WoW wird Woke

Auf buffed.de gab es letzthin einen Bericht wonach sich der Schneesturm den Woke-Faschisten ergeben hat und die Geschlechter aus WoW entfernt. Ich könnte ja sagen daß das irgendeine Auswirkungen auf meine Entscheidungen hätte – tut es aber nicht. Die Entscheidung nicht zu WoW zurückzukehren ist längst gefallen und ein weiterer Sargnagel hat da keine Auswirkung. Meine Meinung zu dem Thema sollte aber klar sein. Und ich kann sagen ich freue mich, wenn Firmen keine Mitarbeiter für Kalifornien mehr finden weil die Leute nicht wollen, daß ihre Kinder in der Schule irgendeinen Schwachsinn von 32 Geschlechtern erzählt bekommen und die Arbeitsplätze darum in den Lone Star State (Boomstadt: Austin !) verlagern. Oder wenn Woke Serien entweder hard floppen (Ms Marvel) oder zumindest miese Einschaltquoten haben (NCIS: Hawaii – Beispiel Primetime Sat.1 letzten Dienstag: 250.000 Zuschauer !). Und natürlich werde ich mir ein wokes HdR auf Amazon nicht anschauen. Aber ich finde es wirklich lustig, daß es auf YouTube in kurzer Zeit 1,6 Mio Dislikes bekommen hat, was zu den Protesten von Amazon bei Google geführt hat und dazu, daß auf YouTube Dislikes nicht mehr angezeigt werden.

Aber in einem haben die Woke-Faschisten Recht, die Welt wird diverser – aber vermutlich nicht so wie die sich das vorgestellt haben. Saudi-Arabien hat gerade einen Antrag auf Mitgliedschaft bei BRICS gestellt (das war wohl der Grund warum Biden dort zu Besuch war – die USA tun alles dafür um das zu verhindern) – Indonesien wird vermutlich folgen. Mit der neuen Weltordnung wird der Einfluß des Islam größer – und was die von den Vorstellungen der Woke-Faschisten halten, sollte sich herumgesprochen haben.

Ich sehe der neuen, diversen Welt darum entspannt entgegen.

Luna

Noch 2022

Der Schneesturm hat jetzt bekanntgegeben daß die nächste Erweiterung doch noch dieses Jahr herauskommen soll. Da staune ich ganz ordentlich. Weil in er Vergangenheit war es immer so daß zwischen Bekanntgabe und Release mehr als ein Jahr lag. Diese Zeit brauchte der Schneesturm immer um seine Erweiterungen „fertig zu stellen“. Nicht daß sie das immer waren. Aber sie hatten einen Zustand daß sie leidlich spielbar waren. Dieses Jahr haben wir diesen „großen“ Vorlauf nicht. Und zur Erinnerung – noch immer gibt es Verwerfungen wegen Corona. Was die Veröffentlichungen von Spielen noch immer erschwert. Was bedeuten diese Umstände also für den Release ?

Ich erwarte daß diese Erweiterung die unfertigste wird, die der Schneesturm jemals auf den Markt geworfen wird. In einem Marktumfeld daß sowieso schwach ist. Auch wenn lange keine Abo-Zahlen mehr veröffentlicht werden, dürfte völlig unstrittig sein, daß die lange Laufzeit der aktuellen Erweiterung den Spielerzahlen nicht gut getan hat. Kann also die Erweiterung der große Wurf werden, der die Spieler wieder begeistert ? Nein, ich vermute nicht ! Dafür sind die Umstände zu ungünstig. Abgesehen davon, daß sich viele Ex-Kunden längt dauerhaft von dem Spiel abgewandt haben. Außerdem finde ich den Inhalt eher dürftig und wenig überzeugend.

Ich werde für diese Erweiterung nicht zurückkehren – da müßte schon echt viel passiere, daß ich meine Meinung ändere …

Luna

Allianz und Horde

Mit dem kommenden WoW Patch ist es endlich soweit – Allianz und Horde können gemeinsam in Instanzen gehen. Finde ich das gut ? Ja – auf alle Fälle. Ich finde auch der Schritt kommt 17 Jahre zu spät – das hätte von Anfang an möglich sein sollen. Dann hätte es nämlich deutlich weniger taktische Spielchen gegeben wer sind auf welcher Fraktionsseite besser entwickeln kann und einfach viel mehr RPG. Und man hätte das problemlos ausbauen können. Wie ist wohl das Verhältnis zwischen Charakteren unterschiedlicher Fraktionen in einer Gruppe ? Kommen sie gut klar ? Streiten Sie sich ? Bricht das Team wegen der Streitereien auseinander ? Das tut sich doch eine ganzen Palette an RPG-Inhalten auf, die man hätte nutzen können. Vor 17 Jahren wohlgemerkt … Und mehr RPG finde ich in einem Spiel das ein RPG sein will meistens gut. Zu viel stört manchmal Spielmechaniken und Spielfluß aber davon war WoW doch immer ziemlich weit entfernt.

Kann diese Änderung die Spielerbasis in WoW verbessern ? Nein, ich denke nicht ! Zu sehr wurde das Spiel gegen die Wand gefahren und zu sehr wurden die Spieler vergrault. Viele werden nicht wieder kommen. Das schließt mich mit ein. Aber natürlich stabilisiert es die Reste die noch spielen weil es leichter ist Mitspieler zu finden.

Daß das jetzt kommt zeigt mE aber auch wie viele dem Spiel den Rücken gekehrt haben.

Luna

Wie schlecht !

Als ich gehört hab, wie die neue WoW-Erweiterung ausschaut war mein allererster Gedanke „wie schlecht !“ . Eine neue Klasse – dazu noch ein Caster – ist natürlich gut. Aber für mich gehört eine neue Klasse zu jedem Kauf-Addon, also das löst noch keine Jubelschreie aus. Das Konzept mit dem Klassen/Volk Zwang gibt es ja auch anderswo – finde ich jetzt nicht so dolle. Ich finde es besser, wenn man eine große Auswahl hat, wer die Klasse alles spielen kann. Negativ mal wieder, daß es noch immer kein Housing gibt. Darauf mag ich wirklich nicht mehr verzichten. Die 4 neuen Zonen jedoch finde ich richtig dünn. Das geht anderswo deutlich besser. Und schon wieder „neue“ Flugmounts. An sich heißt das doch – ihr könnt Eure Flugskills wegwerfen und neue kaufen, die ihr nur in diesen Gebieten benutzen könnt. Auch das gefällt mir nicht. Und daß die „alten“ Talentbäume wieder kommen, ist vermutlich das stille Eingeständnis, daß die Neuen keiner mochte. Ich hätte auch Standardklassen wie Nekromant oder Barde besser gefunden.

Und bin ich der einzige dem aufgefallen ist, daß sie nicht gesagt haben WANN die Erweiterung kommen soll. Oder war ich blind ? Nicht einmal im Cinematic stand was drinnen. Ich tippe auch weiterhin darauf, daß das dieses Jahr nichts mehr wird.

Für mich steht fest – für diese Inhalte komme ich nicht nach Azeroth zurück !

Luna

Zurück zu WoW

Ich habe mir die Tage einmal die Frage gestellt, was wohl passieren müßte, damit ich zu WoW zurückkehren würde. Und wenn ich ehrlich bin, mir ist kein Grund dafür eingefallen. Und das ist nicht nur, weil es meine Questpartnerin Zirki nicht mehr gibt. Es ist mit dem Abstand, den ich in der Zwischenzeit zu dem Spiel habe, viel mehr. Und bei der Frage, was es denn ist, muß ich ehrlicherweise sagen, daß das viel mit dem Level-Crunch zu tun hat. Den ich ja noch nie mochte. Der aber im Rückblick sehr viel mehr kaputt gemacht hat als mir seinerzeit klar war. Für mich ist das Leveln ein wesentlicher Teil eines RPGs. Damit ist auch die Level-Erfahrung während des Spiels etwas, das ich gerne bewahrt sehen möchte. Das wurde aber mit dem Level-Crunch (zumindest für mich) ruiniert. Und zwar wirklich vollständig. So daß das Spiel nach dem Level-Crunch ein anderes ist als es vorher war. Und das führt dazu, daß meine Neigung zur Rückkehr doch deutlich gesunken ist.

Wenn in das Spiel vielleicht doch noch einmal eine attraktive Klasse kommt, auf die ich Lust habe und ich die gerne spielen mag, dann kann es zwar sein, daß ich trotzdem zurückkehre. Aber sehen kann ich das derzeit nicht.

Luna

Dieses Jahr nicht

Der Schneesturm hat bekannt gegeben daß man die nächste WoW-Erweiterung am 19. April vorstellen wird. Meine Einschätzung dazu lautet schon jetzt „dieses Jahr kommt die nicht“. Ich habe ja schon mehrfach darauf hingewiesen, daß die Nasen für die Vorstellung mehr als überfällig sind (aktuell fast ein 3/4 Jahr) und daß die aufgrund der Vorlaufzeit die die immer brauchen (warum auch immer) darauf angewiesen sind eine neue Erweiterung rechtzeitig bekannt zu geben. Daraus wurde dieses Mal nichts und ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, daß die das noch hinbekommen.

Natürlich ist es noch vorstellbar, daß die unfassbar viel Gas geben und es noch (vermutlich trotzdem unfertig) im November raushauen. Aber ehrlich, damit rechne ich nicht. Der Schneesturm hat in der Vergangenheit immer wieder bewiesen wie lange er für so eine Erweiterung braucht und für mich ist es einfach nicht vorstellbar, daß es dieses Mal anders sein sollte.

Und werde ich die Erweiterung kaufen und zu WoW zurückkehren ? Nein, vermutlich nicht. Daß ich immer wieder ins Spiel zurückgekehrt bin, hatte auch viel mit der Zirki und unserem gemeinsamen Spiel zu tun. Seitdem die verstorben ist, ist dieser Grund weggefallen und das Spiel selber reizt mich einfach nicht mehr.

Aber ich habe noch im Blick, was die Nasen so machen 🙂

Luna

Überfällig – Teil 2

In der Zwischenzeit sind weitere 4 Wochen vergangen und es gab auch weiterhin keinerlei Informationen über das nächste Addon. Zumindest habe ich nichts gefunden (wenn ich ehrlich bin, ich lese kaum noch WoW-Seiten). An der Stelle kommen mir dann doch ordentliche Zweifel, ob die es schaffen, dieses Jahr überhaupt noch ein Addon herauszubringen. Weil die Zeit rennt und rennt und rennt denen davon. Selbst wenn man nicht die Fälle als Kriterium heranzieht, wo die das neue Addon im August angekündigt haben. Ich kann mich an keinen Fall erinnern, wo die es nicht geschafft haben die Erweiterung im Vorjahr anzukündigen. Ehrlich, die sind mehr als überfällig.

Natürlich könnte man argumentieren, wenn das Addon im Januar 2023 kommt, ist es immer noch im Zeitplan. Das hatten wir auch bei TBC, soweit ich mich erinnere. Aber auch dann müßte die Ankündigung so langsam erfolgen. Und danach sieht es einfach nicht aus. Was bedeutet das für das Spiel? Nun, die zahlenden Kunden müssen auch weiterhin eine ungeliebte Erweiterung spielen. Was den Abo-Zahlen vermutlich abträglich ist. Und ohne kostenpflichtige Erweiterung fehlt denen auch die Kohle aus dieser.

Ehrlich, ich staune ohne Ende über diese Firma, die nichts auf die Reihe bekommt …

Luna

MS kauft Blizz

Die Meldung hat mich wie ein Blitz getroffen und ich brauchte ein paar Tage um sie zu verdauen. Um es gleich vorneweg zu sagen, ich finde, das ist ganz schlecht für uns Spieler. Und zwar aus mehreren Gründen:

  1. Zu viel Macht und Einfluß an einer Stelle konzentriert ist nie gut für den zahlenden Kunden.
  2. MS hat naturgemäß einen ganz starken Fokus auf das eigene OS. Blizzard hat schon immer auch Mac (und unter Emulator auch Linux) unterstützt. Ich fürchte, daß WoW in Kürze nur noch unter Windows 11 lauffähig ist. Was die Anzahl der Spieler weiter reduzieren wird.
  3. MS hat auch schon in der Vergangenheit immer wieder Spiele-Anbieter gekauft – und die dann nach kurzer Zeit gegen die Wand gefahren. Die haben einfach keine Ahnung, was Spieler mögen und wofür sie bereit sind Geld zu bezahlen.

Ich hoffe noch, daß die Übernahme von den Kartellbehörden blockiert wird, entweder in den USA oder von der EU. Sicher kann man da natürlich nicht sein, aber gerade im Bereich Konsole verschwindet halt schon ordentlich Wettbewerb. Was weder den USA noch der EU Recht sein kann. Aber ob die es am Ende auch wirklich blockieren … ist eher schwer zu sagen.

Ich hoffe aber wirklich darauf …

Luna

Julfest

Normalerweise spiele ich Events die es in der Zwischenzeit in fast jedem Spiel gibt nicht. Ausnahme waren die Events in WoW die Zirki spielen wollte und die ich dann mitgemacht habe. Und die große Ausnahme ist das Julfest (=Weihnachtsfest) in LotRO. An dem habe ich einfach unfaßbar viel Spaß. Dieses Event hat so dermaßen viel Atmossphäre daß sogar ich begeistert bin.

Und das nicht erst dieses Jahr. Nein, ich habe das auch schon 2010 gespielt und mir dabei schon damals einen Schneemann erspielen können der bis heute vor meinem Haus steht und Besucher begrüßt. So etwas geht natürlich auch nur in einem Spiel mit Housing … aber das haben ja alle MMORPGs – mit Ausnahme von WoW. Keine Ahnung warum die Pappnasen das bis heute nicht eingebaut haben.

Die Aufgaben sind fast alle lustig und spaßig und weil es mehr als genug gibt um den Erfolg abzuschließen kann man die die einem nicht gefallen auch problemlos weglassen. Was aber wirklich nur wenige sind .. weil wie gesagt … das ist ein wirklich tolles Event das Turbine da damals designed hat.

Auch an der Stelle muß ich dann mal wieder feststellen – meine Zufriedenheit mit LotRO ist (trotz der Probleme mit Xsolla) wirklich hoch …

Luna

Überfällig

Im Laufe dieses Jahres habe ich kaum etwas zu WoW geschrieben, auch weil ich relativ viel Abstand zu dem Spiel in der Zwischenzeit habe. Ich weiß die Pappnasen hatten dieses Jahr ein relatives turbulentes Jahr. Aber ich spiele LotRO und habe außerdem noch ein mobile RPG angefangen in dem ich wirklich viel Spaß habe. Derzeit sieht es darum nicht so aus als würde ich zu WoW zurückkehren. Trotzdem gibt es heute einen Beitrag zu WoW. Ich glaube nämlich das Spiel ist in noch viel größeren Schwierigkeiten als alle derzeit glauben wollen.

Grund für diese Annahme ist die Tatsache daß es noch keine Ankündigung für das nächste Addon gibt. Normalerweise kommt die ja zwischen August und November. Diese Jahr ist nichts dazu passiert was wirklich bemerkenswert ist, weil denen läuft die Zeit davon. Soll im Herbst 2022 die nächste Erweiterung starten dann braucht das einiges an Vorbereitung und gerade Blizzard hat sich ja immer schwer damit getan. Andere Spieleanbieter schaffen es auf ein Addon pro Jahr – das haben die Jungs aus Irvine noch nie geschafft. Die Probleme scheinen als doch viel größer zu sein als allen bekannt und gleichzeitig ist das Spiel leer wie nie.

Denen brechen von 2 Seiten gleichzeitig die Einnahmen weg …

Luna

Fear

Mein WoW-Shadow hatte ja schon relativ früh Fear als Zauber und ich habe den beim Leveln auf immer gerne benutzt – und irgendwann dann auch in den BGs. In Instanzen ging das leider nicht, weil die Mobs dann immer Unmengen an Freunden mitgebracht haben und es in der Regel einen Wipe gab. Das ist in LotRO anders – da bringen die Mobs zwar auch in Instanzen einen Freund mit – aber mehr als einen habe ich da noch nie gesehen und auch der kommt nur manchmal und nicht immer. Damit ist Fear tatsächlich in LotRO auch ein sinnvoller Zauber in Instanzen. Das finde ich schön !

An der Stelle frage ich mich jedoch, warum wurde es einem in WoW so furchtbar schwer gemacht diesen Zauber zu benutzen ? Immerhin war es ein ganz normaler „Standard-Zauber“ den man beim Leveln bekommen hat und der auch benutzt werden wollte. Warum hat Blizzard das in den letzten 15 Jahren nicht mal gefixt ? Das wäre doch leicht zu ändern gewesen, hätte wenig Ressourcen verbraten und wäre am Ende des Tages auch eine sinnvolle Änderung gewesen. An der Stelle verstehe ich Blizzard, seine Mitarbeiter und ihre Entscheidungen (mal wieder) nicht.

Aber ich bin froh, daß es in LotRO besser gelöst ist 🙂

Luna

Bugfixing

In WoW habe ich es ja immer gehasst ohne Ende wenn die Pappnasen mit einem Patch neue Fehler eingebaut haben und ihn dann über Jahre hinweg nicht mehr gefixt haben. Ein schönes Beispiel dafür ist der /wer Chat Befehl der manchmal nicht einmal die Chars anzeigt die direkt neben einem stehen und mit denen man sich unterhält. Hat also nichts mit Phasing/Sharding oder ähnlichen zu tun – der Befehl ist einfach kaputt und wird (wenn ich pessismistisch sein sollte) nie wieder repariert. Da gebe ich ja zu das kann ich auf den Tod nicht leiden. Da wird entweder aus Habgier oder aber aus Dummheit das Spiel kaputt gespart. Man kann ja mit einem Stufe 10 Char auch ohne Abo in WoW hineinschauen und gucken ob es die Chars noch gibt. Das mache ich auch gelegentlich. Dabei ist mir aufgefallen das seit Patch 9.1 auch die Gildenanzeige kaputt ist. Man kann sich nicht mehr anzeigen lassen wer zuletzt online war. Und auch da gehe ich davon aus daß das nie wieder repariert wird.

Wie wohltuend ist das ganze im Gegensatz dazu in LotRO. Bei den Missionen in Bruchtal gab es seit Einführung im Februar einen Anzeigefehler – nichts dramatisches aber man hat es halt jedes Mal gesehen wenn man diese Missionen gemacht hat. Und dann bei irgendeinem Update war das auf einmal repariert – ohne daß es in den Patchnotes erwähnt wurde. Da hat man als Kunde halt auch gleich das Gefühl auf der anderen Seite sitzen Leute die kümmern sich und sorgen dafür daß das Spiel möglichst fehlerfrei läuft.

Auch so etwas steigert mein Zufriedenheitsgefühl in LotRO

Luna

LotRO vs WoW

Um das Fazit gleich einmal vorweg zu nehmen – LotRO finde ich viel viel besser als WoW. Das gilt für die Open World, für das RPG, die erzählten Geschichten, den Talentbaum (LotRO hat den 3-geteilten Talentbaum den WoW früher hatte), die Instanzen und (auch wenn Blizzard nur teilweise etwas dafür kann) die Freundlichkeit im Chat. Ich habe ja schon früher an WoW kritisiert daß es sich kaum noch um ein MMORPG sondern viel mehr umd ein MMORTS handelt. Insbesondere wenn ich höre daß die besten Raids teilweise 200 Versuche brauchen um einen World-First abzuschließen kann ich nur den Kopf schütteln. Das war sicherlich auch 2005 schon ein Problem, war damals aber auf den eher unfertigen Zustand der Raids zurückzuführen. Auch habe ich das Instanz-Tool in WoW mehrfach kritisiert. Zwar gibt es das in LotRO auch – wird aber faktisch nicht benutzt. Wenn jemand in LotRO Mitspieler sucht dann macht er das über den /SNG oder über den /Welt Chat. Das führt dazu daß die Leute beim Betreten wieder „Hallo“ sagen und sich beim Verlassen freundlich verabschieden. Der einzige Nachteil für EU-Spieler ist die Tatsache daß auch die EU-Server in den USA stehen und es manchmal Probleme mit der Latenz gibt. Nicht unbedingt weil LotRO Dinge schlecht macht, sondern weil viele europäische ISP in den Hauptspielzeiten schlechte Verbindungen in die USA haben.

Wer keine Lust mehr hat auf WoW dem würde ich auf alle Fälle empfehlen einmal in LotRO (als f2p oder mit Abo) reinzuschauen – aus meiner Sicht auf alle Fälle eine fette Empfehlung !

Luna

Mieser Service

Ich denke gerne an 2005 zurück als man in WoW wenn man ein Problem hatte ein Ticket geschrieben hat und nach (mehr oder weniger) kurzer Zeit einen GM dran hatte der sich um das Problem gekümmert hat. Leider wurde dieser Service im Laufe der Zeit durch eine „wir haben Dich leider nicht online errreicht“ Meldung ersetzt und heutzutage geht es über die Website und die Antwort dauert (je nach Auslastung) 1-5 Tage. Das nenne ich mal miesen Service. LotRO macht es leider genauso und was ich in WoW schlecht finde, das kann ich in LotRO nicht gut finden. Vor allem weil ich den Service letzthin gebraucht habe. Wartezeit war 1 Tag und als Reaktion kam „Du mußt zeitgleich mit einem GM online sein“. Was offensichtlich ein Problem war weil zu den Zeiten zu denen ich üblicherweise spiele ist NIE ein GM on. Und natürlich war das Ticket geschlossen 😦

Also neu eröffnet und einem Gildie mein Leid geklagt. Der meinte es gäbe auch die Möglichkeit über die externe SSG Website ein Ticket zu eröffnen. Das habe ich dann zusätzlich gemacht mit dem Hinweis „es muß kein GM on sein“ und dann mit Erklärung wie man das Problem auch lösen kann. In meinem Fall war es so daß ich 2010 Düsterbruch nicht mochte und die Epic Quest dort nach einem Bug abgebrochen habe, mich dann in der falschen Phase befand und sie nicht neu annehmen konnte. Jetzt brauchte ich sie aber um eine andere Epic Quest weitermachen zu können.

Mittwoch war Wartung ich logge mich in Lothlorien am Boot nach Düsterbruch aus und plane nach der Wartung on zu sein in der Hoffnung daß dann ein GM on ist. Nach der Wartung bin ich also wieder da und oh staune der NPC am Boot ist auf einmal als Questgeber markiert. Ich schaue in mein Questlog und siehe da irgendwer hat die Startquest in mein Questlog abgelegt und ich habe dann mit der Epicquest Düsterbruch angefangen. Eine halbe Stunde später meldet sich ein GM und meint er will mein Problem lösen *rofl*. Ich sage zu ihm „erledigt“ und resümiere daß wohl tatsächlich das Ticket via Website dazu geführt hat daß sich jemand meines Problemes angenommen hat. Er hat nur vergessen seinen Kollegen Bescheid zu sagen 🙂

Mein Problem wurde gelöst ich konnte problemlos weiter spielen und am Ende war ich auch zufrieden aber ich vermisse die Zeiten als es anders war.

Luna

Phasing

Nicht nur in WoW gibt es Phasing sondern auch in LotRO – nach meiner Meinung aber viel besser umgesetzt als in WoW. So gibt es beispielsweise für Helms Klamm 4 unterschiedliche Phasen. Und an einer Stelle in der Stadt die Möglichkeit jede der 4 Phasen (vor der Schlacht, 2x während der Schlacht, nach der Schlacht) als Spieler selber auszuwählen damit man gezielt dahin kommt wohin man auch will. Man stelle sich nur einmal vor der Einäugige-unter-den-Blinden hätte das auch in Sturmwind gemacht – sagen wir für jede Erweiterung. Die ganzen Probleme mit der Chromie-Zeit und dem Nicht-Vorhandensein der richtigen NPCs in der Burg wären auf einmal verschwunden. Das hat (damals wohl noch) Turbine richtig gut hinbekommen. Das einzige was in LotRO noch fehlt ist eine Anzeige in welcher Phase man ist, damit man nicht erst schauen muß sondern das gleich angezeigt bekommt.

Das andere Phasing aus WoW (mehrere Ebenen pro Zone) gibt es in LotRO übrigens auch. Das heißt hier „Ebene“ und auch hier finde ich es besser umgesetzt als in WoW. Es gibt nämlich eine Anzeige dafür daß man in einer Zone mit mehreren Ebene ist und wundert sich nicht wenn man jemanden mit dem man geflüstert hat, nicht sieht.

Ich wünschte mir WoW würde sich mehr von LotRO abschauen.

Luna

Die Wildermark

Neben den großen Erweiterung gibt es in LotRO auch immer wieder DLC Zonen in denen man auch questen kann wenn man levelmäßig da vorbei kommt. In meinem Fall ging Ost-Rohan (ohne Ruhebonus) von 75 bis 84 und weil die Wildermark für Stufe 85 ausgelegt ist hat das gut gepaßt. Die Startquest dafür habe ich schon auf Stufe 80 bekommen und wußte darum auch daß ich da questen kann. Geholt hatte ich die Zone auch schon mal zwischendrinnen als ich sie versehentlich betreten habe und der Hinweis aus dem LotRO Shop kam. Soweit so gut.

Die Zone selber ist eine Winterzone mit ansprechender Grafik und den seit Rohan üblichen Reitquest. Die kann ich nicht leiden komme aber in der Zwischenzeit meistens klar und wenn nicht hole ich Stufe 130 Chars zu Hilfe. Leider ging das bei einer Reitquest nicht weil es sich um eine Solo-Instanz für eine Quest gehandelt hat und vom Schwierigkeitsgrad derart schwer war daß ich sie nicht geschafft habe. Darum mußt ich die Zone abbrechen nachdem ich sie (geschätzt) halb leer gequestet habe. So etwas ähnliches ist mir schon einmal in WoW Catakäse passiert. Damals gab es im Südwesten der Zone Uldum eine Vehiclequest die einen in eine andere Phase transportiert hat und weil ich auch damals die Vehiclequest nicht geschafft habe mußten die Zirki und ich wo anders weiter questen.

Wenn man schon unbedingt derartige Quests in ein RPG einbauen muß dann doch bitte mit der Option auf Gruppenquest bei dem dann ein anderer für einen die Quest abschließen kann.

Luna

Reitquests

Mit der Erweiterung der Reiter von Rohan wurden auch Reitquests in LotRO eingeführt. Das ist ein ähnliches Konzept wie die Vehicle-Quest in WoW und auch wie dort haben die Reitquests eine eigene UI Leiste mit eigenen Zaubern. Und wie auch in WoW komme ich auch in LotRO mit dem Mist nicht klar. Man sitzt auf einem speziellen Mount mit eigenen Fertigkeiten und es fühlt sich an wie ein Arcade-Spiel aus den 80ern. Laut Konzept soll man damit schneller/mehr Schaden machen als bei normalen Quests weil ich aber mit der Steuerung so gar nicht klar komme mache ich nur einen Bruchteil des Schadens der geplant ist.

Das nächste Problem sind die speziellen Mobs die es für die Reitquests gibt. Während ich mit Speer und Lanze ausgerüstet bin haben die NPC Mobs alle Pfeil und Bogen, reiten um mich herum und machen Schaden während ich sie nicht treffe. Gängige Praxis in LotRO ist wohl diese Mobs zu Fuß zu hauen weil es schneller geht. Weil mein Char aber Nahkämpfer ist habe ich nur 1x Zauber mit dem ich diese Reiter treffen kann. Das führt dazu daß ein Kampf leicht 10min oder länger dauert – pro Mob.

Ähnlich wie in WoW bekomme ich Brechreiz wenn ich auf eine dieser Quests treffe.

Luna

61 Prozent weniger

Vor 4 Wochen gab es einen Bericht zu Shadowgrind wonach der Umsatz mit dem Spiel von November bis Januar um 61 Prozent gesunken ist. Was ganz schön viel ist für 2 Monate. Die Anzahl der Spieler soll im gleichen Zeitraum „nur“ um 41 Prozent gesunken sein. Da haben wohl ettliche ein langfristiges Abo abgeschlossen und dürften dann weg sein sobald das Abo ausläuft. Aber kann mich das wirklich erstaunen ? Nein, das kann es nicht ! Zu schlecht ist Shadowgrind, zu mühsam war das Leveln, dann der Umbau bei den schönen BfA-WQ den auch keiner wollte und die Paktkampagne kann das halt nicht ersetzen. Shadowgrind war ein weiterer Versuch das Spiel stärker in Richtung RTS zu positionieren und ich denke auch dieser Versuch ist gescheitert. Natürlich gibt es Spieler die die ganzen RTS Elemente wie M+ oder die aktuellen Raids mögen aber sie machen halt nicht die überwältigende Mehrheit der Spieler aus. Es gibt immer noch viele die gerne Questen und schöne Geschichten erleben möchten und gerne in einer Open-World herumlaufen. Und davon hat Shadowgrind einfach zu wenig.

Und für meinen Geschmack haben Torghast und Schlund in einem RPG gar nichts verloren und konnten deshalb den Schwund bei den Spielern nicht aufhalten. Blizz hat mit Shadowgrind bekommen was sie verdient haben.

Luna

Zirkis Gilde

Nach Zirkis Tod wurde ich ja „zwangsweise“ Gildenmeister weil es sonst keiner machen wollte. Das war schon mühsam während BfA obwohl ich jeden Tag online war und gespielt habe. Ich habe immer wieder Leute eingeladen die aber entweder die Gilde wieder verlassen haben oder aber dann in WoW Pause gegangen sind so daß die Gilde immer relativ leer war. Um so mehr habe ich mich gefreut wenn alte Gildies aus ihrer WoW Pause wieder gekommen sind. Leider hat dann der eine oder andere, den ich seit 10 Jahren oder länger als Gildie kannte, die Gilde verlassen. Was ich ordentlich schwierig finde weil jeder von denen hatte Lade-Rechte und hätte Freunde und Bekannte einladen können und damit seinen Beitrag leisten können um Zirkis Gilde am Leben zu erhalten. Was aber keiner getan hat. Und so wurde es im Dezember und Januar immer leerer und leerer. Was natürlich den Effekt „Gilde verlassen“ weiter verstärkt. Und jetzt wo ich nicht mehr spiele wird es nicht besser. Mir blutet das Herz daß ich es nicht schaffe Zirkis Gilde am Leben zu erhalten. Aber nur dafür ein Abo aufrecht zu erhalten macht halt auch keinen Sinn. Nach 16 Jahren tritt die Gilde also in den Dämmerschlaf aus dem sie nur noch erwacht sollte ich noch einmal online kommen.

Das finde ich ganz schön traurig.

Luna

R.I.P. Zirkinia – Teil 3

In 2 Tagen ist es 2 Jahre her daß meine langjährige Questpartnerin und Gildenchefin Zirkinia verstorben ist. In der Zwischenzeit habe ich versucht ihre Gilde am Leben zu erhalten was gar nicht so einfach ist. Viele Spieler die ich neu eingeladen habe die haben entweder nach kurzer Zeit mit WoW wieder aufgehört oder aber die Gilde verlassen weil es ihnen zu wenig los war. Am Meisten war nach Patch 9.01 los als viele Spieler sich die neue Levelphase angeschaut haben. Aber ein guter Teil unserer Gildies hat entweder Shadowlands gar nicht erst gekauft oder aber es nach kurzer Levelzeit wieder verlassen. Ich selber habe meine Twinkparade nach Stufe 60 gelevelt und dann mit WoW aufgehört.

In der Zwischenzeit spiele ich wieder LotRO (ohne Abo als f2p) und habe viel Sapß daran. Dabei fällt mir wieder auf wie sehr ich selber das Abo-Modell hasse und lieber die Zonen/Instanzen die ich spielen möchte individuell kaufe. Der Zirki hatte ich 2009 vorgeschlagen LotRO zu spielen aber die Zirki mochte LotRO nicht weil sie sich (damals ?) nicht mit der Maus bewegen konnte. Mir selber war das nicht aufgefallen weil ich mich mit WASD/Cursor Tasten bewege.

Während ich LotRO spiele geht es der WoW-Gilde natürlich nicht besser aber ich finde Shadowgrind einfach zu schlecht um es zu spielen.

Luna