Schlagwort-Archive: Rift

Zusammenfassung Rift

Nachdem das Spiel jetzt offiziell gestartet ist und auch keine grundsätzlichen Änderungen mehr erfolgt sind wird es Zeit die Aktiva und Passiva einmal zu betrachten. Bei mir sieht das so aus:

Grafik = Top
UI/Komfort = Top
Server/Client/Technik = Top

An der Stelle gibt es nichts zu nörgeln. Problem ist allerdings das linere Quest Design daß dazu führen kann daß einem die Quest zum weiter Leveln fehlen. In der scharlachroten Schlucht ist das besonders ärgerlich wenn man da teilweise gar keine offenen Quest im Log hat und auch nicht weiß wo man suchen soll damit es weiter geht.

Das Spiel „fühlt“ sich auch auf einem PvE-Server wie ein PvP-Spiel an weil die Riss-Invasionen den gleichen Effekt haben. Es bleibt sich gleich ob mit ein „richtiger“ Spieler meine Quest Mobs kaputt haut oder ob es „nur“ ein NPC ist der das gleiche macht. Der Monopolist ist da selbst auf einem PvP-Server deutlich weniger „PvP-lastig“ und ob das Konzept wirklich aufgeht und für den Massenmarkt taugt das muß die Zukunft zeigen.

Viel schlimmer finde ich jedoch daß man sich für das Abo-Modell entschieden hat, anstatt auf den Item-Shop zu vertrauen. Ungeachtet der selbst gemachten Probleme mit dem Abo-Zwang. Ich kann einfach nicht erkennen daß die Bereitschaft den Spieler vorhanden ist für 2x MMOPRG eine Gebühr zu entrichten. Wer aber noch seine ganzen Freunde in einem anderen Spiel hat der wird es schwer haben diese für Rift zu begeistern.

Ich denke auch weiterhin die Einnahmen wären höher gewesen wenn man auf das Abo-Modell verzichtet hätte.

Luna

12 Kommentare

Eingeordnet unter Rift

Das Manaproblem beim Chloro

Offensichtlich hat Trion das Manaproblem beim Chloromaten unterschätzt. Zum Einen ist „Lebender Schild“ ein Zauber der 30 Punkte im Talentbaum benötigt und damit extrem spät kommt. Ins besondere im Vergleich zum Aderlass vom Warlock der schon nach 6 Talentpunkten zur Verfügung steht. Zum Anderen macht schon der Name „Lebender Schild“ deutlich daß es sich bei diesem Zauber „an sich“ um einen Schild-/Schutzzauber handelt und daß die (schwache) Manareg die der Zauber leistet nachträglich dazu gepackt wurde.

Grundsätzlich bleibt fest zu halten „lieber eine schwache Manareg als gar keine“ und wenn man seine Ausrüstung ebenfalls nach Manareg aussucht und immer genug Tränke dabei hat dann „geht es“. Es bleibt allerdings deutlich schwächer als die Variante mit Aderlass. Offensichtlich wurde die Klasse während der Entwicklung seitens der Entwickler nicht ausreichend gespielt/getestet weil nur so ist erklärbar warum während dieser Zeit der Chloromant nicht eine eigenständige Manareg (und dann auch deutlich früher) bekommen hat.

Grundsätzlich ursächlich dafür ist daß es sich bei einem Passiv-Heiler mit starkem Heilziel (was beim Chloro zumindest auf Fremdziele gegeben ist) automatisch um eine „low-DPS“ Klasse handelt. Was aus Gründen der Klassenbalance nicht nur zwangsweise so sein muß, sondern auch sinnvoll ist. Aber low-DPS führt automatisch zu längerem Solo-Kämpfen. Entweder ich gehe dann also her und halbiere die Manakosten für Chloromanten (was zu weiteren Balance-Problemen in den Fällen führt wenn der Chloro zu 2t-/3t-Seele ist).

Oder aber ich spendiere dem Chloromanten eine eigene Manareg was Trion aber leider nicht vollständig und offensichtlich arg spät gemacht hat.

Luna

2 Kommentare

Eingeordnet unter Rift

Leichter Nörgel

Abgesehen von dem großen Nörgel zum Umgang von Trion mit dem Geld ihrer Kunden vom Freitag kommt jetzt auch inhaltlich leichter Nörgel zu Rift bei mir auf.

Zunächst einmal – ich bin genervt wenn ich nicht Questen kann weil laufend Risse und Invasionen auftreten. Insbesondere bei der Begleitquest im Dämmerwald ist das ein Problem. Wegen des „strikt“ linearen Quest-Designs fehlen nämlich jede Menge (20+) Folgequest wenn man diese Quest nicht schafft. Was nun einmal schnell passieren kann wenn da ein 10er Pulk Invasoren mit Elite-NPCs den Weg lang wälzt. Für Chars am Level Cap mögen die Risse und Invasionen gut gegen eine mögliche Langeweile sein. Für diejenigen die am Leveln sind kann es den Spaß an Selbigen durchaus verringern.

Dann mal wieder ein „Klassiker“ – im Spiel ist es wegen dem asynchronen Tag-/Nachtrythmus dunkel und hier scheint die Sonne. In der Folge kann ich ausloggen und warten bis die Sonne weg ist. Auch wenn es nicht so dramatisch ist wie in anderen Spielen weil sich (je nach Zone) die Dunkelheit der Nacht in Grenzen hält.

Was mir auch nicht gefällt sind die Änderungen an den Pets die dazu geführt haben daß diese deutlich schlechter Aggro halten. Teilweise hatte ich damit schon aus Stufe 23 damit Probleme. Wenn die Mobs aber vom Pet weglaufen und die Zauber auf CD liegen dann kann es sehr sehr eng werden.

Vom Grunde her leidet an der Stelle das Solo-Spiel des Chloromanten. Insbesondere auch weil die frühen Zauber & Talente teilweise „Dreck“ sind und späte Zauber wie zB „Lebender Schild“ arg lange CDs haben.

An der Stelle sehe ich eine Besonderheit im Vergleich zum Classic-WoW-Shadow oder Vanguard-Blutmagier – der Rift-Chloromant ist deutlich weniger solo tauglich.

Luna

19 Kommentare

Eingeordnet unter Rift

Abo Zwang zum Start

Was mich richtig anpißt das ist das funcom/GOA ähnliche Verhalten wenn es um die Aktivierung von Rift geht. Die Sachlage sieht so aus daß man ab heute seine Kreditkarten-Daten eingeben muß wenn man seine 30 Tage frei nutzen möchte.

So mancher Unbedarfte mag jetzt argumentieren solange sie nicht sofort abbuchen sei das doch „kein Problem“. Doch, ist es. Weil das Spiel ab 12 Jahre ist und die wenigsten 12-jährigen eine Kreditkarte haben. Wie funktioniert das mit dem aktivieren dann ? Paypal, z.B. Aber es gibt Länder in denen das Aufladen von Paypal nur mit Kreditkarte geht. Österreich gehört zu diesen Ländern. Darum ist Paypal keine Lösung des Problems. Was dann noch bleibt sind PrePaid Karten. Auch mit denen kann man heute seine 30 Tage frei aktivieren. Aber nur in dem man den Code der Prepaid Karte eingibt. Was bedeutet ich muß weitere 14 Euro bezahlen um meine 30 Tage frei zu bekommen. Was aus meiner Sicht sehr deutlich an Betrug grenzt.

Nur weil ich selber eine Kreditkarte habe auf der „Luna Hexe“ drauf steht und weil ich so viel Spaß am Passiv-Heiler Chloromanten habe, habe ich mich überwinden können diese Kreditkartendaten auch einzugeben. AoC und Aion sind bei mir an der Stelle sobald ich es wußte zurück an Amazon gegangen und haben kein Geld bekommen. An der Stelle interessiert mich auch nicht daß es „bei MMO Spielen schon immer so war“ – für mich bleibt es halb-kriminelles Verhalten.

Ohne den Chloromanten würde Rift nicht mit Luna stattfinden – und was ich in 4 Wochen mache ist auch noch nicht abschließend entschieden.

Luna

13 Kommentare

Eingeordnet unter Rift

Balance in Rift

Ich hatte in den Tagen Kommentare hier im Blog wonach die Klassenbalance in Rift schlecht sei. Mit etwas nachdenken stimme ich zu und stelle gleichzeitig fest daß ich trotzdem nichts zu nörgeln haben. Obwohl auch der Chloramant davon betroffen ist. Ich halte den Chloromanten nämlich auch weiterhin ohne „Hilfs-Seelen“ für unspielbar.

Aber dadurch daß ich Seelen aufgrund der Spielmechanik selber „ausgleichen“ kann in Form des Warlock-Aderlass und Elemental-Pet ist mein persönlicher Leidensdruck sehr viel niedriger. Natürlich würde ich mir wünschen daß mein Heil-Ziel auch irgendwann auf mich selber geht und das ich das Pet nicht mehr brauche. Das Manaproblem ist „massiv“ auch wegen der überdurchschnittlichen Kampfdauern wenn man solo unterwegs ist. Das braucht sicherlich Reperatur.

Irgendwann.

Weil dadurch daß ich selber so „reparieren“ kann wie es meiner Spielweise entspricht und bin nicht darauf angewiesen das hin zu nehmen was mir ein Entwickler vorgibt. Mein persönlicher Nörgel wäre massiv gewesen gäbe es das Talent-/Seelenkonzept nicht in dieser Form. Es ist für mich selber zweifelhaft ob ich Rift gekauft hätte denn für mich selber ist das Klassenkonzept „Passiv-Heiler“ Kauf entscheidend gewesen.

Aus meiner Sicht hat Trion jetzt alle Zeit der Welt nach zu bessern und besser zu balancieren. Was dem Spiel nicht schaden kann wenn man noch ein Mal in Ruhe drüber schlafen kann ob diese oder jene Änderung sinnvoll ist oder ob man nicht besser noch einmal etwas testet.

Daß es von mir nicht mehr Nörgel am Chloromanten gibt das liegt daran daß ich selber (in Teilen) nachbessern und ausgleichen kann.

Luna

2 Kommentare

Eingeordnet unter Rift

LotRO und Rift

Durch den Start von Rift wird jedes MMO tangiert – im Falle von LotRO könnte es jedoch noch viel viel schlimmer sein. Die Jungs bei Turbine können ihrem Herrgott auf den Knien danken, daß sie auf „f2p“ umgestellt haben. Wenn nämlich ein anderes MMO im Fokus steht dann ergibt sich für die Alteingesessenen folgendes Problem:

Kein Mensch kann in 2 MMO gleichzeitig raiden.

In der Folge werden viele auch nicht für 2 MMO gleichzeitig ein Abo abschließen wollen. Hätte LotRO noch Abo-Modell dann müßte man mit Einbußen durch Rift rechnen. Sicherlich können die auch so kommen.

Aber wer vor 14 Tagen für 50 Euro Shop Punkte gekauft hat der hat die Masse heute sicherlich immer noch auf dem Konto – ob er sie jemals ausgibt oder nicht. Wer nur vorübergehend in Rift unterwegs ist und für sich selber feststellt „nix für mich“ der kann in 2 Monaten sein Shop Konto um 30 Euro aufladen und Turbine/Codemasters steht immer noch besser da als wenn er die 2 Monate LotRO gespielt hätte.

Der relativ geringe Wettbewerbsdruck für LotRO ergibt sich allerdings auch aus dem Fehlen von Housing, Zierwerk & legendären Waffen in Rift. Würde Rift solche Features anbieten dann sähe es um LotRO viel schlimmer bestellt aus.

Ich denke es sind die Ex-Warhammer, Ex-EQ, Ex-Aion, Ex-DoaC Kunden die Rift viel mehr anspricht und wo sich die Spiele jetzt warm anziehen müssen.

Luna

7 Kommentare

Eingeordnet unter LotRO, Rift

67 Server

Derzeit zähle ich 67 Rift-Server und wahrscheinlich ist dieser Wert schon wieder überholt sobald dieser Beitrag live geht. Für einen Head-Start ist das mehr als nur ordentlich. Insbesondere weil die Server schnurren wie Kätzchen. Ich selber hatte einen einzigen Absturz. Wenn mal nur Vanguard so gelaufen wäre die Rift läuft …

Richtig geknirscht hat es während des Head-Startes nur ein einziges Mal und das war direkt am Anfang. Ursächlich war die (Fehl-) Entscheidung zunächst nur 50% der Menge an Servern an den Start gehen zu lassen die bereits während der Beta liefen. Was dann auch 2min nach dem Start sofort zu den ersten Servern geführt hat mit 2 stelliger Wartezeit (also in Stunden !) Mir selber wäre auch weiterhin ein Konzept ähnlich dem der Layer aus LotRO lieber. Weil natürlich wird es Probleme geben sobald die Anzahl der Spieler wieder abnimmt. Statische Servernein, es heißt ja wieder Shards sind da einfach im Nachteil und ein dynamischeres Konzept mit Ebenen und Instanzen hilft das Spielerlebnis konstant zu halten – auch bei schwankenden Spielerzahlen. Aber so weit ist Rift noch nicht. Im Augenblick sind alle Spieler im Party-Modus weil es doch ein Anbieter geschafft hat ein stressfrei laufendes MMORPG auf den Markt zu werfen.

Ich selber fühle mich in vielem an Vanguard erinnert – was hätte aus dem Spiel werden können wenn es so gelaufen wäre wie Rift …

Luna

9 Kommentare

Eingeordnet unter LotRO, Rift, Vanguard