Schlagwort-Archive: LotRO

Völlig Wertlos

Mit dem Update 2 zum „f2p“ LotRO gab es auch jede Menge Änderungen zum LI-System (das sind die legendären, levelbaren Waffen die man seit Moria erwerben kann). Leider sind diese Änderungen völlig wertlos. Sie nicht nämlich erneut nur „anders“ und nicht wirklich besser als das alte System.

Zwar wurde der alte Mangel der Lotterie beim „Verzaubern“ der neuen Relikte jetzt verändert, aber der Grad an Übersichtlichkeit beträgt faktisch null. Ein mehr an Komfort ist ebenfalls nicht eingetreten. Damit ist es aber am Ende egal ob man jetzt die Relikte die man braucht zielgesteuert erzeugen kann. Was fehlt ist das mehr an Komfort, Übersichtlichkeit und Benutzbarkeit.

Aber derartige Klopse sind bei dieser Branche leider kein Einzelfall. Die Mitarbeiter verbrennen fröhlich die Ressourcen der Eigentümer ohne sich im Voraus zu überlegen ob das Ergebnis den Aufwand denn rechtfertigt. Was in der Regel nur dann der Fall ist wenn der neue Zustand besser ist als der Alte.

Was ich auch in diesem Falle als nicht gegeben sehe. Der neue Zustand ist lediglich anders anstatt wirklich besser weil die Benutzbarkeit derart unterirdisch ist, daß der neu eingeführte Mangel alle Vorteile ausgleicht.

Ganz abgesehen davon daß das Entfernen der Relikte nur noch durch Kauf-Rollen aus dem Item-Shop für 200 Punkte möglich ist …

Luna

Kommentare deaktiviert für Völlig Wertlos

Eingeordnet unter LotRO

Alleinstellungsmerkmal

Wenn ich mir in den LotRO Foren immer die Diskussionen anschaue muß ich öfters schmunzeln. Meint so mancher doch die LotR-Lizenz wäre im Wettbewerb mit anderen MMO ein Alleinstellungsmerkmal. Wenn dem so wäre dann hätte jedes MMO ein solches Alleinstellungsmerkmal denn jedes Spiel hat seine eigene Welt & Geschichte. Insofern wäre das ein ziemlich schwaches Merkmal, abgesehen davon daß ich selber den Kauf von Lizenzen als eindeutigen Nachteil einschätze. Auch dafür ist LotRO ein schönes Beispiel – die mit nur 4 Magiern kennt weder Schattenpriester, Blutmagier noch Nekromanten.

Tatsächlich hat das Spiel aber ein ganz anderes Alleinstellungsmerkmal. Es ist das weltweit einzige „f2p“ MMORPG mit einer westlichen (nicht Asia/nicht Comicstil) Grafik und wird dieses wohl auch noch auf Jahre hinaus als Einziger behalten.

Alles Anderes was derzeit auf dem Markt ist, oder in Produktion & Planung kommt entweder mit einer Comic Grafik oder aber einer – trotz aller „Verwestlichung“ – immer noch als eindeutig erkennbaren Asia-Grafik auf den Markt.

Diejenigen die glauben „Grafik sei nicht wichtig“ die irren massiv. Sie ist – neben der Musik – eine der wichtigsten Transporteure der Atmosphäre. So lange die (immer noch blinde Konkurrenz) dies nicht erkennt, so lange bleibt Turbine an der Stelle ein Wettbewerbsvorteil.

Auch wenn die ebenfalls blinden Nasen bei Turbine das gar nicht mitbekommen …

Luna

6 Kommentare

Eingeordnet unter LotRO

Loka Probleme

In den Codemasters Foren gibt es derzeit zunehmende Diskussionen um die (abnehmende) Qualität der Lokalisation von LotRO. Für mich zeigt es mal wieder 2 Dinge:

a) Die Bedeutung der Loka wird von english-native speakers grundsätzlich unterschätzt.

b) Die Kosten für die Loka mögen vielleicht hoch sein aber ein Spiel das derartiges nicht von Hause aus unterstützt hat immer wieder Probleme mit der Loka.

Verantwortlich dafür daß in manchen Ländern Produkte ohne Loka „nicht verkäuflich“ sind sind sicherlich 2 US-Komiker, nämlich Stan Laurel & Oliver Hardy. Die haben das seinerzeit noch selber gemacht und ihre Filme in 5 Sprachen gedreht. Dadurch wurden US Filme mit zB Ufa-Filmen konkurrenzfähig und der Siegeszug der US-Filmwirtschaft begann. Aber bis heute ist sie auch in Hollywood unbeliebt und es gibt immer wieder Forderungen US Filme nur noch auf englisch zu vertreiben.

Meine Einschätzung zu dem Thema ist das geht in die Hose. Große Länder sind eben nicht wie kleine Länder wie Dänemark oder Holland wo orig/orig mit Untertitel üblich ist. Das Selbstbewusstsein von Ländern wie Frankreich, Italien oder Deutschland reduziert die Akzeptanz einer fehlenden loka.

Ein Produkt das von Hause aus mehr als nur eine Sprache unterstützt tut sich viel leichter. Nicht nur wenn es darum geht einen weiteren Markt zu erschließen. Sondern auch weil dadurch ganz automatisch Strukturen geschaffen werden die loka erleichtert.

Turbine gehört wie SOE zu den Anbietern die es nicht schaffen loka von Hause aus zu unterstützen und das merkt man auch LotRO bis heute an.

Luna

Kommentare deaktiviert für Loka Probleme

Eingeordnet unter LotRO

Fieser Timesink

Zusammen mit dem Update 2 gab es in LotRO auch eine Überarbeitung der Zone „Evendim“ und Luna hat sich die Änderungen einmal angeschaut. Hätte ich es mal nur besser gelassen. Weil nach 1x Sub-Zone hatte ich derart genug daß ich die Zone wohl nie wieder betreten werde. Die Sub-Zone liegt westlich von „Hafergut“ und ist ein Hobbit Dorf.

Gestaltet als Labyrinth weil Hobbits es offensichtlich mögen wenn wenn sie 5Km Laufen müssen wenn sie zu ihrem Nachbarn wollen. In der Zone gibt es eine „50-teilige“ Folgequest die überwiegend aus Laufquests im Labyrinth besteht. Was ganz toll ist weil mein Char sich sicherlich den Namen und Stadtort jedes einzelnen Hobbits merken kann, nur Luna halt nicht. An der Stelle sei erneut daran erinnert daß RPG eine klare Trennung zwischen Spieler und Char kennt. Was die meisten Anbieter offensichtlich nicht verstehen.

Zu allem Überfluß funktioniert aufgrund der Größe der Sub-Zone der Questtracker nicht und weil es auch keine Instanz ist sondern „offenes Gebiet“ gibt es auch keine Instanz Karte. Wer als Spieler also größere Probleme mit der Orientierung hat und die Questreihe machen möchte (gibt epic am Ende) kann da gerne einen ganzen Sonntag lag hin und her laufen.

An sich dachte ich die sinnlosen Timesinks gehören mit der Umstellung auf f2p der Vergangenheit an. Einen Kunden der brav sein Abo zahlt halte ich mit dem Timesink möglicherweise länger im Spiel aber wie will ich auf diese Art und Weise jemanden motivieren im Item-Shop Geld aus zu geben ?

Turbine (weil die haben es verbockt, Codemasters kann da nichts dafür) muß noch einen langen Weg gehen bis sie verstehen wie der Item-Shop funktioniert.

Luna

2 Kommentare

Eingeordnet unter LotRO

Bye, bye Strahlen

Mit dem Update 2 von gestern sind die „Strahlen“ in LotRO Geschichte. Für diejenigen die nicht wissen was das war – „Abhärtung“ wie in WoW aber nicht für PvP-Ausrüstung sondern für Raid/Instanzen. Denn genau so wie die Abhärtung ein Design-Fehler in WoW ist so war das Strahlen Konzept ein Fehler in LotRO.

Die grundlegende Idee dahinter ist ganz einfach – Timesink. Der Kunde soll gezwungen werden doppelt zu sammeln. Content wird künstlich gestreckt und am Ende kann man steigende Einnahmen im Abo-Modell erwarten. So lange bis der Kunde kündigt. Weil nicht jeder findet es lustig den „gleichen Scheiß“ mehrfach sammeln zu müssen. Vom Grund her sollte 1x sammeln ausreichend sein und es darf eben keinen Unterschied machen ob es Quest Gear, PvE Ausrüstung oder aber BG Belohnungen sind.

Die Konsequenz aus dieser Forderung ist natürlich auch daß die Ausrüstung vernünftig balanciert sein muß. So mancher erinnert sich mit Schrecken an 2006 als auf einmal in WoW die PvE-Spieler im T2-Set die BGs dominierten. Ursächlich dafür war aber daß es kein Upgrade der PvP-Ausrüstung gegeben hatte und daß diese auf T1 (naja vielleicht auch T1,5) stecken geblieben waren. In einem ausrüstungslastigen Spiel wie WoW waren die Probleme vorprogrammiert.

Gleicher Zeitaufwand muß unabhängig von der Art meiner Spielweise zu qualitativ vergleichbarer Ausrüstung führen und nur dann ist es die Spielerfahrung in zB AV die dazu führt daß der PvP-Spieler dem Raider zeigt wo der Barthel den Most holt …

Luna

Kommentare deaktiviert für Bye, bye Strahlen

Eingeordnet unter LotRO, World of Warcraft

Quo Vadis, LotRO ?

Derzeit bilden sich einige Wolken am Himmel der EU-LotRO Spieler. Codemasters hat nämlich nach dem Ende der 12- und 6- Monatsabos jetzt auch die 3-Monatsabos gekündigt und so mancher besorgte Spieler fragt sich nach dem „warum ?“.

Schließlich erinnert sich so mancher an das Ende der DDO Lizenz für Codesmasters und an die Probleme die es bei der Umstellung auf „f2p“ gab. Das Unwohlsein wird außerdem dadurch gefördert daß es von Codemasters zu diesem Thema eine strikte „no comment“ Politik gibt. Was natürlich nicht nur den Spekulationen Tür und Tor öffnet sondern eben auch die Bedenken verstärkt.

Eine Möglichkeit wäre daß auch LotRO an Turbine zurückgeht. Im schlimmsten Fall auf US-Servern ohne deutschen Client (weil die Loka hat immer Codemasters gemacht). Das würde nach meiner Einschätzung faktisch zum Ende des EU-LotRO führen. Ich habe deutliche Zweifel daran daß diese „SOE-Taktik“ aufgehen kann. Schließlich ist SOE in Europa faktisch nicht präsent.

Das nächste Problem das ich selbst bei EU-Servern und DE Client durch Turbine sehe, das ist das Turbine keinesfalls der überlegene Anbieter ist. Es sind Amerikaner die keinerlei Erfahrung auf dem EU Markt haben – bzw die die sie haben (DDO) kann man nur als Katastrophe bezeichnen. Auch die aktuelle Verschiebung von Update 2 hat das hat Turbine wegen „kritischer Fehler“ verbockt die auf dem PTR nicht aufgefallen sind und jetzt auf den live Servern gefixt werden müssen. Würde es zu einer Trennung von Codemasters und Turbine kommen dann hätten die Engländer kein MMO mehr das sie betreuen würden und würden damit faktisch vom Markt verschwinden.

Ein Anbieter weniger – das kann ich nicht gut finden.

Luna

Ein Kommentar

Eingeordnet unter LotRO

Danke, Enedwaith

Ich habe LotRO ganz zu Beginn gespielt und darum so manches nicht „mitbekommen“. In den Nordhöhen hat mein Char zB fast alles leer gequestet, alle Dol-Dinen Quests gemacht aber hat keinen Ruf – weil es damals noch kein Ruf-System in LotRO gab. Es gibt Teile der Epiq Quest die fehlen (und weshalb ich in der Folge bestimme Dinge nicht benutzen kann) obwohl ich die Teile davor und danach abgeschlossen habe. Ursächlich dafür sind Änderungen bei den Quest.

Ähnliche massive Änderungen gab es bei der Ausrüstung – teilweise sogar ganz am Anfang. Legendäre Handwerksausrüstung wurde zB ganz am Anfang einmal massiv genervt. Luna hatte die Sachen aber schon gekauft obwohl ich die Stufe 45 Sachen noch gar nicht tragen konnte. Die ungenerften Sachen haben mich dann durch das ganze Grundspiel hinweg begleitet und auch darüber hinaus, denn weder Scharmützel noch Quest Ausrüstung konnte mit dieser Uralt-Ausrüstung mithalten.

Moria habe ich nämlich nur in Teilen gesehen. In manchen Fällen habe ich den Weg im 3D-Labyrinth zur nächsten Sub-Zone einfach nicht gefunden. Der Strahlen-Ausrüstung (entspricht in etwa WoW-Abhärtung nur für Raid/Instanz) habe ich mich einfach verweigert. Die Ruf-Ausrüstung aus dem goldenen Wald war noch immer schlechter als meine 5 Jahre alte Handwerks-Rüstung. Jetzt aus Stufe 65 finde ich erstmals in Enedwaith Ruf-Ausrüstung die deutlich besser ist als meine Stufe 45 Sachen die ich bis heute trage. Danke, danke, danke Enedwaith.

Nach 5 Jahren LotRO fange ich doch noch damit an neue (und auch bessere) Ausrüstung zu tragen – hurra !

Luna

2 Kommentare

Eingeordnet unter LotRO

Stand der Dinge

Im Augenblick fehlt mir ein Feedback zu Rift zum Stand der Dinge. Beispielsweise zur Anzahl der verkauften CD-Boxen. 90x 10.000 Accounts könnte ja bedeuten daß da viele 100.000 verkauft wurden. Das wäre idR ein Grund zum Feiern. Daß da nichts passiert das stimmt mich mißtrauisch.

Was derzeit außerdem nicht mehr passiert ist eine „Entwicklung“ im Spiel. Während der beta gab es regelmäßig große Patches die das Spiel substantiell voran gebracht haben. Derzeit passiert außer ein paar „Mini-Hotfixes“ wenig. Das habe ich in ähnlicher Form schon einmal in Vanguard erlebt als Sigil sich entschied damit bis zum Ende der 30 Tage Frist zu warten um dann ein „Update 1“ anbieten zu können. Würde sich Trion zu einer ähnlichen Taktik entscheiden dann wäre auch das ein Grund zur Sorge.

Weil mit etwas nachdenken ist es völlig ausgeschlossen daß alle die die Box gekauft haben um sich das Spiel anzuschauen auch weiter spielen. Dafür hätte man sich für f2p anstatt für p2p entscheiden müssen. Ein Problem dabei ist sicherlich die extrem statische Server Struktur die jegliche dynamische Elemente (wie zB Layer aus LotRO) vermissen läßt und hinterher das Spielen schwieriger macht. Aber das wußte man vorher und man hat wohl darauf vertraut daß die hohe Qualität des Spieles zu einem anderen Verhalten der Spieler führt.

Es stimmt mich nachdenklich daß es keinerlei Informationen von Trion zum Start von Rift gibt …

Luna

6 Kommentare

Eingeordnet unter LotRO, Rift, Vanguard

Enedwaith

Enedwaith ist die LotRO Zone die zur Einführung unglaublich viel Prügel in den Foren bezogen hat. Ich selber hatte sie letzthin bei irgendeiner Rabatt-Aktion gekauft aber bislang noch nicht hinein geschaut. Das habe ich jetzt nach geholt.

Graphisch ist die Zone sicherlich nicht „state-of-the-Art“ auch wenn sie viel viel besser ist als die lausige Comic-Graphic von so manchem Konkurrenz-Produkt. Inhaltlich würde ich sie als „catch-up“ Zone bezeichnen mit einer Ruf-Fraktion und entsprechender Ausrüstung. Einschließlich Stufe 65 3tes-ZA Waffen. *hurra* Dann werde ich doch noch meine Stufe 59 3tes ZA Waffe mit der ich leider seit Jahren herumlaufe austauschen können. Damit habe ich ja gar nicht mehr gerechnet. Nur der Schwierigkeitsgrad ist arg hoch – selbst bei solo Quest treffe ich laufend auf NPCs mit doppelt so viel Leben wie ich selber. Das liegt scheinbar daran daß die Zone auf Chars abgestellt ist die Ausrüstung aus Düsterwald/Moria Instanzen besitzen. Womit ich mit meiner Quest Gear aus dem goldenen Wald nicht mit halten kann.

Für diejenigen die gerne alle Fraktionen auf „ehrfürchtig“ haben gab es „genug“ Ruf zum erspielen. Für jene die nur „durchlaufen“ auf dem Weg zur nächsten Zone gibt es immerhin die Quests zum Leveln. Natürlich ist das jetzt nicht der große Content den der eine oder andere erwartet hat. Aber gäbe es davon alle 3 Monate Nachschub dann wäre der Nörgel in den Foren sicherlich geringer gewesen. Es ist also eher die Masse und nicht die Qualität um die es hier geht.

Am Ende ist es wieder ein schönes Beispiel dafür daß man nicht immer auf die veröffentlichte Meinung in den Foren sollte sich besser ein eigenes Bild macht – ich bin trotz des (für mich) extremem Schwierigkeitsgrades mit Enedwaith zufrieden.

Luna

Kommentare deaktiviert für Enedwaith

Eingeordnet unter LotRO

Was macht Turbine ?

So langsam wirft das April Update zu LotRO seine Schatten voraus wobei mir die Zeit zwischen in den Updates in jedem Falle zu groß ist. Spätestens seit der Umstellung auf f2p Hybrid verlangt das Spiel regelmäßige, kleine Happen. Davon ist aber leider nichts zu sehen.

Auch inhaltlich kann ich nur den Kopf schütteln. Ich habe Verständnis dafür daß man nicht noch eine weitere Zone wie Enedwaith bringen will sondern lieber Instanzen & Raid. Aber was sehe ich dann ? 3er Instanzen ? Nee, oder ?

Wir haben doch in LotRO mit dem Scharmützel-System doch schon ein Konzept mit dynamischen Instanzen das sich an die Gruppen Größe anpaßt. Warum jetzt der Rückschritt zu statischen Instanzen, noch dazu in 6er UND 3er Variation ? Zum Einen kosten 2 Versionen einer Instanz natürlich mehr Ressourcen. Zum Anderen sehe ich den Nutzen nicht. Diejenigen die lieber Instanz gehen als im Freien zu questen haben jetzt also die Qual der Wahl zwischen dynamischen Scharmützeln sowie statischen 3er, 6er und Raid Instanzen. Gehen die also jetzt öfters Instanz ? Nein, ich glaube nicht. Die suchen sich das raus was ihnen am besten paßt und das wars.

Nach diesem Update kommt als nächstes nur noch das DLC-„Addon“ Isengard im Herbst. Wenn ich ehrlich bin kann ich nicht erkennen daß Turbine die Zeit seit der Umstellung auf f2p Hybrid sinnvoll nutzt um das Spiel voran zu bringen.

Stattdessen wurschteln sie weiter wie bisher.

Luna

3 Kommentare

Eingeordnet unter LotRO

LotRO und Rift

Durch den Start von Rift wird jedes MMO tangiert – im Falle von LotRO könnte es jedoch noch viel viel schlimmer sein. Die Jungs bei Turbine können ihrem Herrgott auf den Knien danken, daß sie auf „f2p“ umgestellt haben. Wenn nämlich ein anderes MMO im Fokus steht dann ergibt sich für die Alteingesessenen folgendes Problem:

Kein Mensch kann in 2 MMO gleichzeitig raiden.

In der Folge werden viele auch nicht für 2 MMO gleichzeitig ein Abo abschließen wollen. Hätte LotRO noch Abo-Modell dann müßte man mit Einbußen durch Rift rechnen. Sicherlich können die auch so kommen.

Aber wer vor 14 Tagen für 50 Euro Shop Punkte gekauft hat der hat die Masse heute sicherlich immer noch auf dem Konto – ob er sie jemals ausgibt oder nicht. Wer nur vorübergehend in Rift unterwegs ist und für sich selber feststellt „nix für mich“ der kann in 2 Monaten sein Shop Konto um 30 Euro aufladen und Turbine/Codemasters steht immer noch besser da als wenn er die 2 Monate LotRO gespielt hätte.

Der relativ geringe Wettbewerbsdruck für LotRO ergibt sich allerdings auch aus dem Fehlen von Housing, Zierwerk & legendären Waffen in Rift. Würde Rift solche Features anbieten dann sähe es um LotRO viel schlimmer bestellt aus.

Ich denke es sind die Ex-Warhammer, Ex-EQ, Ex-Aion, Ex-DoaC Kunden die Rift viel mehr anspricht und wo sich die Spiele jetzt warm anziehen müssen.

Luna

7 Kommentare

Eingeordnet unter LotRO, Rift

67 Server

Derzeit zähle ich 67 Rift-Server und wahrscheinlich ist dieser Wert schon wieder überholt sobald dieser Beitrag live geht. Für einen Head-Start ist das mehr als nur ordentlich. Insbesondere weil die Server schnurren wie Kätzchen. Ich selber hatte einen einzigen Absturz. Wenn mal nur Vanguard so gelaufen wäre die Rift läuft …

Richtig geknirscht hat es während des Head-Startes nur ein einziges Mal und das war direkt am Anfang. Ursächlich war die (Fehl-) Entscheidung zunächst nur 50% der Menge an Servern an den Start gehen zu lassen die bereits während der Beta liefen. Was dann auch 2min nach dem Start sofort zu den ersten Servern geführt hat mit 2 stelliger Wartezeit (also in Stunden !) Mir selber wäre auch weiterhin ein Konzept ähnlich dem der Layer aus LotRO lieber. Weil natürlich wird es Probleme geben sobald die Anzahl der Spieler wieder abnimmt. Statische Servernein, es heißt ja wieder Shards sind da einfach im Nachteil und ein dynamischeres Konzept mit Ebenen und Instanzen hilft das Spielerlebnis konstant zu halten – auch bei schwankenden Spielerzahlen. Aber so weit ist Rift noch nicht. Im Augenblick sind alle Spieler im Party-Modus weil es doch ein Anbieter geschafft hat ein stressfrei laufendes MMORPG auf den Markt zu werfen.

Ich selber fühle mich in vielem an Vanguard erinnert – was hätte aus dem Spiel werden können wenn es so gelaufen wäre wie Rift …

Luna

9 Kommentare

Eingeordnet unter LotRO, Rift, Vanguard

Der große Vorteil

Der große Vorteil bei der Umstellung auf Item-Shop wie zB jetzt in LotRO ist daß die Verfügungsgewalt ob und wann eine Zahlung erfolgt wieder an mich zurück geht. Kohle gibt es nur dann wenn ich es auch will und nicht etwa weil die Tochter eines Entscheidungsträgers zum Führerschein auch einen Porsche geschenkt bekommen soll.

Nachdem zur Zeit mein xxxxxxxx Internet-Provider noch mehr Probleme macht als sonst und ich ernsthaft die Aufgabe meines „zu Hause“ Anschlusses nach denke fällt mir auch auf daß dies einen Shop Betreiber kaum berührt. Ein Abo würde ich selbstverständlich kündigen/einstellen natürlich würde dem Anbieter dann ein wirtschaftlicher Nachteil entstehen. Im Shop ist es aber einfach egal ob ich 364 Tage kostenlos gespielt habe und erst am 365sten Tag Pet, Mount und Zierwerk kaufe oder aber ob ich das über das Jahr verteilt mache.

Auch beim Versagen Dritter (wie aktuell erneut mein ISP) kann ich deutlich entspannter bleiben weil mir kein Folgeschaden entsteht. Beim Abo hingegen zahle ich immer auch wenn ich die Dienstleistung (schuldlos) gar nicht nutzen kann. Egal wie groß meine persönliche Kritik an LotRO ist, spätestens an der Stelle bin ich über die Umstellung auf den Hybrid-Shop dankbar.

Wenn es nur ein richtiges f2p wäre, dann würde ich auch so manchen dazu bekommen es sich doch mal an zu schauen …

Luna

2 Kommentare

Eingeordnet unter LotRO

2500 Punkte

Ich habe seit der Umstellung von LotRO auf „f2p“ fast 2500 Shop Punkte erspielt. Zeit also für einen ersten Rückblick. Grundsätzlich ist erwiesen daß es möglich ist LotRO ohne Gebühren zu spielen. Notfalls dadurch daß man den Char den man lieb gewonnen hat löscht und einfach von vorne anfängt so lange bis man alle Zonen gekauft hat.

Ich selber habe noch nicht alle Zonen (wobei sich auf alle Fälle auch die Frage stellt ob ich alle „brauche“) sondern warte hübsch bis einer im Angebot ist bevor ich zuschlage. Gleichzeitig kommt das Konzept mit den Kaufzonen unglaublich schlecht bei mir weg. Einfach weil es nicht nur unglaublicher Grind ist, sondern auch immens auf die Atmosphäre des Spieles geht. Ich würde deshalb jedem abraten ein System mit Kaufzonen zu etablieren.

Was jedem klar sein muß ist daß ein f2p von der Zufriedenheit seiner Spieler lebt und vom „ui wie süß, das will ich haben“ Faktor der in der Regel durch das ganze Zubehör wie Zierwerk, Mounts, Pets & Co erzeugt wird. Wenn die Leute nicht weiterspielen können weil sie die Zone (noch) nicht gekauft haben dann werden sie auch nicht weiter spielen. Für meinen Geschmack ist genau das in LotRO passiert. Von der „f2p-Welle“ ist weitgehend nichts übergeblieben.

Auch wenn sich die Umsätze bei Turbine verdoppelt haben und Luna wegen der vielen Punkte jetzt kostenlos LotRO spielen kann würde ich den Hybrid Shop als gescheitert ansehen.

Luna

13 Kommentare

Eingeordnet unter LotRO

Nix passiert

Daß ich derzeit so viel über Rift und so wenig über LotRO schreibe hat einen einfachen Grund – es passiert einfach nichts in LotRO. Im April gibt es den Jahrestag und nicht einmal dafür haben mich Informationen erreicht was dann alles neues kommen soll. Ganz abgesehen davon daß noch lange nicht gesagt ist daß ein Patch auch zeitgleich in USA und EU erscheint. In der Regel ergibt sich doch durch die Lokalisierung durch Codemasters eine weitere Verzögerung.

Für mich selber wirkt das Spiel noch immer so als sei man auf halben Weg vom Abo-Modell zum Hybrid-Shop stehen geblieben so unfertig und unrund sieht es aus. Aber weder zu neuem Content noch zum polieren des Shops hört man irgendetwas. Irgendwie habe ich den Eindruck als sei bei Turbine noch nicht angekommen daß man aus seiner Schlafhaltung aufstehen muß wenn man ein Spiel mit einem Shop betreibt. Stattdessen verstärkt sich bei mir der Eindruck daß man darauf vertraut daß die Abo-Kunden schön brav auch weiterhin ihr Abo zahlen und daß die „f2p“ vielleicht sogar auf Abo umstellen. Auch wenn es gar keinen neuen Content gibt. Oder zumindest die Ankündigung für neuen Content.

Leider kann ich nicht erkennen daß Turbine seine Chance nutzt auch wenn nach ihren eigenen Angaben die Umsätze durch die Umstellung doch gestiegen sind.

Luna

6 Kommentare

Eingeordnet unter LotRO

Zu wenig

Wenn mich derzeit jemand fragt was sich in LotRO so tut dann lautet meine Antwort „zu wenig“. Ich fürchte vielmehr auch weiterhin daß bis zum Jahrestag im April es keinen neuen Content geben wird. Damit verbleibt es bei 2x strukturellen Problemen:

1.) Die f2p-Spieler sollen motiviert werden nach 60/65 zu leveln.

2.) Die VIP-Spieler brauchen eine „Beschäftigung“ für die Wartezeit und sollen möglichst ihr Abo nicht kündigen.

Diese Problem löst sich auf keinen Fall durch nichts tun. Ein „schlauer“ Entwickler hätte „Notfall-Content“ für die VIP-Kunden in der Hinterhand der diese beschäftigt. Weitere Klassen (ggf. mit Ruf-Malus) könnten ein solcher „Notfall-Content“ sein.

Der Spagat an der Stelle ist besonders schwierig weil ich fürchte ein guter Teil der f2p-Welle war vom Hybrid-Konzept mit dem Kaufen der Zonen verschreckt und hat dem Spiel wieder den Rücken gekehrt. So wirklich harmonisch ist das Verhältnis beider Gruppen auch weiterhin nicht. Aber Ende des Jahres sollen beide Gruppen dann das Addon #3 Isengard kaufen. Die Gefahr daß beide Gruppen nicht kaufen besteht durchaus. Die Einen könnten noch nicht so weit sein und die Anderen könnten ihr Abo bereits gekündigt haben.

Alles in allem finde ich daß Turbine (Codemasters hat da wohl kaum Einfluß) die Probleme bei der Umstellung auf den Hybrid-Shop unterschätzt hat.

Luna

3 Kommentare

Eingeordnet unter LotRO

Der Wechsel – Teil 6

Daß der Wechsel vom Abo-Modell auf den Item-Shop für 2011 „ansteht“ hat sich wohl in der Zwischenzeit bei den Investoren herum gesprochen. Nicht anders ist es zu erklären daß die Ersten anfangen das Abo-Modell als wirtschaftlichen Nachteil zu deklarieren. So gerade erst geschehen bei einer Einschätzung zu SW:ToR.

Ich selber hätte es sicherlich auch gerne gesehen wenn Rift den Weg weg vom Abo-Modell gegangen wäre. Das hätte nicht nur den Vorteil gehabt daß man den Shop nicht nachträglich mühsam ins Spiel einbauen muß. Nachdem Rift handwerklich derart überzeugend geraten ist hätte man sicherlich auch wirtschaftlich gut da gestanden.

Für SW:ToR hingegen kann man fast gar nicht anders als schwarz sehen. Der Start ist angeblich auf Ende des Jahres verschoben aber wenn ich ehrlich bin dann frage ich mich was die Verschiebung bei den strukturellen Defiziten des Spieles noch bringen soll.

Man muß auch klar sagen daß die „Innovation“ der Umstellung der MMO-Branche nicht selber eingefallen ist. Der Wettbewerbsdruck kommt von den ganzen Facebook und Browserspielen die der Branche zusätzlich zum Monopolisten WoW den Atem zum Überleben nimmt. Mitschuld an der jetzigen Situation ist der ehemalige Monopolist SOE und sein unsägliches Geschäftsgebahren.

Ich bin an der Stelle nur froh daß LotRO den Absprung weg vom Abo-Modell geschafft hat – auch wenn ich den Hybrid-Shop weiterhin recht kritisch sehe.

Luna

Kommentare deaktiviert für Der Wechsel – Teil 6

Eingeordnet unter LotRO, Rift, SW:ToR, World of Warcraft

Ersteindruck Rift

Nachdem ich dann trotz meiner 400/16000 kbit mit denen ich derzeit leben muß einmal Rift ausprobieren konnte muß ich sagen „hhmmmm“ …

Technisch ist es stabil und schnurrt wie ein Kätzchen. Ich hatte nur in der ersten größeren Stadt leichte Lags. Allerdings waren die kein Vergleich zu einem Dalaran. Abgesehen davon daß ich jederzeit die Grafik-Einstellungen hätte reduzieren können wenn ich gewollt hätte während WoW nur auf Minimum Einstellungen läuft.

„Anfühlen“ tut sich das Spiel jedoch eher wie Warhammer als wie WoW. Schon alleine wegen der – Public Quest ähnlichen – Rift-Angriffe der Elementare. Da sehe ich auch die meisten Abwanderer. Wer Warhammer mochte der wird fast alles in Rift besser finden mit Ausnahme der Spielmechanik „Defensives/Offensives Ziel“ das Rift nicht hat und der Schlachtfelder. Die waren in Warhammer (deutlich) besser.

Nicht gefallen hat mir das teilweise sehr lineare Quest Design das dem Spieler die Entscheidung abnimmt wann er seine Quest wie machen soll. Aber die Grafik ist gut und die Klassenvielfalt in jedem Falle wettbewerbsfähig. Das „wie“ beim Talentbaum ist für mich sogar herausragend. Das UI schwächelt allerdings bei der Lesbarkeit des Zeichensatzes.

Weltweit 22 Realms Shards habe ich gezählt. Das ist eine ordentliche Anzahl die auch beim Start erwartet werden kann. Für einen „noname“ wie Trion Inc. ist das ein stolzer Wert und man kann erwarten daß sich eine ganze Menge Kunden aus anderen Spielen sich Rift einmal anschauen werden.

Was ich allerdings nicht sehe ist daß LotRO von einer Abwanderung betroffen sein wird. Zum einen weil man mit der Umstellung auf den Hybrid Shop rechtzeitig den Absprung vom Abo-Modell geschafft hat.

Zum anderen aber auch weil ich die Stärken eines LotRO derzeit ganz klar in Housing, Zierwerk und Scharmützel sehe und dem hat Rift derzeit nichts entgegen zu setzen.

Luna

Ein Kommentar

Eingeordnet unter LotRO, Rift, WaRhammer, World of Warcraft

2,49 Euro

Am Samstag gab es im LotRO-Shop das Gebiet „Düsterwald“ mit 75% Rabatt – was zu einem Preis von 2,49 Euro geführt hat. Zur Erinnerung das war das DLC-Addon #2 das am Anfang für 19,95 Euro zu Buche geschlagen hat und das ich für den seiner zeitigen Preis als viel zu teuer für ein halbes Addon gescholten habe. Auch weil es nur 5 Stufen zum Leveln gab.

Nachdem das Level-Cap nach 65 in der Zwischenzeit freigegeben ist enthält das Addon „nur noch“ die Zone und Verbesserungen bei den Legendären Waffen. Ob der normale Preis von 9,95 Euro den Gebiet angemessen ist das vermag ich nicht zu beurteilen. Ich war da nie und hatte „an sich“ auch keinerlei Absicht.

Aber zu dem Preis „muß“ man einfach zuschlagen besonders wenn man die Punkte sowieso hat und nicht extra kaufen muß. Spätestens an der Stelle sieht man mal wieder wie schön der Shop funktioniert. Weil ich bin mir sicher daß so mancher der die Punkte eben nicht hatte brav eine Kreditkarte gezückt hat weil er dem Angebot nicht wieder stehen konnte. Egal ob er die Zone „brauchte“ oder ob nicht. Auch für mich selber gilt daß ich mir keinesfalls sicher bin ob ich jemals da queste und levele.

Aber widerstehen konnte ich dem Angebot dann auch nicht 🙂

Luna

Kommentare deaktiviert für 2,49 Euro

Eingeordnet unter LotRO

Zwangsweise

Ich habe mir die Tage die Frage gestellt warum das duale Fraktionssystem bei den Herstellern derart beliebt ist. Weil ich halte es fast zwangsweise für einen Teil der Probleme den die meisten Spiele haben verantwortlich.

Es ist nämlich faktisch nicht zu balancieren. Sehr schön sieht man das an den WoW-Server bei denen eine vor Jahren meist zufällig eingetretene Unbalance sich dauerhaft hält. Das liegt mit daran daß duale Systeme von Hause aus sehr statische System sind. Möchte man diese automatisch ausbalancieren lassen ist ein viel höherer Aufwand nötig als bei einem 5er, 9er oder 17er System.

Am Ende stellt sich mir doch die Frage ob fraktionslose Systeme wie in LotRO oder Vanguard nicht einfach das bessere Konzept sind. Sicherlich fehlt dann das „beliebte“ schwarz-/weiß Denken. Aber gleichzeitig entstehen auch anderswo Vorteile. Man kann Zonen-relevante Bosse/Events viel besser (leichter/billiger) in ein Spiel einbauen weil dann eben neuer Gegner auftaucht der von allen Spieler zu bekämpfen ist.

Die Spiele die das duale Fraktionssystem aus WoW übernommen haben wie Aion oder Warhammer sind doch alle gescheitert. Ich sage nicht daß sie ausschließlich wegen dem dualen Fraktionssystem gescheiter sind – aber auch deswegen.

Die Besonderheit des Erfolg von WoW liegt darin daß es trotz seines dualen Fraktionssystems erfolgreich wurde – nicht wegen.

Luna

10 Kommentare

Eingeordnet unter Aion, LotRO, Vanguard, WaRhammer, World of Warcraft