Archiv der Kategorie: Vanguard

Gut gemacht

Selten kann ich Gutes über WoW im Allgemeinen und den Spieleanbieter im Besonderen sagen. Zu viel muß ich immer kritisieren. Um so überraschender ist es wenn ich doch mal sagen kann „gut gemacht Blizzard“. Ich habe nämlich auf Youtube Berichte über die neue Charakter Erstellungsoptionen gesehen und das wird richtig Klasse. So wird es bei den Menschen zum Beispiel die Möglichkeit geben alle 3 Ethnien zu erstellen. Nicht daß die Idee neu wäre. Vanguard konnte das schon 2007. Aber die (alte) Idee wurde tatsächlich auch umgesetzt. Mit einem merkbaren Namen für die Selektion die man ausgewählt hat. Damit man leicht vergleichen kann und auch zurückwechseln kann wenn man feststellt daß die erste Selektion einem besser gefällt als die zweite. 2005 war WoW da noch richtig schlecht. Bei meinem ersten Char wußte ich zB nicht daß ich ein Piercing ausgewählt hatte. Weil man es nicht sah (verdeckt durch Haare) und es nicht angezeigt wurde. Erst mit den Barbieren habe ich das gesehen und dann auch geändert. Allerdings muß man auch hier sagen daß die erste Version der neuen Erstellungsoptionen nicht so der Hit war und erst die aktuelle findet meine volle Zustimmung. Ich hoffe das ändert sich während der Alpha nicht noch einmal und ich muß meine Zustimmung nicht doch noch revidieren.

Alles in allem freue ich mich über die Änderung auch weil sie ein Beweis sind wie sehr Vanguard seinerzeit seiner Zeit voraus war.

Luna

Kommentare deaktiviert für Gut gemacht

Eingeordnet unter Vanguard, World of Warcraft

Die beste Stadt nach 15 Jahren

Ich habe ja letzthin schon einmal geschrieben daß ich diese Woche Jahrestag habe – dann ist es 15 Jahre her daß ich mit dem Hobby MMORPG angefangen habe. Und weil sich in den letzten Jahren so furchtbar wenig mit neuen, guten Themepark MMORPGs getan hat ist für mich die schönste Stadt aller Zeiten auch weiterhin „Khal“ aus Vanguard. Khal war eine orientalische Stadt mit Schiffen, Händlern einer Kaimauer und unglaublich viel Atmosphäre. Ich habe mal gegoogelt und tatsächlich noch Bilder (in relativ schlechter Qualität) der Stadt gefunden. Eines poste ich mal hier:

Dann bekommt jeder der nicht Vanguard gespielt hat doch zumindest einen Eindruck wovon ich rede/schreibe. Im Rückblick kann ich keinem sagen wie sehr ich es bedauere daß die Vanguard Server nicht stabil liefen und die zahlenden Kunden in Massen aus dem Spiel wieder geflohen sind. Inhaltlich/graphisch war das Spiel der Konkurrenz bei weitem überlegen. Aber das langt halt nicht um einen Erfolg zu landen. Es müssen auch die Server/Technik vermünftig laufen. Weil wenn das nicht der Fall ist dann passiert eben das was einem Vanguard passiert ist. Und heutzutage kennt es fast keiner mehr. Was wirklich schade ist.

Ich mochte Vanguard sehr …

Luna

Kommentare deaktiviert für Die beste Stadt nach 15 Jahren

Eingeordnet unter Vanguard

Die beste Klasse nach 15 Jahren

In der Zwischenzeit betreibe ich das Hobby MMORPG seit fast 15 Jahren (im April jährt es sich genau) aber ich habe ja schon vorher RPG gespielt. Am liebsten immer Spiele mit richtigen Klassen und keine Spiele wo jeder alles werden kann. Für mich ist die Immersion einfach höher wenn ich eine Klasse habe mit der man sich identifizieren kann. Demzufolge meide ich Spiele ohne Klassen in der Regel. Und die besten 3 Klassen sind auch schon ziemlich lange her. Auf Platz 1 der Vanguard-Blutmagier, auf Platz 2 der WoW-Classic-Shadow und auf Platz 3 der Rift-Chloromant. Leider hat sich in den letzten 8 Jahren an der Klassenfront so gar nichts mehr getan. Eher im Gegenteil. Was dazu führt daß ich neue Spiele eher kritisch sehe und auch nur selten anfasse. Aber auf der anderen Seite gab es die letzten 8 Jahre auch wenig Blockbuster. Die meisten MMORPGs sind viele Jahre alt. Das einzige das sich in der Zwischenzeit weitgehend durchgesetzt hat ist der Verzicht auf die Abo-Gebühr. Was ich begrüße.

Wenn ich ehrlich bin sehe ich auch in nächster Zukunft kein Spiel näher kommen daß sich zu einem MMORPG Blockbuster entwickelt. Wer weiß, vielleicht bin ich mit meiner Forderung nach guten Klassen gar nicht so alleine.

Luna

Kommentare deaktiviert für Die beste Klasse nach 15 Jahren

Eingeordnet unter Rift, Vanguard, World of Warcraft

Brad McQuaid ist tot

Laut einem Bericht auf mein-mmo ist Brad McQuaid verstorben. Für viele ist er der Held der Chef bei Everquest war. Für mich war er immer nur die Nase die Vanguard gegen die Wand gefahren hat während er sich gleichzeitig auf seinem roten Ferrari weiße Linien auf der Motohaube gezogen hat. Ich würde gerne viel mehr besseres berichten aber es fällt mir schwer. Zu viel negatives ist für mich mit seinem Namen verbunden. Und auch sein aktuelles Projekt Pantheon sehe ich mit Bedenken. Ich glaube nicht daß es jemals das Licht der Welt erblicken wird. Und ich glaube nicht daß es so gut wie Vanguard wird, dem ich wegen seiner Klassen bis heute hinterher trauere. Auch wenn ich mich noch gut daran erinnere wie kaputt der Netzwerkcode war und wie unspielbar es teilweise war. Trotzdem bleibt der Blutmagier aus Vanguard für mich die beste Klasse aller Zeiten.

Aus dem Grunde gibt es für mich dann am Ende trotzdem einen versöhnlichen Abschied.

R.I.P. Brad !

Luna

Kommentare deaktiviert für Brad McQuaid ist tot

Eingeordnet unter Pantheon, Vanguard

Nekromanten – Teil 2

Vor vielen Jahren habe ich schon einmal geschrieben wie sehr ich es bedauere daß es in WoW keine Nekromanten gibt. War es doch meine 2t liebste Klasse nach dem Passivheiler (Vanguard-Blutmagier, WoW-Classic-Shadow oder Rift-Chloromant). Jetzt gibt es ein neues Addon zu TESO und zu meiner Freude gibt es mit dieser Erweiterung auch den Nekromanten (soweit ich es verstanden habe auch mit dieser Schreibweise und nicht etwa schlecht eingedeutsch als Totenbeschwörer) zum Spielen. Und das richtig gut gemacht weil es nämlich tatsächlich 3 unterschiedliche Specs gibt. Der Nekro kommt als DD,Tank oder wahlweise als Heiler. Etwas das Blizzard in WoW bis heute bei den Stoffklassen nicht hinbekommen hat.

Und für mich als Rollenspieler besonders interessant sind manche Zauber mit einem Malus versehen. Die Zauber haben nämlich die Eigenschaft „Straftat“ was dazu führt wenn man sie in der Nähe von NPCs ausübt daß die sauer werden. Was ziemlich ungünstig ist wenn es viele Wachen in der Nähe sind 🙂

Außerdem bekommen die Nekromanten tatsächlich eigene Chat-Versionen in den Städten – soll heißen die NPCs erkennen die Nekromanten als böse und sind entsprechend vorsichtig in ihren Reaktionen. Ist so ein bischen wie in WoW wenn die DKs das erste Mal SW betreten und von den NPCs gedisst werden.

Für mich ist das richtig gutes Klassendesign – so etwas würde ich mir auch für WoW wünschen !

Luna

Kommentare deaktiviert für Nekromanten – Teil 2

Eingeordnet unter Rift, Teso, Vanguard, World of Warcraft

vfS

Heute geht es erneut um vfS (verkackte französische Server) und warum ich sie nicht leiden kann. Ich habe ja letzthin schon mal geschrieben daß meine Laufzeit zu den WoW Servern in der Zwischenzeit 6x so hoch ist wie zu Zeiten als die noch in Frankfurt/M standen. Daß die nicht mehr da stehen das sehe ich bei mir aus dem Pathping weil mein Pappnasen-ISP eigene Leitungen nach Frankreich hat und diese auch entsprechend deklariert. In den WoW Foren wird man ja immer gleich von den Fanbois als Lügner beschimpft wenn man sagt daß französische Server ein Problem sind und die dann vom europäischen Hochgeschwindigkeitsnetz fabulieren. Ich kann nur sagen ich habe keine Datenautobahn nach Frankreich sondern nur Landstraße. Der einzige Ort der noch langsamer ist das waren die Server von Vanguard die damals in Amsterdam standen – aber halt schön billig waren.

An der Stelle verstehen die Spieleanbieter auch nicht daß es sich durchaus lohnen kann die Server in Frankfurt/M stehen zu lassen. Weil auch gute Server so etwas wie positive Werbung sind und etwas das dem Ansehen der jeweiligen Marke zugute kommt (oder halt auch nicht wenn man die Server abzieht). Wenn ich mir die Riesenwelle an Beschwerden im offiziellen WoW-Forum mit dem Patch 8.1 anschaue dann ist das ein schönes Beispiel dafür was passiert wenn man aus Habgier die Server verlagert.

Luna

Kommentare deaktiviert für vfS

Eingeordnet unter Vanguard, World of Warcraft

Blog Themen

Was mir nach so langer Zeit auffällt ist daß die Möglichkeiten über MMORPGs zu bloggen deutlich abgenommen hat. Einfach weil es weniger Spiele gibt. Das eine oder andere dümpelt so vor sich hin. Manches – wie zB Vanguard – wurde eingestellt. Sony hat SOE verkauft. Was also ist mit unserem Hobby passiert ?

Ich denke viele hat mit dem Monopolisten zu tun. Er hat so viel Aufmerksamkeit auf sich gebunden daß es die Wettbewerber schwer hatten. Hinzu kommt daß die vieles was an WoW gut ist – zB der synchrone Tag-/Nachtrythmus – in den Spielen der Wettbewerber einfach nicht vorhanden war. Da wurden die Stärken von WoW einfach nicht erkannt sondern sich auf – vermeintliche – Schwächen konzentriert.

Natürlich für auch die schiere Größe von WoW dazu daß es den Fokus der Aufmerksamkeit bekommt. An sich müßten die Wettbewerber so gut sein daß sie ganz einfach durch die Mundpropaganda wachsen und neue Spieler finden. Tun sie aber nicht weil sie sind nicht so viel besser als WoW – wenn überhaupt.

Die Stärke von WoW kommt durch die Schwächen der Wettbewerber und das seit Jahren. Kein Wunder daß bei denen irgendwann der Stecker gezogen wird während der Monopolist immer so weiter macht. Der Markt hat sich verändert und wir haben 2015 weniger Wettbewerb als noch vor Jahren.

Kein Wunder daß es auch weniger zu bloggen gibt …

Luna

Kommentare deaktiviert für Blog Themen

Eingeordnet unter Blog, Vanguard, World of Warcraft

Meine Klasse

Auch nach nun 6 Jahren MMO bleibt für mich die beste Klasse der Vanguard-Blutmagier. Noch weit vor dem Classic-WoW Shadow und dem Rift-Chloromanten.

Hauptgrund dafür ist seine Eigenschaft als „Passiv-Vollheiler“ trotz der extrem niedrigen DPS die er gefahren hat. Aber das klare Design Konzept mit offensiven und defensiven Zielen bei dem man sein Heil-Ziel jederzeit übersichtlich in der Anzeige hatte und die hohen Heil-Hebel machten die Klasse hervorragend gut spielbar.

Dazu kamen jede Menge Support Zauber wie Aderlass, Gottesschild oder Unsichtbarkeit die einem ein hohes Maß an Gestaltungsmöglichkeiten gaben. In der Folge war Vanguard eines jener Spiele in denen es keinerlei Probleme durch Tank-/Heilermangel gab. Eine Gruppe mit 2 Blutmagiern konnte jeden Tank hoch heilen egal wie viel Spielerfahrung der Tank als Tank hatte oder wie böse der Boss war.

Im Duell konnte der Blutmagier jede Sorceress und jeden Nekromanten problemlos platt machen. Und trotzdem stimmte die Klassenbalance. Denn der starken defensiven Leistung durch die Heilhebel stand eine magere DPS gegenüber die dazu geführt hat daß ein Einfachst-Mob eben nicht in 5sec tot war sondern vielleicht erst in 20 oder 30 sec wenn alle Dots auf dem Mob waren und diese oft genug gewirkt hatten

Ich wünschte es gäbe mehr Spiele mit richtigen Passiv-Heilern – ich habe an diesem Konzept sehr viel Spaß gehabt.

Luna

5 Kommentare

Eingeordnet unter Rift, Vanguard, World of Warcraft

Die Stadt

Ich blicke derzeit auf 6 Jahre Hobby MMO zurück. Die mit Abstand schönste Stadt habe ich bis heute in dem technisch völlig kaputten Vanguard gefunden. Sie heißt Khal und war eine orientalische Stadt mit einem schönen großen Hafen und imposanter Architektur.

Sie war auch einer der Orte an dem das Spiel seine Grafik-Pracht problemlos ausspielen konnte. Die Bauten und die Schiffe die im Hafen lagen, die Händler am Kai alles zusammen wirkte harmonisch und eindrucksvoll.

Die imposante Atmosphäre die diese Stadt erzeugte habe ich in keinem anderen Spiel jemals wieder gefunden. An der Stelle wird auch wieder klar warum auch für ein MMO die Grafik so wichtig ist. Sie unterstützt beim Eintauchen in eine virtuelle Welt damit man sich dort „zu Hause“ und wohl fühlt.

Was am Ende auch dem Geldbeutel der Anbieter zu Gute kommt, schließlich wollen diese daß man für „seine“ Welt auch Geld ausgibt. Daß Vanguard am Ende dramatisch gescheitert ist lag daran daß diese Welt „nicht lief“. Die technischen Probleme waren derart immens daß das Spiel zu einem der größten MMO-Flops aller Zeiten wurde.

Dabei schnurrt die verwendete Unreal 2.5 Engine in so manch anderem Spiel völlig Problemlos. Auch in MMOs wie zB Linage2. Es war also die Unfähigkeit der Programmierer die dem Spiel den Garaus machte und nicht etwa die Fehlentscheidungen der Welt-Designer.

Und trotzdem denke ich immer gerne an Khal zurück.

Luna

7 Kommentare

Eingeordnet unter Vanguard

Das beste Crafting

Das beste Crafting das ich in diesen 6 Jahren MMO gesehen habe, das hatte Vanguard. Nicht weil es nur anders war als das gängige „billig-Crafting“ im typischen WoW-Stil sondern weil es besser war.

Zur Erklärung für die die es sich nicht vorstellen können:

In Vanguard mußte man um einen Gegenstand herzustellen mit der Herstellung fertig sein bevor eine bestimmte Anzahl an Punkten ausgegeben war. Beeinflußt wurde dies durch Herstellungsschritte auf die man je nach eigener Fertigkeit bestimmte Herstellungsmethoden mit bestimmten Zutaten anwenden konnte. Das gab dann mit eienr gewissen Wahrscheinlichkeit bestimmte Ergebnisse (Herstellungspunkte) Ziel war immer die vollen 100% zu erreichen bevor die Aktions-Punkte auf null waren.

Hatte man alle Herstellungsschritte abgeschlossen war ein Gegenstand auch meist fertig auch wenn man die 100% noch lange nicht erreicht hatte. In einem solchen Fall war der Gegenstand von schlechterer Qualität (B-C). Qualität D waren Versager. Entsprechend begehrt waren Gegenstände der Qualitätsstufe A., insbesondere in den Fällen in denen das Herstellungsprodukt selber Zutat für etwas anderes war.

Das Beispielbild zeigt ein Produkt im Crafting-Fenster:

Mit schlechten Zutaten konnte ein schlechter Handwerker in Vanguard keine guten Sachen herstellen. Das ganze Konzept fand ich sehr, sehr überzeugend auch wenn es in der Gestaltung etwas grindlastig ausgefallen war.

Mein Interesse in einem MMO etwas herzustellen hat wegen der schlechten Craftingsysteme in den vergangenen Jahren immer mehr abgenommen, leider.

Luna

2 Kommentare

Eingeordnet unter Vanguard

Stand der Dinge

Im Augenblick fehlt mir ein Feedback zu Rift zum Stand der Dinge. Beispielsweise zur Anzahl der verkauften CD-Boxen. 90x 10.000 Accounts könnte ja bedeuten daß da viele 100.000 verkauft wurden. Das wäre idR ein Grund zum Feiern. Daß da nichts passiert das stimmt mich mißtrauisch.

Was derzeit außerdem nicht mehr passiert ist eine „Entwicklung“ im Spiel. Während der beta gab es regelmäßig große Patches die das Spiel substantiell voran gebracht haben. Derzeit passiert außer ein paar „Mini-Hotfixes“ wenig. Das habe ich in ähnlicher Form schon einmal in Vanguard erlebt als Sigil sich entschied damit bis zum Ende der 30 Tage Frist zu warten um dann ein „Update 1“ anbieten zu können. Würde sich Trion zu einer ähnlichen Taktik entscheiden dann wäre auch das ein Grund zur Sorge.

Weil mit etwas nachdenken ist es völlig ausgeschlossen daß alle die die Box gekauft haben um sich das Spiel anzuschauen auch weiter spielen. Dafür hätte man sich für f2p anstatt für p2p entscheiden müssen. Ein Problem dabei ist sicherlich die extrem statische Server Struktur die jegliche dynamische Elemente (wie zB Layer aus LotRO) vermissen läßt und hinterher das Spielen schwieriger macht. Aber das wußte man vorher und man hat wohl darauf vertraut daß die hohe Qualität des Spieles zu einem anderen Verhalten der Spieler führt.

Es stimmt mich nachdenklich daß es keinerlei Informationen von Trion zum Start von Rift gibt …

Luna

6 Kommentare

Eingeordnet unter LotRO, Rift, Vanguard

67 Server

Derzeit zähle ich 67 Rift-Server und wahrscheinlich ist dieser Wert schon wieder überholt sobald dieser Beitrag live geht. Für einen Head-Start ist das mehr als nur ordentlich. Insbesondere weil die Server schnurren wie Kätzchen. Ich selber hatte einen einzigen Absturz. Wenn mal nur Vanguard so gelaufen wäre die Rift läuft …

Richtig geknirscht hat es während des Head-Startes nur ein einziges Mal und das war direkt am Anfang. Ursächlich war die (Fehl-) Entscheidung zunächst nur 50% der Menge an Servern an den Start gehen zu lassen die bereits während der Beta liefen. Was dann auch 2min nach dem Start sofort zu den ersten Servern geführt hat mit 2 stelliger Wartezeit (also in Stunden !) Mir selber wäre auch weiterhin ein Konzept ähnlich dem der Layer aus LotRO lieber. Weil natürlich wird es Probleme geben sobald die Anzahl der Spieler wieder abnimmt. Statische Servernein, es heißt ja wieder Shards sind da einfach im Nachteil und ein dynamischeres Konzept mit Ebenen und Instanzen hilft das Spielerlebnis konstant zu halten – auch bei schwankenden Spielerzahlen. Aber so weit ist Rift noch nicht. Im Augenblick sind alle Spieler im Party-Modus weil es doch ein Anbieter geschafft hat ein stressfrei laufendes MMORPG auf den Markt zu werfen.

Ich selber fühle mich in vielem an Vanguard erinnert – was hätte aus dem Spiel werden können wenn es so gelaufen wäre wie Rift …

Luna

9 Kommentare

Eingeordnet unter LotRO, Rift, Vanguard

Chloromant Fazit

Nachdem ich am WE meine Bandbreite wieder hatte konnte ich auch noch weitere Test am Chloromanten machen. Alle Aussagen beziehen sich aber auf Chloro als „Main“. Talents specs als Nekro/Warlock etc mit Chloro als 2te/3te Seele haben mich nicht interessiert.

Grundsätzlich halte ich ihn für „schwach“, insbesondere beim Leveln. Er ist sicherlich ein guter 2nd-Heal ähnlich dem Classic-WoW Shadow aus 2006. Mit dem Blutmagier aus Vanguard kann er nicht mithalten – auch weil er sein Heil-Ziel nicht aus sich selber legen kann. Ich habe mich wegen diesem Eindruck „schwach“ z.B. nicht getraut die Feen-Instanz als einziger Heiler zu betreten. Als 2nd Heal/Supporter ist er jedoch mehr als ok.

Ich erwarte allerdings nicht daß wir vor Stufe 50 all zu viele Chloromanten zu sehen. Das mag dann am Level Cap anders sein wenn Heiler-Mangel herrscht und der eine oder andere in seinen 4 Talent-Builds auch einen Chloro Build hat. Was den Leuten dann allerdings fehlt ist Spielerfahrung als Passiv-Heiler. Die muß dann erst auf 50 erworben werden.

Wer schon als Chloro leveln mag dem rate ich zum Elementalist als 2te Seele – ausschließlich weil das Stein-Pet 2x „Tank-Zauber“ hat. Das läßt sich ohne Talentpunkte allerdings nur bis Stufe 30 ausbauen. Aber dann kann man darauf verzichten Quests auf gleicher Stufe zu machen – dann geht das schon. Die meine 3te Seele wäre auch weiterhin der Warlock und dort die Talentpunkte mindestens reinstecken bis man Aderlaß bekommt. Ohne Aderlaß bleiben die Manaprobleme existentiell.

Aber Spaß haben kann man dann in jedem Fall !

Luna

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Rift, Vanguard, World of Warcraft

Der Chloromant – Teil 3

Es gibt immer wieder Berichte in den Rift-Foren wonach die Heil-Leistung des Chloromanten nicht ausreicht um einen Tank in einer 5er Instanz am Leben zu erhalten. So richtig verwundern kann mich das nicht, ist ein Passiv-Heiler doch von Hause aus „anspruchsvoll“ zu spielen. Schließlich muß ich nicht nur eine ordentliche DPS-Rotation aufrecht erhalten sondern gleichzeitig ein Auge auf mein Heil-Ziel haben und zur Not auch einen Sofort-Zauber raushauen wenn der Tank überleben soll.

An der Stelle kommt erneut der Vergleich zum Vanguard-Blutmagier. Dadurch daß es ein eigenes „Pet-Icon“ (genauer: Heil-Ziel) gab hatte ich den Lebensbalken natürlich viel besser im Blick. Außerdem war der Heil-Hebel besser. Andererseits habe ich auch 2005 mit dem Shadow in Schattenform und mit Schild in 5er Instanzen geheilt. Wenn der Tank also nicht zu viele Crits einfängt (gibt es „Crit-Immun“ in Rift ?) dann sollte es auch in Rift machbar sein auch wenn die DPS im Vergleich deutlich niedriger ist als bei WoW-Classic Shadow.

Allerdings hat der Chloromant das Problem daß er nicht nur eine (zu) niedrige DPS hat er keinerlei Synergien mit anderen Magier-Klassen gibt. Weil der Heil-Hebel insbesondere bis Stufe 10 zu niedrig ist werden sich außerdem so manche angewöhnt haben mit Nekro/Ele-Pet zu spielen. Was zu einer völlig anderen Spielweise führt. Wer es sich aber angewöhnt hat ab und zu auch einen „Pestblitz“ raus zu hauen der wird dies in einer Instanz kaum unterlassen. Das geht dann in jedem Fall zu Lasten der Tank-Heilung und man darf sich nicht wundern denn der Tank stirbt und die Gruppe wiped.

Andererseits muß man auch klar sagen daß ich neben dem Warlock (Aderlass ! ohne den der Chloromant „unspielbar“ ist) auch noch keine passende 3te Klasse für den Chloromanten gesehen habe.

Luna

2 Kommentare

Eingeordnet unter Rift, Vanguard, World of Warcraft

Der Chloromant – Teil 2

Nachdem ich mich gestern dann wieder abgeregt hatte konnte ich auch Rift und seinen den Chloromanten testen. Was mir spontan aufgefallen ist das war das sich die Klasse bis Stufe 10 nicht wie ein Passiv-Heiler spielt. Sondern eher wie ein Sorcerer mit halber DPS. In der Folge war Dauersterben angesagt (auch weil ich zum Testen auf einen Nekro-Build mit Nekro-Pet verzichtet habe). Ab ca. Stufe 10 gibt es einen „Heil-Hebel“ Buff und ab da spielt er sich tatsächlich ähnlich wie ein 2005er WoW-Shadow oder ein Vanguard-Blutmagier mit vielen kleinen grünen Zahlen die einem das Überleben sichern.

Im direkten Vergleich zum 2005er WoW-Shadow hat er eine ähnliche Gruppenheilung (besserer Heil-Hebel aber schlechtere DPS) aber dafür keine Probleme mit Tank-Heilung. Schon alleine weil es keine Schattenform gibt in der man nicht heilen kann.

Im Vergleich mit einem Vanguard-Blutmagier hat er die bessere Gruppenheilung. Allerdings fällt bei der Tank-Heilung das Fehlen eines „richtigen“ Heilziels massiv auf. Das Heilziel-Buff-Icon ist ganz schön winzig. Außerdem läßt sich das Heil-Ziel nicht auf einen selber legen was das Solo-Spiel ungleich schwerer macht. Auch das Konzept der Blut-Punkte hatte mir recht gut gefallen und wird schmerzlich vermißt.

Werten will ich den Chloromanten derzeit noch nicht. Aber nachdem SOE Vanguard weitgehend gegen die Wand gefahren hat und Blizzard aus WoW den Shadow als Passiv-Heiler faktisch aus dem Spiel heraus gepatcht hat bleibt einem sowieso nichts anderes übrig als sich Rift einmal anzuschauen wenn man wissen will ob einem ein Passiv-Heiler liegt.

Luna

8 Kommentare

Eingeordnet unter Rift, Vanguard, World of Warcraft

Der Chloromant

Bei sehr genauem Hinsehen hat Rift doch einen Passiv-Heiler, nämlich den Chloromanten. Mit dem etwas bescheuerten Namen ist der Anbieter wohl selber unglücklich, gab es doch im Forum einst sogar einen Vorschlagsthread um einen besseren Namen zu finden. Nachdem der Schadenstyp nicht „Blut“ ist wie bei Vanguard fällt auch Blutmagier als Name aus.

Trotzdem ist der Vergleich zum Blutmagier sinnvoll. Der hat einen Heilhebel von bis zu 250% und (design-bedingt) immer ein klares Heilziel. Aufgrund des anderen Designs ohne defensive Ziele fehlt dem Chloromanten das reine Heilziel. Allerdings kann er mit Zaubern/Talenten ein bevorzugtes Heilziel festlegen. Auf das gehen dann bis zu 155% Heil-Hebel (also 100 Schaden erzeugen 155 Heilung auf das Heilziel). Das Heilziel muß sich in (ungeskillt/geskillt) 15/30m Entfernung befinden wenn ich das richtig gesehen habe. Zusätzlich gehen weitere 50% Heil-Hebel auf weitere (bis zu 10) Gruppenmitglieder die in diesem 15/30m Radius stehen. Alles unter dem Vorbehalt von Beta und daß ich die spärlichen Informationen auch richtig verstanden habe.

Die Gruppenheilung liegt damit über dem Wert den ein WoW-Classic Shadow liefern konnte und damit ist das Spiel für mich persönlich ein fester Kauf. Ich will einfach wissen ob die Jungs die (Sub-)Klasse Passivheiler ordentlich hin bekommen haben. Das ist bei einem Passivheiler am Ende sicherlich auch eine Frage ob die DPS ausreicht um den Tank am Leben zu erhalten.

Was sie allerdings schon einmal in den Sand gesetzt haben das ist das mit dem „Aussehen“ weil als Blutmagier hätten die meisten Kunden wohl eine genauere Vorstellung von der Klasse 🙂

Luna

Kommentare deaktiviert für Der Chloromant

Eingeordnet unter Rift, Vanguard, World of Warcraft

Nur 4 Klassen – Teil 2

In der Zwischenzeit habe ich mir noch ein paar Videos mehr zu Rift angeschaut. Dabei ist dann aufgefallen daß die Daten auf der Website noch nicht vollständig sind. Am Ende werden es 8 Sub-Klassen je Klasse sein. Außerdem gibt es 4 speicherbare Talent-Specs je Char. Was mich daran stört ist die Tatsache daß sie erneut neue Namen erfinden für Dinge die es schon lange gibt. Klassen heißen „Calling“ oder die Talent-Specs „Role“ z.b.

4×8 ergibt 32 und das erweckt dann schon den Eindruck daß man sich bemüht hat die 30 Talentbäume aus Wow gezielt zu erreichen (bzw. knapp zu überschreiten). Bei den Heilern habe ich leider keinen Passiv-Heiler ähnlich dem ClassicWoW-Shadow oder dem Vanguard-Bloodmage gesehen. Sonst wäre das Spiel für mich sicher ein must-have gewesen einfach um zu sehen was deren Version kann. Auch sonst fällt auf wie wenig Magier oder Heiler in den Videos zu sehen sind. Die Vielfalt ist in Rift sicherlich gegeben. Ob die Klassen ausreichend Spaß machen kann sicherlich nicht durch ein Video beurteilt werden.

Allerdings erfüllt Rift an der Stelle eine meiner Grundforderungen nämlich die nach hoher Klassenvielfalt (auch wenn es nur bei den Sub-Klassen passiert). Diese in Verbindung mit der Kombinationsmöglichkeit sollte an sich dazu führen daß für jeden etwas dabei ist.

Relativ überraschend werde ich deshalb auch weiterhin ein Auge auf Rift haben.

Update 1:
Anhand der Links die „myself“ gepostet hat kann man erkennen daß es je „Klasse“ einen 9ten „Talentbuild“ gibt/geben soll der mit „PvP“ gelabelt ist. Inwieweit das zum Start auch fertig sein wird lasse ich mal offen. Auf der Website des Anbieters gibt es dazu keinerlei Informationen.

Update 2:
Möglicherweise ist der „Chloromant“ ein Passiv-Heiler. Aufgrund der dünnen Informationen zu der Klasse ist das aber noch schwer einzuschätzen.

Luna

7 Kommentare

Eingeordnet unter Rift, Vanguard, World of Warcraft

Zwangsweise

Ich habe mir die Tage die Frage gestellt warum das duale Fraktionssystem bei den Herstellern derart beliebt ist. Weil ich halte es fast zwangsweise für einen Teil der Probleme den die meisten Spiele haben verantwortlich.

Es ist nämlich faktisch nicht zu balancieren. Sehr schön sieht man das an den WoW-Server bei denen eine vor Jahren meist zufällig eingetretene Unbalance sich dauerhaft hält. Das liegt mit daran daß duale Systeme von Hause aus sehr statische System sind. Möchte man diese automatisch ausbalancieren lassen ist ein viel höherer Aufwand nötig als bei einem 5er, 9er oder 17er System.

Am Ende stellt sich mir doch die Frage ob fraktionslose Systeme wie in LotRO oder Vanguard nicht einfach das bessere Konzept sind. Sicherlich fehlt dann das „beliebte“ schwarz-/weiß Denken. Aber gleichzeitig entstehen auch anderswo Vorteile. Man kann Zonen-relevante Bosse/Events viel besser (leichter/billiger) in ein Spiel einbauen weil dann eben neuer Gegner auftaucht der von allen Spieler zu bekämpfen ist.

Die Spiele die das duale Fraktionssystem aus WoW übernommen haben wie Aion oder Warhammer sind doch alle gescheitert. Ich sage nicht daß sie ausschließlich wegen dem dualen Fraktionssystem gescheiter sind – aber auch deswegen.

Die Besonderheit des Erfolg von WoW liegt darin daß es trotz seines dualen Fraktionssystems erfolgreich wurde – nicht wegen.

Luna

10 Kommentare

Eingeordnet unter Aion, LotRO, Vanguard, WaRhammer, World of Warcraft

Morgen

Morgen startet Catakäse und ich bin nicht dabei. Schon wieder ! Bislang war ich bei keinem einzigen Start eines WoW-Addons dabei.

Zum Start von TBC war ich über die Klassenänderungen beim Shadow derart verärgert (Scheiß-Manabatterie !) daß ich mir stattdessen Vanguard angeschaut habe.
Zum Start von WotLK habe ich mit für LotRO-MoM entschieden – was nach meiner Einschätzung das stärkste Addon der letzten 5 Jahre überhaupt war. Ungeachtet dessen daß ich die betroffenen Zone „Moria“ als völlig unspielbar betrachte.

Und jetzt zum Start von Catakäse ist es noch schlimmer geworden. Nicht nur daß ich die erneuten Klassenumbauten nicht leiden kann. Ich hasse auch die Vernichtung eines Classic-WoW (einschließlich des besten 20er-Raids „Zul Gurub“). Es gibt noch mehr 3D-Fliegerei. Mehr Panzerfahren. Und dafür daß es nicht einmal neue Klassen gibt und nur 5 neue Stufen ist der Preis einfach nur unverschämt.

Das Spiel das einst die 2t-beste Klasse aller Zeiten hervor gebracht hat (Classic-Shadow !) ist nur noch ein Schatten seiner selbst. Einen Grund dafür warum ich diesen Mist kaufen sollte kann ich nicht erkennen. Sollte das Spiel klassentechnisch wieder mehr in Richtung Classic-Wow (weg vom RTS – zurück zum RPG) gehen dann kann man sicherlich über eine Rückkehr nachdenken.

Aber wer so wie ich beim Start eines WoW-Addons nicht mit dabei ist der verpaßt genau … NULL ..

Luna

13 Kommentare

Eingeordnet unter LotRO, Vanguard, World of Warcraft

Es geht los

Am 2. November soll jetzt das EU „f2p“ LotRo starten. Gleichzeitig geht auch Band 3 Buch 2 live.

Dass es jetzt vergleichsweise schnell ging bestätigt das was wir alle schon wußten. Es waren keine technische Probleme sondern juristische Gründe die den EU-Start fast verhindert hätten. Ich würde jedem erstmal abraten die ersten 3 Tage einzuloggen. Man versäumt nichts und spart nur Geld für die Turbine/Codies-Punkte. An der Stelle wünschte ich erneute Turbine hätte sich schon 2007 für dieses System entschieden. So manches wäre wohl anders gelaufen. Jetzt haben wir eine „4 Klassen Gesellschaft“ die ihre ganz eigenen Probleme mit sich bringt.

Trotzdem bin ich geneigt die Entscheidung als noch richtig einzustufen. Für diejenigen die nur gelegentlich spielen gibt es einen preislichen Wettbewerbsvorteil (insbesondere für diejenigen die das Addon „Minen von Moria“ für 5 Euro gekauft haben) und es entsteht ein Hauch von Wettbewerb zum Monopolisten. Ob für die Hi-End Raider das Abo-Modell nicht billiger ist (insbesondere wenn sie ihre Set-Teile dann doch für harte Euros kaufen müssen) das werden wir in einem Jahr wissen.

Für die ab und zu Spieler ist der Item Shop auf alle Fälle eine Alternative zu den ganzen Facebook/Browser Spielen. Ich selber würde auch einen Vanguard oder einem Age of Conan unter diesen Umständen eine Chance geben.

Ganz im Gegensatz zu einem WoW mit Item Shop – aber das liegt nicht am Shop System sondern am WoW 4.0/Catakäse.

Luna

Kommentare deaktiviert für Es geht los

Eingeordnet unter Age of Conan, LotRO, Vanguard, World of Warcraft