beim Start durch Turbine eingeschätzt.

Aber auch bei Codemasters tut sich etwas. Die 6 und 12 Monatsabos verschwinden nämlich komplett. Das könnte man als Indiz dafür werten daß die 4 Klassen-Gesellschaft (free-player, premium-player, VIP, LTA-VIP) mittelfristig gestrafft werden soll. Welche Auswirkungen hätte es denn wenn die VIP in 12-24 Monaten verschwinden würden ? Nun sie müßten wohl die Zonen einzeln nachkaufen – falls man dann überhaupt noch Zonenquest kaufen muß. Würde dieser Zwang wegfallen dann gäbe es aber auch faktisch keinen Bedarf mehr am Abo. Wenn nicht dann hätte jeder (dann Ex-) VIP genug Punkte um sich alle Zonen kaufen zu können. Die LTA-VIP bleiben dem Spiel sicherlich erhalten es sein denn Turbine/Codemasters beabsichtigt sie auszukaufen – womit ich sicherlich nicht rechne.

Die Umwandlung eines p2p in ein f2p ist ein langer schwerer Weg. Die Nachbesserungen zeigen daß da noch lange nicht alles umgesetzt wurde was (möglicherweise) angedacht ist.

Vielleicht wird LotRO mittelfristig doch noch ein „richtiges“ f2p.

Luna

Kommentare deaktiviert für Da tut sich etwas

Eingeordnet unter LotRO

Vernichtet

Heute kommt der WoW-Patch 4.03a der die letzten Classic-Elemente vernichtet. Dafür daß der SchneeSturm so viel Mist macht läuft sein Spiel trotz allem noch ziemlich gut. Was an der Stelle aber einfach dem Monopol geschuldet ist. Zwischen zähneknirschend weiterspielen und mit dem Hobby ganz aufhören bleibt vielen faktisch keine weitere Wahl.

Für mich ist es die Summe der vielen Mängel die mich dazu bewogen hat mit diesem SPiel aufzuhören. Neues das ich höre erschreckt mich höchstens zusätzlich. Heiler mit 100K Mana und 125K Leben ? Das ist nichts mehr für mich. Da erinnere ich mich doch gerne an meine leicht 4stelligen Werte in Classic.

Dieser „Zwang“ zum Gigantismus bleibt mir sowieso verschlossen. Was bringt es außer das man diejenige die das neueste Addon noch nicht gekauft haben außen vor läßt ? Mit mehr Content oder besseren Spielerlebnissen hat es jedenfalls nichts zu tun.

Wer heute mit dem Hobby MMO anfängt dem würde ich wohl trotz aller Bedenken das neue LotRO empfehlen. Nicht weil es derzeit Massenmarkt tauglich ist. Auch nicht weil ich glaube daß der Hybrid-Shop ein vernünftiges Konzept ist. Aber mehr Charme, mehr Atmosphäre und am Ende auch das schönere Spielerlebnis das hat LotRO allemal.

Der WoW-Killer bei dem wir jahrelang spekuliert haben wer es denn sein könnte heißt Blizzard wegen der Vernichtung (und Verschlechterung) all dessen was das Spiel einst ausgemacht hat.

Luna

38 Kommentare

Eingeordnet unter LotRO, World of Warcraft

Ausverkauft

Bei Amazon.de ist das LotRO Addon Minen von Moria in der Zwischenzeit ausverkauft. Es wird zwar noch gelistet aber Verkäufer ist nicht mehr Amazon selber sondern „games Empire“ und auch der Preis von 50 Euro ist … ohne Worte 🙂

2 Jahre nach seinem Erscheinen dürften damit die letzten Exemplare abverkauft sein. Jeder der sein Exemplar für unter 10 Euro bekommen hat der hat alles richtig gemacht. Nicht weil die Zone Moria so dolle war – ich selber fand sie weitgehend unspielbar. Insbesondere ohne Quest.Tracker weil der kam erst ein Jahr später. Aber ein Addon besteht eben nicht nur aus neuer Zone sondern auch aus 10 neuen Stufen, 2 neuen Klassen, 2x extra Char Slots. Das alles war in den Minen von Moria enthalten. Außerdem das Legendäre Waffen System. Zusammen war der Wert hoch genug um den Kaufpreis zu rechtfertigen – selbst dann wenn man die Zone Moria als „wertlos“ betrachtet.

Wahrscheinlich hätte ich auch ein 2009er Düsterbruch gekauft wenn der Inhalt so prall gefüllt gewesen wäre. 2010 gibt es kein Addon wegen der Umstellung auf f2p Hybrid-Shop. Dafür ist 2011 ein Isengard angekündigt. Da ist ähnlich wenig drinnen wie in Düsterbruch. Dafür kommt es ebenso als DLC. Damit gibt es dann auch keine CE Versionen mehr die sich leidenschaftliche Sammler ins Regal stellen.

Die Umstellung auf DLC führt am Ende auch dazu daß wir ein ausverkauft gar nicht mehr sehen werden – die Box-Versionen von Minen von Moria waren die letzten ihrer Art.

Luna

Kommentare deaktiviert für Ausverkauft

Eingeordnet unter LotRO

Einer noch

Ich habe noch einen Makel am neuen LotRO-Hybrid Shop gefunden und das ist das Verhältnis von Zonenkaufpreis zu Zonenpunkten. Dabei unterstelle ich daß nicht jeder wirklich das Maximum an Punkten aus einer Zone heraus holen kann. Sei es weil man für einen Teil volle 6er Gruppe mit Tank & Heiler braucht die aus irgendeinem Grund nie zu bekommen war. Oder aber weil man dafür wie im Alten Wald Blumen sammeln soll die man trotz Anleitung im Internet einfach nicht findet.

Bei „normalem“ Spiel halte ich eher 100 bis maximal 150 Punkte je Zone für realistisch. Was ein Problem ist wenn der Preis einer Zone zwischen 380 und 800 Punkten liegt. An der Stelle muß man dann einfach feststellen daß es eben keine Möglichkeit gibt mit dem was man an einer Zone an Punkten erspielt/erquestet die nächste Zone zu kaufen. Nicht einmal für die Besonderheit „Einsame Lande“ die sich durch abgesenkten Preis und die vorher kostenlosen Startgebiete auszeichnet.

Wer in Ered Luin startet und dann mit Breeland weiter macht der kommt vielleicht auf zusammen 300 Punkte. Wenn er dann feststellt daß er die grauen Auenlandquest nachholen soll damit er die „Einsamen Lande“ kaufen kann dann wird es dem einen oder anderem ganz gut hochkommen.

Insbesondere wenn er in Unkenntnis der Umstände 95 Punkte für das Reiten oder andere nützliche Dinge aus dem Shop bereits ausgegeben hat …

Luna

4 Kommentare

Eingeordnet unter LotRO

15 Punkte

Im neuen LotRO kann man sich nach meiner Einschätzung vergleichsweise problemlos jeden Tag 15 Shop-Punkte erspielen. Zumindest in den Startgebieten – später wird es schwerer. Das liegt daran daß die Punkte weniger an Quest sondern durch Taten erspielt werden. In den Startgebieten reicht es oftmals für „einfache Taten“/“mittelschwere Taten“ 30/60 Mob zu töten. Die man durch entsprechende Quest sowieso hauen muß. Die Taten kann man sich in den Quest-Tracker ziehen. Wenn man dann noch bei Erledigung von Quest A unterwegs Mobs B sieht die man für die Tat B eben braucht und einfach „mit nimmt“ anstatt nur die die Gegend zu hetzen dann hält sich das mit dem Grind auch in Grenzen.

15 Punkte am Tag sind rund 100 in der Woche. Den Punkten ist es auch egal ob sie täglich etwas oder am Wochenende ganz massiv erspielt werden. Am Ende des Monats können es durchaus 400 Punkte sein. Kauft man dann noch eine Zone frei wenn sie mit 20% Rabatt als Angebot im Shop ist dann kann man am Ende auf jeden Monat eine Zone frei spielen.

Wer das „Buch der Taten“ aber etwas kennt der weiß daß schon in den Nordhöhen die gefürchtete Kombination 180/240 Mobs für einfache/mittelschwere Taten auftauchen kann. Spätestens an der Stelle kommen mir dann doch deutliche Zweifel ob das dort noch mit den 15 Punkten am Tag machbar ist.

Ich bin noch immer der Meinung daß die Kaufpreise für die Zonen für ein Spiel das mit „f2p“ wirbt deutlich zu teuer sind.

Luna

3 Kommentare

Eingeordnet unter LotRO

B1 B5 K4

B1 B5 K4 ist in LotRO eine gängige Abkürzung für den Stand der Epic-Quest und steht für „Band 1 Buch 5 Kapitel 4“. Dort befand sich mein Großer seit 3 Jahren ohne Aussicht auf Vorankommen. Damals haben wir die Quest nicht geschafft (das ist Skorgrim) weil wir zu schwach waren und ich habe es in der Zwischenzeit nur 1x solo versucht als ich in den Patch Notes gelesen hatte „Epic Quest jetzt auch solo“. Aber da ging nichts solo und ich hatte das Thema an sich lange ad acta gelegt.

Bis jetzt. Die Tage bin ich das Thema erneut angegangen und siehe da – Skorgrim ist tot. Das ich nach so langer Zeit doch noch einen Fortschritt in meiner Epic Quest sehe das stimmt mich mit den ganzen Änderungen doch ganz schön versöhnlich.

Was gar nicht so einfach ist denn der Hybrid-Shop nervt mich ganz gut. Alle 3m kommt ein VIP-only Hinweis und ich will einfach kein Abo mehr zahlen. Ich entscheide WANN und OB ich kaufe. Das Problem ist das auch im Chat der Unterschied zu den VIP laufend ein Thema ist. So häufig daß selbst ich der die Meinung der Kritiker teilt meist die Zonen wechsele weil es mir zu viel wird.

Mal schauen was der November-Patch so an Änderungen bringt.

Luna

Kommentare deaktiviert für B1 B5 K4

Eingeordnet unter LotRO

Arg schwer

Ich finde nach der Umstellung von LotRO auf das Shop-System sieht man sehr schön wie schwer sich Informatiker (und diejenigen die mit ihnen zusammen arbeiten) mit dem „unter das Volk bringen“ ihrer Ware tun. Dabei bin ich auch weiterhin bereit Codemasters eine viel viel höhere Kundenorientierung zu bescheinigen wie zB Blizzard.

Ein Beispiel zum schwer tun:
Zum Shop-Konzept gehören auch die Angebote die es zu besonderen Terminen, Events, Wochenweise etc. gibt. Die werden bei LotRO jetzt im Launcher erwähnt. Das ist ok. Aber verkaufen heißt doch daß ich „wie ein Marktschreier“ das Auge des zufällig vorbeikommenden Betrachters auf meine Ware lenke in der Hoffnung er möge doch kaufen.

Das heißt dann aber auch daß es mit einem kleinen 2-zeiler im Launcher eben nicht getan ist. Da gehört ein große Werbefläche rein in der das Angebot auch in großen Buchstaben drinnen steht damit es gesehen wird. Verkaufen hat auch immer etwas mit dem Gespür für den zahlenden Kunden zu tun – etwas das man beim Abo-Modell einfach nicht braucht. Aber wenn ich Sachen unter das Volk bringen will das es eigentlich nicht braucht (Mounts, Pets & Co) dann bin ich gut beraten dieses Gespür zu entwickeln.

Im direkten Vergleich halte ich RoM schlechter als LotRO aber wie man den Shop betreibt das kann man sich getrost von frogster abschauen.

Luna

6 Kommentare

Eingeordnet unter LotRO, Runes of Magic, World of Warcraft

Neuer Server

Ungeachtet meiner persönlichen Kritik am Hybrid-Shop scheint die Nachfrage am neuen LotRO-Konzept noch höher als erwartet zu sein. Gestern ist ein weiterer DE-Server online gegangen.

Fairer Weise muß man wohl sagen daß der Hybrid-Shop Ex-Abo-Kunden wie mich in besonderer Weise benachteiligt weil erspielte „Taten/Erfolge“ nicht – oder nur teilweise – angerechnet worden sind. Für völlige f2p-Neukunden sieht die Situation möglicherweise etwas besser aus.

Trotzdem hätte ich dringenst empfohlen Standard-Zonen wie „Einsame Lande, Nordhöhen und Co“ wirklich allen Kunden kostenlos zur Verfügung zu stellen. Das hätte der Akzeptanz des Hybrid-Shops doch deutlich besser getan.

Unter dem Aspekt „Größe“ kann man davon ausgehen daß spätestens jetzt das Spiel hinter einem WoW und Runes of Magic auf Platz 3 in Europa angekommen ist. Für die Akzeptanz des von f2p ist der Hybrid-Shop allerdings ein Problem und auch Dauerthema im /chat. Trotzdem ist die Stimmung im /Chat deutlich angenehmer als in WoW was allerdings auch der grundsätzlich „reiferen“ Grundstimmung geschuldet ist.

Ein neuer Server so kurz nach der Änderung heißt aber auch daß entweder sehr sehr defensiv kalkuliert wurde oder aber die Nachfrage wurde falsch – also zu gering – eingeschätzt. Das könnte man auch als Indiz dafür werten daß es eine gewisse WoW-Müdigkeit gibt die mangels Alternativen eben zu keienr Kündigung des WoW-Abos führt.

Anschauen und sich eine eigene Meinung bilden kann jedoch gar nicht so falsch sein – also nur drauf auf den neuen Server 🙂

Luna

11 Kommentare

Eingeordnet unter LotRO, Runes of Magic, World of Warcraft

Er hat Recht

Der Chef von Bigpoint Heiko Hubertz hat auf einer Konferenz in London geäußert daß SW:ToR mit einem Abo-Modell ein Flop werden würde. Seine Einschätzung des Marktes deckt sich mit meiner. Wobei wir beide wenn wir von f2p reden „richtige“ Konzepte meinen und nicht etwa Hybrid-Modelle wie das mit dem LotRO jetzt gestartet ist.

Der Wettbewerbsdruck Preis stammt dabei nicht etwa aus der MMO-Branche selber sondern kommt von den ganzen Flash und Browser Spielen die Bigpoint auch selber anbietet. Das Monopol von Blizzard hat nämlich sehr sehr erfolgreich den Wettbewerb behindert.

Dafür daß SW:ToR angeblich 100 Mio $ Entwicklungskosten verbrannt hat sieht es auch insgesamt viel zu schwach aus. Fraktionssystem, nur 4 Klassen, grauenhafte Comic-Grafik, wenig überzeugendes UI, etc. Zum Wettbewerb gehört einfach auch das „besser machen“ und das hat Bioware nicht geschafft. Wobei – das haben wir schon bei DA:O (und demnächst auch bei DA2) gesehen das ist nicht mehr der RPG-Profi Bioware den wir aus der Vergangenheit kennen. Das ist nur noch eine weitere Melkmaschine im Moloch EA und entsprechend sehen seine Produkte aus.

Daß SW:ToR mit Abo-Modell zum Flop werden kann wird das liegt auch am Monopolisten der Millionen von Kunden gezeigt hat wie wenig man für 13 Euro Abo-Gebühr bieten kann. So mancher will deshalb selber bestimmen wann er wie viel bezahlen kann. Das geht nur im f2p Modell.

Die Einschätzung bei Bigpoint basiert auf einer präzisen Beurteilung des Kaufverhaltens der Spieler und Bioware EA tut gut daran seine Entscheidungen zu überdenken.

Luna

2 Kommentare

Eingeordnet unter LotRO, SW:ToR, World of Warcraft

Belebt

Jeder der derzeit bei EU LotRO rein schaut wird feststellen daß Bree belebt ist – ohne wie die Städte in WoW zu ruckeln. Das war die letzten Jahre ja nicht immer so – die Masse der Spieler hielt sich in Moria auf und für jemanden der neu ins Spiel kam wirkte die Stadt durchaus mal leer.

Die Stimmung ist in der ruckelfreien Stadt gut und entspannt und denjenigen die das Spiel gar nicht kennen kann man durchaus empfehlen jetzt diese besondere Atmosphäre zu nutzen und es sich an zu schauen. Weil eines sollte klar sein das was wir derzeit sehen das ist die „Test-Welle“. Nach meiner Einschätzung ca 50% Ex-Kunden die keine Abo-Gebühr mehr zahlen wollten und die andere Hälfte völlige Neu-Kunden die wegen „kostenlos“ kommen. Aufgrund der Mischung können alle Fragen die so aufkommen können beantwortet werden. Harmonisch und entspannt ist das alles … zumindest bist Stufe 20.

Das ist dann so in etwas der Zeitpunkt zu dem man normal in die „einsamen Lande“ ziehen würde und das ist die erste Zone die harte Euros kostet. An der Stelle kann man om Chat dann auch „blutige Diskussion“ um das Konzept der „Kauf-Zonen“ erleben was meine Bedenken wegen des Konzeptes stützt.

Aber der Charme des Spieles bis dahin ist ähnlich wie einst 2007 und selbst wer den wegen dem Shop dann nicht weiter spielen mag der sollte sich es doch zumindest jetzt anschauen – Bree ist belebt wie lange nicht mehr …

Luna

5 Kommentare

Eingeordnet unter LotRO, World of Warcraft

Der böse Shop

So ich habe dann einmal etwas herumgespielt mit dem neuen „f2p“ LotRO. Dazu muß man gleich einschränkend sagen ein wirkliches „f2p“ gibt es nicht. Für diejenigen die wie ich einst das Spiel (mit Addon) gekauft haben besonders bitter daß man erst einmal ca 60 Euro bezahlen darf um die ganzen Zonen „freizuschalten“ die man zum Leveln braucht. Oder halt wie bisher ein Abo kaufen.

An der Stelle ist der LotRO Shop der böse, harte Shop in dem ohne Kohle gar nichts geht und der eben nicht als Alternative zum Abo taugt. Die Penetranz mit der auf den Shop hingewiesen wird ist massiv und stört das Spielerlebnis. Der Shop selber ist unübersichtlich und wirr.

Besonders sinnlos finde ich das Nachkaufen der Zonen/Quests. Weil es verschreckt die „kostenlos Spieler“ die tatsächlich in der Erwartung eine ähnliche Situation vorzufinden wie bei Runes of Magic oder den ganzen Facebook Spielen massiv. Die Masse wird da bis Stufe 20 spielen und dann wieder aufhören. Daß LotRO mittelfristig ähnliche Kundenzahlen wie RoM bekommt halte ich damit für völlig ausgeschlossen. Auch der SchneeSturm muss sich keine Sorgen machen. Die Jungs von Turbine haben das „f2p“ Konzept ordentlich in den Sand gesetzt.

Das hätte man deutlich besser machen können – wenn man denn gewollt hätte …

Luna

30 Kommentare

Eingeordnet unter LotRO, Runes of Magic, World of Warcraft

Rumpel, Rumpel

Die Umstellung auf „f2p“ LotRO hat gestern ganz ordentlich gerumpelt. Nicht nur daß Foren Server abgefackelt sind, sondern auch der „Hash Code Error“ den viele hatten und der verhindert hat daß das Patchen überhaupt gestartet hat . Zu guter Letzt sind die Server dann nicht (innerhalb des üblichen Zeitrahmens) online gekommen.

An der Stelle war der Wettbewerber eben (mal wieder) nicht besser als der Monopolist sondern leider genau so schlecht. Und nein, es ist eben nicht „normal“ (außer für Informatiker). Turbine hat die Umstellung schon vor Monaten hinbekommen und dann kann man eben erwarten daß es stressfrei und völlig problemlos funktioniert.

An der Stelle macht es einfach einen Unterschied ob ich Nischenanbieter bin oder Anbieter mit einem Massenmarkt tauglichem Konzept. Für Europa sehe ich da im besten Fall 2 (jetzt hoffentlich 3) Anbieter die diese Anforderungen erfüllen. Neben dem Monopolisten ist das nur noch frogster mit ihrem Runes of Magic. In den USA kann man sicherlich streiten ob der Ex-Monopolist SOE noch Massenmarkt tauglich ist aber der hat sich ja aus Europa faktisch zurückgezogen. Disney, Funcom oder Mythic Bioware kommen aus der Nische sicherlich nicht (mehr) heraus. Zumindest wüßte ich nicht wie das funktionieren soll.

Deshalb bleibt der Rumpel-Umstieg von Turbine/Codemasters für Europa in absehbarer Zeit der letzte Versuch die Nische zu verlassen.

Luna

2 Kommentare

Eingeordnet unter LotRO, Runes of Magic, World of Warcraft

Hochkompliziert

Auf Buffed.de gab es einen „Plan“ wie man durch Kombination von Addons und „f2p“ die Kosten für einen selber niedrig hält. Dazu fällt mir nur eines ein – hochkompliziert !

Dabei geht es nicht nur um die Fummelarbeit der Optimierung die sich da jemand gemacht hat. Nein, ich meine schon den LotRO-Shop an sich. Was wann wieso freigeschaltet ist und was nicht ist derart kompliziert daß es den unbedarften Kunden doch erst einmal abschreckt. Spätestens an der Stelle wird der Nachteil der 4-Klassen Gesellschaft deutlich.

Außerdem wird es teuerer. Der LTA-VIP Kunde bekommt als Gegenleistung für seine „Abo-Gebühr“ jeden Monat 500 Gummi-Punkte gut geschrieben. Ich halte es deshalb nicht unvernünftig anzunehmen daß dies dem „alten Umrechnungswert“ entspricht. Sprich 13,- Euro Monatsabo entsprechen also 500 Gummi-Punkten, eine alte GameCard hat somit einen alten UmrechnungsWert von 1000 Punkten.

Das DLC-„Addon“ Düsterbruch wird aber für fast 2000 Punkte im Item-Shop verkauft also für 52 Euros nach altem Umrechnungswert. Das ist ordentlich dreist für so ein halbes Addon. Ich bin mir allerdings sicher wenn heute der Item-Shop aufmacht dann werden wir (auch) andere Preise für 500 Gummi-Punkte sehen als die 13 Euros. Der Hybrid-Shop bleibt ein Ärgernis und ich erwarte daraus jede Menge Diskussionen.

Sollte WoW jemals „f2p“ gehen dann können sie sich schon jetzt überlegen wie man es besser machen sollte.

Luna

3 Kommentare

Eingeordnet unter LotRO, World of Warcraft

Es geht los

Am 2. November soll jetzt das EU „f2p“ LotRo starten. Gleichzeitig geht auch Band 3 Buch 2 live.

Dass es jetzt vergleichsweise schnell ging bestätigt das was wir alle schon wußten. Es waren keine technische Probleme sondern juristische Gründe die den EU-Start fast verhindert hätten. Ich würde jedem erstmal abraten die ersten 3 Tage einzuloggen. Man versäumt nichts und spart nur Geld für die Turbine/Codies-Punkte. An der Stelle wünschte ich erneute Turbine hätte sich schon 2007 für dieses System entschieden. So manches wäre wohl anders gelaufen. Jetzt haben wir eine „4 Klassen Gesellschaft“ die ihre ganz eigenen Probleme mit sich bringt.

Trotzdem bin ich geneigt die Entscheidung als noch richtig einzustufen. Für diejenigen die nur gelegentlich spielen gibt es einen preislichen Wettbewerbsvorteil (insbesondere für diejenigen die das Addon „Minen von Moria“ für 5 Euro gekauft haben) und es entsteht ein Hauch von Wettbewerb zum Monopolisten. Ob für die Hi-End Raider das Abo-Modell nicht billiger ist (insbesondere wenn sie ihre Set-Teile dann doch für harte Euros kaufen müssen) das werden wir in einem Jahr wissen.

Für die ab und zu Spieler ist der Item Shop auf alle Fälle eine Alternative zu den ganzen Facebook/Browser Spielen. Ich selber würde auch einen Vanguard oder einem Age of Conan unter diesen Umständen eine Chance geben.

Ganz im Gegensatz zu einem WoW mit Item Shop – aber das liegt nicht am Shop System sondern am WoW 4.0/Catakäse.

Luna

Kommentare deaktiviert für Es geht los

Eingeordnet unter Age of Conan, LotRO, Vanguard, World of Warcraft